Jump to content

Schön, dass Du hier bist! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Janny

Kennt ihr das?

Empfohlene Beiträge

... is sonst gar nicht meine Musik aber gewisse Titel von Reinhard Mey find ich saugeil (sorry)

Lest mal :

--------------------------------------------------------------------------------

Lieber Himmelhund, ich würd’ mich zu gern mal richtig austoben

Auf ’nem richt’gen wilden Acker und nicht immer nur von oben

Vom Balkon im 10. Stock auf den versifften Spielplatz seh’n

Und am Abend nur für drei Minuten mal kurz runtergeh’n

An den ersten armen Baum, der mit dem Hundekottod ringt,

Weil hier jeder aus dem Block schnell seinen Hund zur Notdurft zwingt.

Einmal nur nach Herzenslust ´rumschnuppern in den Mäusewinkeln

Und nicht an der Leine weggezerrt werden mitten im Pinkeln.

Lieber Hund im Himmel: Etwas Muße und ein eigner Baum –

Das wär’ mein Traum!

Lieber Himmelhund, ich möcht’ gern richtig stink’gen Schweinkram fressen

Und nicht das Designermenu aus der Fernsehwerbung essen.

Ich möchte nicht, daß mich parfümierte Hände streicheln, nein,

Meine Nase ist zu fein für Gucci und für Calvin Klein.

Ich will kein Mäntelchen tragen, will nicht, daß man mich frisiert,

Mir die Ohren spitzer schneidet, oder mir den Schwanz kupiert.

Das sollst du mit Herrchen machen und wenn er sich dreht und windet,

Na dann woll’n wir doch mal seh’n, ob er das noch witzig findet!

Lieber Hund im Himmel, stopp diese Barbarei

Und auch die idiotische Silvesterknallerei.

Lieber Himmelhund, ich will nicht mehr im Allradkombi liegen

Hinterm Gitter und in jeder Kurve aus der Kurve fliegen,

Nicht im Restaurant zwischen Tisch- und Menschenbeine gezwängt

Passivrauchen, Tischabfall essen, von Kleinkindern bedrängt.

Ich will nicht nur spielen, ich will endlich beißen bei dem Spruch:

„Verzeihen Sie, mein Herr, aber Ihr Hund hat Hundgeruch!“

Laß mich lieben, wann und wen ich will, und gib mir keine Pillen,

Und keine Spritzen gegen meinen ausdrücklichen Paarungswillen.

Lieber Hund im Himmel: Für mich und Rex

Freien Sex.

Lieber Himmelhund, ich will wie rechtschaffene Hunde heißen

Und nicht Rambo, Müntefering, Dr. Klöbner oder Tyson,

Weil der Mensch es für unglaublich originell und witzig hält,

Wenn er uns vermenschlicht und sich zugleich hoch über uns stellt:

„Ihr da unten – ich hier oben. Ich werf’ und ihr holt den Stock!“

Menschen brauchen Katzen, Vögel, immer einen Underdog.

Menschen woll’n immer Gefang’ne, Menschen sind immer die Schließer,

Die Verhätsch’ler, die Verhöhner, die Streichler, die Krauler und die Blutvergießer.

Lieber Hund im Himmel, gib mir meine Würde zurück und ’nen richt’gen

Hundenamen Amen!

oder den hier :

--------------------------------------------------------------------------------

Es gibt Tage, da wünscht' ich, ich wär' mein Hund, ich läg' faul auf meinem Kissen und säh' mir mitleidig zu, wie mich wilde Hektik packt zur Morgenstund', und verdrossen von dem Schauspiel, legt' ich mich zurück zur Ruh'. Denn ich hätte zwei In'ressen: Erstens Schlafen, zweitens Fressen. Und was sonst schöngeistige Dinge angeht, wäre ausschließlich Verdauung der Kern meiner Weltanschauung, und der Knochen um den diese Welt sich dreht, wär' allein meiner Meditationen Grund: Es gibt Tage, da wünscht' ich, ich wär' mein Hund.

