Jump to content
Hundeforum Der Hund
Bulldog Trio

Wie lange ist es zumutbar einen Hund allein zu lassen

Empfohlene Beiträge

PfotenHoch =)=)=)

Alleine die Abstimmung finde ich schon sehr grenzwertig und ich glaube auch nicht wirklich, dass jeder so ganz ehrlich hier abgestimmt hat.

Jeder Hundehalter muss nach besten Gewissen für sich und sein Tier entscheiden. Ob das jetzt vom Billigfutter abhängt oder von sonst was, bleibt dahin gestellt.

Und deswegen stimme ich auch nicht ab!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Alleine die Abstimmung finde ich schon sehr grenzwertig und ich glaube auch nicht wirklich, dass jeder so ganz ehrlich hier abgestimmt hat.

Da hast du absolut recht, mit der ehrlichkeit bei den Abstimmungen denke ich ziemlich oft^^

Zur Frage: So lange wie nötig, so kurz wie möglich.

EDIT: 2-5 Std.... Ich glaube dann dürften aber viele Leute keinen Hund hier halten, wer Arbeitet(wenn Vollzeit) nur 2-5 Std?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe abgestimmt was für mich persönlich vertretbar ist und nicht das ich darüber bestimmt wie das andere das handhaben sollen.

Jeder muß für sich und sein Tier schauen was machbar und möglich ist.

Mir würde im Traum nicht einfallen zu sagen Hunde nur an Leute die zu Hause sind und ebendso würde ich auch nicht urteilen wenn jemand 8h nicht da ist.

Für mich persönlich sind 6h in Ordnung, das sehen andere sicher wieder ganz anders.

Leider ist es so das man mit seiner Meinung gleich gerne mal verallgemeinernd auftritt, sei es nun Futter oder sonst etwas.

Es wird immer Leute geben die zu jeglichem Thema eine andere Meinung haben als ich, damit muß ich leben.

Zum Thema arbeitslos und Hunde kann ich nicht viel sagen, ausser das sehr wahrscheinlich die meisten auch arbeitssuchend sind und die Situation sich relativ schnell ändern kann und man den Hund auch mal alleine lassen muß.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hunde kommen unterschiedlich gut mit dem Alleinbleiben zurecht. Es kommt ja ausserdem auch auf die auesseren Umstaendevan - ist der Hund ein Einzelhund, habe ich beim Alleinlassen ein schlechteres Gewissen, als wenn es zwei oder mehr Hunde sind. Hat der Hund freien Zugang zum Garten, wo er sich lösen kann, ist er besser dran als einer, der in der Bude eingesperrt ist, wo es obendrein noch stinklangweilig ist.

Bei einem jüngeren Einzelhund ziehe ich persönlich fuer mich die Grenze bei 6 Stunden pro Tag, und zwar mit freiem Gartenzugang und unter der Voraussetzung, dass der Hund VORHER (auch wenn' s im Winter dunkel und kalt und eklig ist frühmorgens) und NACHHER ordentlich ausgelastet wird.

Mit zwei Hunden und freiem Gartenzugang hatte ich vorübergehend die Situation, dass sie 7 Stunden taeglich alleine waren, ich hab mich dabei nicht gut gefühlt.

Bei einem sehr alten, sehr gemütlichen Hund, der ohnehin nicht mehr lange laufen kann/ will und der tatsächlich den groessten Teil des Tages verpennt, mag das nochmal anders aussehen, aber meine persönliche allerauesserste Schmerzgrenze liegt bei 7 Stunden. Und zwar für einen Hund, der mit dem Alleinsein wirklich gut klar kommt. Bei einem Hund, der dabei Stress hat, kann eine Stunde schon zuviel sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also bei uns bestimmt das schon alleine die Tablettengabe und die Fütterungszeiten, das Spike nie länger wie 8 Stunden alleine ist. (das ist er auch nur in außerordentlichen Fällen)

Im normal Fall ist er selten länger wie 3-4 Stunden alleine.

Aber da der Herr ja eh immer schläft, ist ihm das auch egal :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo

ich hab fünf Hunde, bin Hausfrau, Mann geht arbeiten. Und daher sind die Hunde selten alleine.

Hab aber auch noch zwei Kinder 8 und 10 Jahre, die auch mal weg müssen.

Die eine Dogge mittlerweile 4 Jahre konnte das erste Jahr gar nicht alleine sein, wohl noch andere Hunde da waren. Nur eine halbe Stunde und sie zerstörte schon oder pieselte rein.

Grund dafür war mit 4 Wochen aus Messi-Hunde Haushalt!

Aber mittlweile bleiben sie auch alle mal 5-6 Stunden alleine z.b an Weihnachten.

Aber sonst sind sie sehr selten mehrere Stunden alleine.

