Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
snoopy1997

Ist ja mal wieder super, da kommt doch so ein Spitz auf uns zu gelaufen

Empfohlene Beiträge

Hallo Fories :)

Ich war gerade mit Balu spazieren, er war ohne Leine, es war auch niemand in der Nähe und so... Er streicht so leicht müde durch eine Apfelbaumwiese und plötzlich kommt aus dem wald ein Wolfsspitz auf uns zugerannt :Oo

So weit so Gut, dann standen wir also da (hatte Balu abgelegt weil er an der Leine zu fremden Hunden nicht sonderlich kontaktfreudig ist und so einfach sicher liegt) und der Spitz kommt einfach noch weiter angerannt und umkreist ihn :wall: Als er dann schließlich wirklich zu nahe war habe ich Balu erlaubt aufzustehen (kan ja auch nicht sein, dass über meinen liegenden Hund einfach hergefallen wird).

Der Spitz hat ihn dann so bedrängt dass er schließlich zu mir gekommen ist aber er wollte einfach nicht locker lassen :motz: Weil es meinem dann zu viel geworden ist hat er dann eben mal kurz ins puschel Fell geschnappt und hatte dann erstmal einen grauen Bart. Der Besitzer der inzwischen mit seinem anderen Hund auch in Sichtweite war lief einfach weiter ohne seinen Hund zu holen oder wenigstens zu rufen -.- Dann sind wir auch weitergegangen (spitz war nichts passsiert und meinem zum Glück auch nicht). Nach geschätzten 10 minuten hat der Spitz dann doch mal im Schneckentempo auf sein sich immer weiter entfernendes Herrchen zugelaufen :o

P.S Solche HH regen mich einfach auf, man könnte sich doch einfach mal dazu bequemen seinen Hund wenigstens zu rufen?! Wenn schon die Anstrengung herzukommen zu Groß ist ...

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wieso hast du nichts zu dem Halter gesagt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Weil er geschätzte 500m entfernt war und ich damit beschäftigt war meinen Hund unter Kontrolle zu halten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

oh ja das versteh ich und da bleibt der nicht mal stehen und pfeifft seinen Hund zurück. Find ich unmögich, aber solche HH gibts viele vorallem ich bekomm da immer einen riesen Schreck und das überträgt sich dann auch noch auf meinen Hund....!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mhm.

Ja, man hat es immer wieder mit sowas zu tun und es ist und bleibt nervig. Aber du kannst andere nicht ändern - nur wie du dich in solchen Situationen verhälst. Und so wie du es schilderst, hattest du viel Zeit zu reagieren, zumal dein Hund artig liegen blieb.

Wenn ich nen fremden Hund nicht bei mir haben will, dann zeige ich ihm das sehr deutlich und schnell.

Versuch doch auch mal dich in Zukunft aktiver zu verhalten und nicht zu warten, bis der Fremdhund deinen schon umkreist.

Verschwende keine Zeit damit zu denken "Oh, da ist ein Hund.... wo ist sein Besitzer?.... ah, noch 300 m.... kommt der jetzt her?.... bring ich meinen mal ins Platz.... 200 m.... immer noch kein Besitzer?! Ob der wohl nett ist? Oder passiert was?....100 m..... 50 m....."

Wenn du einen Hund siehst, den du nicht einschätzen kannst, dann verscheuch ihn einfach. Egal, ob der vlt nur nett spielen wollte. Der hat dann in jedem Fall was gelernt und dein Hund sowieso.

Nur Mut!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So was hasse ich auch. Ich hab ja meist das Vergnügen das mir hier ein kleiner Mischlingshund der regelmäßig aus einem Garten entwischt und meinen dann attackiert. Vom Besitzer absolut keine Spur. Und wenn dann kommen so Sprüche wie, ja was machst Du denn da, das darfst du doch nicht. So etwas find ich absolut nicht lustig :motz: ,weil ich ja dann immer das gezergel an der Leine habe. Bekomme dann auch immer einen Riesen Schrecken, weil ich Angst habe, dass meiner mal zuschnappt.

Als dass, das erst mal passiert ist, hat unsere Sam völlig verdattert geguckt. Alles, was jetzt schnell von der Seite auf uns zugerannt kommt, wird mächtig angeknurrt und verbellt. :motz:

Na hoffentlich bekomme ich das wieder in den Griff.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber dass man da nicht mal seinen Hund rufen kann regt mich echt auf -.-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du kannst Dich aber so lange darüber aufregen, bis Du schwarz wirst, die Leute werden sich deshalb nicht ändern.