Es gibt Tage, da wünscht' ich, ich wär' mein Hund, und ich hätte seine keilförmige Nase,dann erschien' mir die Umwelt vor ganz neuem Hintergrund, und ich ordnete sie ein in ganz and're Kategorien: Die, die aufrecht geh'n, die kriechen, die, die wohl, die übel riechen, und den Typen, die mir stinken, könnt' ich dann Hose oder Rock zerreißen und sie in den Hintern beißen, was ich heut' nur in extremen Fällen kann, denn ich kenn' meinen zahnärztlichen Befund: Es gibt Tage, da wünscht' ich, ich wär' mein Hund.

Es gibt Tage, da wünscht' ich, ich wär' mein Hund, und dann kümmerte mich kein Besuch, kein Klatsch, keine Äffär'n, redete mir nicht mehr Fusseln an den Mund, um irgendwelchen Strohköpfen irgendetwas zu erklär'n; denn anstatt zu diskutieren, legte ich mich stumm auf ihren Schoß, und sie kraulten mir zwangsläufig den Bauch. Und sollt's an der Haustür schellen, würd' ich hingeh'n, würde bellen, froh', daß ich niemanden reinzulassen brauch', und ich sagte: "Tut mir leid, aber zur Stund' ist der Boß nicht da, und ich bin nur der Hund."

Es gibt Tage, da wünscht' ich, ich wär' mein Hund, denn mir scheint, das ich als er beträchtliche Vorteile hätt', denn ich lebte, wie ich leb', weiter im Grund, äße zwar unter dem Tisch, doch schlief' ich noch in meinem Bett, sparte aber ungeheuer, zahlte nur noch Hundsteuer, nur in einem bin ich als Mensch besser dran, darum mag er mich beneiden, denn ich bin der von uns beiden, der die Kühlschranktür allein aufmachen kann. Und das sind Momente, die genieße ich, denn ich weiß, dann wünscht' mein Hund, er wäre ich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

nicht meine Kragenweite, also die Songs von R. Mey, ich kenne

es somit nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich sag ja eiegntlich auch nicht meine Musik . Aber die Texte sind klasse......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Janny...ich kenn die!

Und da gibt es noch eins...mein absoluter Liebling..

"An meinen schlafenden Hund"

Der Abend legt sich leise über unser Haus, friedliche Schatten ringsum steigen. Ein langer Tag klingt in der dunklen Stube aus, Garten und Weg liegen im Schweigen. Mit Bildern, die durch Deine Träume zieh'n, liegst Du, wie kleine Hunde liegen, fest eingerollt zu meinen Füßen am Kamin und schnarchst, daß sich die Scheite biegen.

Im Schlaf wedelst Du mit den Pfoten ab und zu, vielleicht läuft Dir im Traum der Hase, der immer nur eine Spur schneller war als Du, geradewegs vor die Nase. Und diesmal holst Du ihn mühelos ein, du rennst ihn glatt über den Haufen. Doch Dir reicht der Triumph, ein Gentleman zu sein, und großzügig läßt Du ihn laufen.

Oder begegnet Dir der Briefträger vielleicht auf seinem gelben Moped gerade? Das Wurstpaket, das er Dir grüßend überreicht, schickt Dir Dein Neffe Ernst aus Stade. Das hat der wirklich prima abgepaßt, die mag're Zeit stand vor den Toren, denn über Knochen, die Du eingegraben hast, ist jetzt die Erde hart gefroren.

Deine Nase glänzt tiefschwarz und frisch lackiert, du gähnst und blinzelst träg' ins Feuer. Und während es jett Stein und Bein da draußen friert, bestehst Du neue Abenteuer. Vielleicht ertäumst Du eine ganze Symphonie wilder exotischer Gerüche, Feldmaus und Igel in vollkomm'ner Harmonie, mit Apfelkuchen aus der Küche.

In dicken Flocken fällt vorm Haus ein neuer Schnee und legt sich lautlos vor die Scheiben. Na, Du wirst ganz schön staunen, denn wie ich das seh', wird er wohl länger liegen bleiben. Bis dahin träum' von März und Feld, vom jungen Gras, vom Schnüffeln, Zotteln, Stöbern, Graben, wenn wir und Feldmaus, Igel, Maulwurf, Fuchs und Has' den Winterschlaf beendet haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

*daumenhoch*kenn ich auch . ich find die klasse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh da hast du bei mir aber ins schwarze getroffen! Ich bin zwar eher der SKA Typ wenns um Musik geht, aber es gibt halt schon Klassiker! Und Reinhard Mey ist eindeutig einer! Ich mag ihn, ...