Ich finde das ein Hund pro Tag ca. 5-6 Stunden alleine sein darf. 8-9 Stunden finde ich zu lang.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

EDIT: 2-5 Std.... Ich glaube dann dürften aber viele Leute keinen Hund hier halten, wer Arbeitet(wenn Vollzeit) nur 2-5 Std?

Ich hab auch ein Vollzeitjob von 9 Stunden und trotzdem sind die Hunde nur ca 3-4 stunden allein.

Familie, Partner, Freunde, Hundesitte, Hundekindergarten, Arbeitszeiten splitten usw.

Irgendwie gibts immer eine Lösung, wenn man den will

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@marvia - ich finde ein Hund ist kein Luxusgut sondern der beste Kamerad und das Liebste auf der Welt!

Natürlich muss ein gewisser finanzieller Spielraum da sein - aber es ist kein Problem einen Hund hochwertig mit selbgekochtem Menü - Rindfleisch, Huhn, Reis, Karotten und Kartoffeln satt zu bekommen - auch wenn man keinen Job hat - natürlich werde ich mir keinen 20 - 50 kg Hund in dieser Situation zulegen.

Natürlich muss man Tierarztkosten, Steuer, etc. jährlich einplanen.

Wir verwenden noch zusätzlich ein breeder Trockenfutter von Royal Carnin.

Vieles Rundherum ist blos Schnickschnack und nicht unbedingt nötig.

Wie lange ein Hund alleine sein kann - das ist Übungssache - hängt aber auch mit dem Selbstbewusstsein des Hundes zusammen.

Bruno braucht höchstens 2 Std. alleine zu sein - fallweise können es dann aber schon mal 9 Std. am Stück sein wenn ich einen Kurs habe. Wenn ich heimkomme schläft er meist tief und fest und ist total entspannt.

Also ich denke es kommt auf die Wertigkeit an - welche Stellung der Hund im Leben hat - oder was einem sein liebster Zeitgenosse wert ist - oft füttern manche nur Billigklumpert - obwohl die dicken Autos vor der Tür stehen - aber das ist ihre Angelegenheit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mhhh komische Umfrage..

naja meine ist unterschiedlich lange alleine, alle 3 Wochen im Wechsel

1. Woche 7 Std

2. Woche 4 Std

3. Woche gar nicht

Aber es gab auch schon Zeiten (vor allem als Sie jung war) wo sie auch mal 9 - 10 Stunden alleine war, weil es nicht anders ging - obwohl wir sogar einen 3-fachen Boden haben (also 3 Ersatz Gassi geher) Ich finde wenn man aufgrund spezieller Vorkommnisse, dazu gezwungen ist seinen Hund so lange alleine zulassen, hat man schon ein schlechtes Gewissen und dann müssen nicht noch Umfragen erstellt werden.

Wenn ich Homeoffice mache, bin ich ja den ganzen Tag zu hause und sehe was sie macht - sie schläft - bis um 4 immer :-) Wichtig ist für mich, dass die Zeit außerhalb der Arbeit, gerade in den Wochen in denen Sie 7 Std alleine ist, für Sie reserviert ist - da gibt es keine außerhündischen Aktivitäten. Ich finde man muss die Kirche wirklich im Dorf lassen - ja ein Hund ist ein Rudeltier - bei uns ist auch nur das menschliche Rudel außer Haus, die Katzen sind zuhause und müssen herhalten :zunge: Ich kann aber meinem Hund nur meine Freizeit bieten und damit ist sie glücklich. Wenn ich daheim bin und arbeite, pennt Sie auch nur.

Schlimmer ist es wenn man den Hund jahrelang mit ins Büro nehmen konnte und dann plötzlich nicht mehr. Das ist hart - aber wenn ein Hund daran gewöhnt worden ist geht es.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
[

Und ja, wenn das so formuliert ist: Dann Abgabe eines Hundes nur an Menschen, die auch ZEIT dafür haben! Und das ist sicher nicht der Fall, wenn ich täglich über 8 Stunden weg bin.

Da sich Lebensumstände ändern können macht so eine Aussage nicht viel Sinn.

Als Blake kam habe ich halbtags gearbeitet, im Laufe der Zeit hat sich mein Stundenkontingent auf Vollzeit erhöht. Sollte ich ihn deswegen abgeben? Sicherlich nicht.

Eine Zeit konnte meine Tochter ihn nach der Schule ausdrücken. Seit diesem Schuljahr kommt auch sie teilweise erst um 15.30 nach Hause. Den Windigen stört es nicht. Er ist mit unseren Veränderungen alt geworden und verlangt nicht mehr nach endlos Spaziergängen (war eh noch nie sein Ding) und Bespassung im Haus??....er ist ein versnobter Windhund, der seinen Schönheitsschlaf braucht.