Eher lernst Du, den Hund weg zu halten, als der Spitzhalter, seinen Hund nicht ran zu lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Spitz wegtreten und Hundehalter zur Sau machen.

Problem erledigt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tanja, es gibt Leute die nicht immer gleich zutreten.

Ich finde die TE hat das super gemeistert. :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Super Hund mit Macken

      Hallo zusammen,   ich bin ganz neu in diesem Forum und brauche mal eure Hilfe. (der wahrscheinlich häufigste Satz in einem Forum 😁)   Wir haben uns als Familie (Ich + Frau und 2 Jahre alter Sohn), letztes Jahr einen Bolonka Welpen gekauft. Teddy. So ein Hund war schon lange mein Traum und ich wollte immer das meine Kinder mit einem Hund aufwachsen.   Fakten Teddy. (November 2017 geboren)   Er ist wirklich ein Traumhund. Super lieb, treu und bellt sehr sehr sehr wenig. An sich macht er auch einen sehr "inteligenten" Eindruck, manche Sachen versteht er sofort.   Nun ist es so, das ich Ihm am Anfang zweimal heftig durch den Garten getreten habe, ich hab Ihn nicht zwischen meinen Füßen gesehen und zack ist er geflogen. Laut TA ist er soweit fit. Aber mich beschleicht das Gefühl das Teddy alle macht was ich Ihm sage, weil er Angst vor mir hat. Er hört aufs Wort, aber immer mit eingezogenem Schwanz und ängstlichem weg gucken (Beschwichtigungs Signale ?) Das geht jetzt circa ein halbes Jahr schon so.   Folgende Kommandos kann er schon ganz gut: Bleib, Komm, ins Bett & Platz. An der Leine und auch ohne, läuft er Super.   ich verbringe am Tag ca. wie folgt Zeit mit Ihm:   6:00 - 6:30 Uhr morgen Runde Gassi.   17:00 - 22 Uhr Spielen, Gassi gehen und streicheln. Zwischendurch mach ich natürlich auch andere Dinge..habe aber immer ein Auge auf den Hund.     Jetzt zu den "Macken"   - Er hört aufs Wort, jedoch nur bei mir. (aus Angst?)   - Er nervt meine Frau, dadurch das er manchmal so aufdreht und nicht weiß wie er sich beschäftigen soll. Er wuselt dann immer zwischen den Beinen rum und kaut auf dem Spielzeug unseres Kindes rum. Sein eigenes Spielzeug interessiert Ihn nicht mehr, auch der Kong mit Futter nicht, obwohl er Hungrig sein müsste.   - Ich wollte mit Ihm das Klickern ausprobieren, (um ihn morgens vor der Arbeit schonmal müde zu machen, damit er meine Frau nicht so nervt) jedoch zeigt er hier kein Interesse... auch wenn ich Ihn einen Tag hungern lasse um ihn scharf auf das Essen zu machen.   - Sitz bekommt er irgendwie nicht gebacken. Jedes mal wenn er zufällig sitzt und ich Clicker, Lobe oder ein Leckerchen gebe, geht er sofort in die Platz Position.   (Werde jetzt aber mal verstärkt Gesten einbauen, um zu schauen ob es dann besser klappt.)   - Immer nach dem Gassi gehen, läuft er schnell zu meiner Frau und verkriecht sich unterm Sofa. Dabei hat er immer Spaß beim Gassi gehen, schnüffelt viel, spielt mit anderen Welpen/ Hunden etc.   - Wenn ich an oder ableinen will und mich dafür hinknie, drückt er sich ganz Flach auf den Boden, als hätte er Angst das ich Ihn Haue o.O  (Ich habe Ihm an Anfang nur mal einen Klapps auf die Nase gegeben, wenn er meinen Sohn gebissen hat. Das macht er jetzt nicht mehr, hat geholfen)   - Er kann schon ganz gut alleine sein, aber er darf nicht in die Schlafzimmer.. wenn wir jedoch vergessen die Tür zu zu machen... Pinkelt er uns da rein (wenn wir nicht da sind)   - Man sagt ja das Futter gut ist um Hunde an unangenehme Dinge zu gewöhnen z.B Staubsauger, Leine etc. jedoch interessiert ihn das Futter dann garnicht. Er dreht dann immer den Kopf weg und will nicht. (Alle möglichen leckerlie schon ausprobiert. Wurst, Käse, Trocjenfutter, Leberwurst etc.)         Für eine Hundeschule haben wir momentan leider keine Zeit, da ich Arbeite und meine Frau wieder Schwanger ist. Wenn ich nachhause komme, kümmere ich mich um meinen Sohn und den Hund. Am leichtesten wäre es wenn ich den Hund mit auf Arbeit nehmen könnte, leider aber nicht möglich... da mein Chef das nicht duldet.     Den Hund abzugeben kommt natürlich nicht in Frage, aber habt Ihr Tipps wie ich den Hund "ruhiger" und motiviert zum lernen bekomme ? Zudem die Befürchtung das er Angst vor mir hat, was kann ich tun ?   Bitte entschuldigt meine Rechtschreibung und Grammatik, ich habe da meine Schwierigkeiten mit. Ist nicht mit Absicht.   Beste Grüße,   Loris    