Er hat xxx suuuper Lieder ...

Also für alle die ihn nicht kennen: Stöbert mal die Liedtexte von ihm durch! Gibt viele zum Lachen ;)

Empfehlungen von mir:

> Das wahre Leben

> Wenn ich betrunken bin

und mein Favorit:

> Doktor Berentahl kommt

Naja wie gesagt, ich bin eher der Typ für neuere Musik ...

The Kooks, The Hives, 2Raumwohnung, Anti-Flag, Transplats, Sportfreunde, Wir sind Helden, Favorit: Ska-P (Gott ich merk, dass kennt wohl niemand :))

Aber ja, man darf auch mal auf Musiker stehn, die nicht jeder Teenie kennt ;) (wie Reinhard Mey)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kenn den zweiten Text (Ich wünscht ich wär mein Hund)

Reinhard May hat der Freund meiner Mutter immer gehört, ist schon länger her.

: Ska-P (Gott ich merk, dass kennt wohl niemand :))

Da irrst Du Dich :D:D:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

da hätten wir noch :prost:

..........über den wolken...........

und das liedchen mit freitag der 13. :klatsch:

ich find reinhard mey klasse!! =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
: Ska-P (Gott ich merk, dass kennt wohl niemand :))

Da irrst Du Dich :D:D:D

Okey dann vielleicht eine Seele. Gut, wenn ich fragen darf, wie alt bist du?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Junghund dreht über - wer kennt dieses Verhalten und hat wie reagiert?

      Guten Abend an alle Hundefreunde,    Direkt kurz ein paar Stichpunkte zum Hund: Halbes Jahr alt, Mischlings-Rüde und seit der 9.Woche bei uns.  Hundes Verhalten ist zu 98% für mich ein Traum von Hund  es klappt wenig perfekt aber vieles sehr gut  (mehr erwarte ich in diesem Alter auch noch nicht). Um ein paar Dinge zu nennen: Sitz, Platz überall sehr zuverlässig, Rückruf ohne starke Außenreize im Gelände perfekt (inklusive aus vollem Galopp bremsen und absitzen jeweils auf Handzeichen - hat sich so ergeben, nicht bewusst antrainiert), Rückruf mit Reiz mal ja, mal nein - wir üben fleißig  an lockerer, kurzer Leine laufen klappt auch immer besser (bevor es hier zum Aufschrei kommt: wohne in der Stadt und kurze Leine ist daher einfach notwendig), bei Hundebegegnungen arbeitet Frauchen derzeit an sich, Ruhe in Hundes Aufregung zu bringen. Gibt noch einiges mehr, was ich an positiven Dingen erzählen könnte  gerne bei Interesse oder Nachfrage      Lediglich eine Situation macht mir Kopfzerbrechen: alles, was flattert bzw. sich interessant bewegt (Taschen, Jacken, Handtücher, Pullis, Hosen, Schnürsenkel, aufgerollte Schleppleine beim Spazieren gehen etc.), kann (nicht muss) einen „Ausraster“ auslösen. Er springt dann scheinbar urplötzlich wild und unkontrolliert an mir hoch (flummi-mäßig und kommt da mit seinem Maul gut und gerne auf 1,50m, das Höchste, was ich bei ihm bisher gesehen habe, war eine Pirouette aus dem Stand mit Kopf ca. 2m hoch, um einen Schmetterling zu fangen). Leider setzt er dabei seine Zähne auch ein und zerrt wild an Armen, verbeißt sich regelrecht in Hände und im Zweifelsfall sind Knie und Wade dran. Ihn dann zu beruhigen, ist eine regelrechte Kunst an Selbstbeherrschung (Zähne in Haut tun nunmal weh!) und Ruhe - manchmal folgen auch mehrere Attacken aufeinander. Ich bin am stärksten davon betroffen, aber grundsätzlich kann es jeden, der ihn „führt“, treffen.   Habe bereits Tagesabläufe analysiert und dabei festgestellt, dass die körperliche und geistige Auslastung nur geringfügig eine Rolle spielt. Insgesamt benötigt der Kleine meiner Erfahrung nach übrigens gute 3 Stunden „Beschäftigung“ (Spazieren an der Schlepp, kurze Übungseinheiten, Konzentrationsübungen etc.), um ein normales Level zu erreichen. Bekommt er die mal ausnahmsweise nicht, fordert er diese in den meisten Fällen auch ein (dann werden Dinge geklaut, Kissen gerammelt, durch die Wohnung gerast etc.).    Nun, wer kennt dieses Verhalten und hat sich wie (idealerweise erfolgreich) verhalten?    Sicherlich hat der/die ein oder andere noch Fragen bzw. gibt es vielleicht noch interessante, fehlende Aspekte, die sich dann hoffentlich in der Diskussion ergeben     Schöne Grüße  