Nein im Ernst, auch wenn wir zu Hause sind schläft er die meiste Zeit. Holt sich gelegentlich Streicheleinheiten ab und gut ist. Morgens und abends Löse- und Makierrunde, einmal am Tag eine ordentliche Runde und er ist zufrieden. Mal ganz davon abgesehen, dass wir im Sommer eh tagsüber keine grosse Runde gehen, ist für ihn viel zu warm.

Es gibt Tage da muss ich rotieren, sowie heute. Er wollte sich weder gestern abend noch heute morgen richtig lösen. Da muss ich halt zusehen, dass ich jemanden finde der ihn vormittags noch mal heraus lässt.

Jeder sollte sich seinen Hund, seine Lebensumstände und seine Möglichkeiten anschauen und dementsprechend seinen Alltag gestalten. Eine Pauschalregel kann es nicht geben. Ein schlechtes Gewissen haben, so denke ich, die meisten die solange ausser Haus sind. Schon meinem Kind gegenüber und dem Hund auch, da brauche ich nicht auch noch andere von aussen, die mir einreden mein (für mich offensichtlich) zufriedener Hund würde leiden, weil andere Hunde oder Halter damit nicht klar kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Wie lange braucht das Fell um nachzuwachsen?

      Meine Hündin (Langhaar Collie) wurde vor gut 4 Wochen am Bein operiert und dafür musste die gesamte Schulter und Teile vom Bauch geschoren werden. Seitdem warten wir mit Spannung darauf, dass das schöne Fell endlich wieder nachwächst. Aber leider tut sich da gar nichts undd as macht uns langsam Sorgen. Der Tierarzt, der sie auch operiert hat ist da ziemlich gelassen und sieht das nicht als Problem. Ist es wirklich kein Problem? Wer hat Erfahrung damit und kann mir etwas darüber sagen.?

      in Gesundheit

    • Wie lange musstet ihr warten bis euer Traum in Erfüllung ging?

      Hallo,   angeregt dadurch das ich nun schon seit 14 Jahren, also seit ich 7 Jahre alt war, gerne einen Hund hätte und dieser Wunsch nie verloren ging, nicht mal eine Sekunde, aber meine Lebensumstände nie wirklich zu passen scheinen oder immer irgendwas dazwischen kommt, wollte ich hier einfach mal fragen wie lange ihr warten musstet bis ihr euch euren ersten eigenen Hund zulegen konntet? Und warum hat es vorher nie gepasst? Was musste für euch unbedingt stimmen um es durchzu

      in Der erste Hund

    • Wie lange dauert es bis Kortisonsalbe die Haut schädigt/ausdünnt?

      Hallo Leute! Mein Hund hat seit 1,5 Wochen eine Entzündung an einem Zeh. Der TA hat mir eine antibiotische Kortisonsalbe gegeben (1 Gramm Isaderm®-Gel für Hunde enthält als Wirkstoffe 5,0 Milligramm Fusidinsäure und 1,0 Milligramm Betamethason.). Die Stelle (ca. 1 cm groß) ist mittlerweile fast abgeheilt, der TA meinte aber, ich solle das Gel noch 3 - 4 Tage weiter verwenden, bis es komplett abgeheilt ist. Jetzt lese ich im Internet, das Kortisonsalben die Haut irreversibel schädigen können u

      in Hundekrankheiten

    • Läufigkeit - Wie lange aufnahmefähig?

      Hallo zusammen,   wir hatten heute vormittag ein Erlebnis, was mich zur oben genannten Fragen geführt hat.   Und zwar war meine Hündin vor kurzem läufig, der erste Tag, an dem wir es gemerkt haben war der 12.12.2016. Seit Heiligabend wurde der Ausfluss dünner/wässrig, wir sind nur noch an entlegenen Stellen spazieren gegangen und haben auch keinen getroffen. Erst an Silvester kam die nächste Rüdenbegegnung, da ist mein sonst so liebes Mädel völlig explodiert, als der Herr der

      in Gesundheit

    • Mein Welpe hält sehr lange ein

      Hallo!  Ich habe seit einer Woche meinen 12 Wochen alten Sheltiewelpen. Er ist wunderbar!  Ich bringe ihm die Stubenreinheit bei indem ich ihn zum spielen, kuscheln, lernen und gassi gehen raushole und sehr gut beobachte.  In den Ruhephasen kommt er in seine Box in der er auch ohne Widerworte einfach pennen geht.  Ich bin die ersten Tage und Nächte alle paar Stunden mit ihm raus. Mittlerweile meldet er sich von alleine falls er rausmuss. Das aber sehr selten.  Denn wenn

      in Hundewelpen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.