      in Hundeerziehung & Probleme

    • super Angsthase

      Hallo an alle, Balou ( Pomerianian/Zwerg Spitz ) ist heute 4 Wochen bei mir. Ich gebe mir alle Mühe, aber er hat vor allem Angst. Gekauft habe ich ihn, da war er 4 Monate alt, jedoch hatte er weder die Möglichkeit andere Hunde geschweigere die Außenwelt kennen zu lernen. Ich hoffe, einige Anregungen zu bekommen. Bis dahin. Lieben Gruß Christine

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Super geniales Hunde T-Shirt

      Hallo ihr Lieben,   ich musste mir das T-Shirt einfach bestellen. Würde mich freuen, wenn sich alle Hundeliebhaber so eins kaufen würden und man mal jemandem mit dem T-Shirt beim Gassi gehen begegnet. Hier ist der Link für die, die sich das auch bestellen wollen Werbelink entfernt
      Liebe Grüße und noch einen schönen Abend euch allen.   Lelo    

      in Plauderecke

    • Hundekissen in rot (Majestic Pet Super Wert Pet Bett)

      Hallo zusammen, ich habe bei einem großen Online-Versandhandel  ein Hundekissen in rot bestellt. Leider ist es für Curlys Körbchen zu klein  Der normale Preis liegt bei knapp über 45 Euro. Ich habe es etwas günstiger ergattern können und würde es gerne auch günstiger abgeben. Ansonsten schicke ich es wieder zurück. Aber vielleicht hat ja hier jemand Interesse an dem Kissen?  Der Hersteller hat folgende Maße angegeben: 88,90 cm bis 116,84 cm (https://www.amazon.de/dp/B000KAAO7Y/ref=twister_B017K2ELR8?_encoding=UTF8&th=1) Da das Bettchen sehr dick ist habe ich habe eben mal nachgemessen und komme auf folgende Angaben: Breite ca. 77cm und Länge ca. 108cm Würde das Kissen für 35€ inkl. Versand (als Paket bei DHL) in Deutschland abgeben.    Grüße Caro und Curly     

      in Suche / Biete

    • Tierheim Gießen: MIO, 5 Jahre, Chihuahua-Spitz-Mix - war bisher ein "Ebay-Wanderpokal"

      Chihuahua-Spitz-Mix Mio (geb. 13.11.2011) wurde wegen Überforderung bei uns abgegeben. Er war bislang ein typischer "Ebay-Wanderpokal". Das soll sich nun ändern! Mio ist ein sehr ängstlicher Hund. Auf fremde Menschen geht er nicht von sich aus zu. Sein Vertrauen muss man gewinnen - aber an dieser Stelle sei gesagt: das ist nicht unmöglich! Viele Angsthunde haben es schwer Interessenten zu finden, da sie eben nicht gleich kuschelig und anschmiegsam sind. Aber wenn Mio einem Zweibeiner vertraut, dann ist er beides. Er sucht in jedem Fall Menschen, die schon Erfahrung mit solchen Hunden besitzen. Denn ist man bei ihm zu schnell und zu übergriffig, meint Mio sich verteidigen zu müssen. Die Vorteile an diesem kleinen Flauschebällchen sind sicherlich seine geringe Größe und dass er sehr (!) gut mit anderen Hunden verträglich ist und sich auch gut an solchen orientiert. Ein souveräner bereits vorhandener Hund würde also schonmal einen prima Start ermöglichen. Trotz seiner kleinen Statur und seiner Angst sollte Mio aber wie ein richtiger Hund behandelt werden, denn das letzte was er braucht, wären Menschen die ihn verhätscheln und dadurch eigentlich nur seine Ängste weiter schüren! Auch sollte sein nächstes bitte sein endgültiges Zuhause werden :-)     Tierheim Gießen Vixröder Str. 16 35396 Gießen 0641/52251 Email: info@tsv-giessen.de
        Homepage: www.tsv-giessen.de

      in Erfolgreiche Vermittlungen


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.