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Kennt jemand das Hundefutter von Reico?

      Guten Morgen ! Mir ist das Hundefutter von Reico empfolen worden , hat vielleicht jemand damit Erfahrung ??? Oder etwas davon gehört ?? Es ist nicht gerade günstig , aber was tut man nicht alles für seine Hunde .

      in Hundefutter

    • Wer kennt dieses Buch: "Wer erzieht hier eigentlich wen?"

      Dieses erst im Oktober 2018 erschienene Buch ist unterhaltsam, lustig und bietet eine Besonderheit. Es ist aus der Sicht einer Ridgeback-Hündin geschrieben. Der Untertitel heißt: Die Welt vom anderen Ende der Hundeleine. So manch einer wird ähnliche Erlebnisse oder kleine Abenteuer, die im Buch beschrieben sind, selbst erlebt haben. Gibt es jemand, der dieses Buch schon gelesen hat?

      in Hundefilme / Reportagen & Hundebücher

    • Tierheim Gießen: TINI, 4 J., Ca de Bestiar-Mix - kennt Grundkommandos

      Tini ist ein Mallorquinischer Schäferhund (Ca de Bestiar) – Labrador - Mix, geboren am 01.03.2012. Sie wurde bei uns abgegeben, da die Lebenssituation ihrer Halter sich geändert hat und dadurch die hübsche Maus nicht mehr die Zeit bekommt, die sie braucht. Ursprünglich kommt Tini aus einer Tötungsstation in Spanien. Sie kennt schon einige Grundkommandos und lernt sehr schnell und gerne, man sollte mit ihr aber neue Dinge in Ruhe erarbeiten, da sie mit zu vielen Reizen schnell überfordert ist. Mit anderen Hunden ist Tini bedingt verträglich, sie sucht sich ihre Artgenossen selbst aus. Hier im Tierheim hat sie sich Kajos als Zimmergenossen ausgesucht. Tini ist eine sehr sportliche Hündin, die gerne mit ihren Menschen joggt oder auch beim fahrradfahren dabei ist.
      Ihre neuen Menschen sollten Hundeerfahrung mitbringen und mit ihr die Hundeschule besuchen. Weitere Beschreibung folgt, wenn wir sie besser kennengelernt haben.  













        Tierheim Gießen
      Vixröder Str. 16
      35396 Gießen
      0641/52251
      Email: info@tsv-giessen.de
      Homepage: http://www.tsv-giessen.de  

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • "Lustiges Ohr" kennt das wer ?

      Ich habe oft bei meinen Rosenohrigen folgendes Beobachtet: In einer gewissen Erwartungshaltung -meistens im Spiel, hielten sie ein Ohr anders, wir nannten das Lustiges Ohr... dann war klar, Uschi ist grade für jeden Sch... zu haben Na ja und Lotti hält ihre Ohren wenn sie Aufmerksam ist, eigentlich immer so (nie andersrum!) Ich frage mich nun, da man bei Menschen ja auch je nach Gesichthälfte angeblich anderen Ausdruck sehen kann, ob es etwas mit re/li Gehirnhälfte zu tun hat, oder ob es einfach Zufall ist ?

      in Körpersprache & Kommunikation


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.