Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Bulldog Trio

Es hört halt nicht auf :-((( Zubildung im Maul entdeckt!

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Gestern war Amy den ganzen Tag so schlapp und fressunlustig......

Fieber gemessen- 39,6 Tierarzt angerufen , Sprize beommen, wieder heim..

um 21,30 hab ich ihr weil ich dachte sie frisst vielleicht nicht weil was amZahn ist ins Maul geschaut und sah hinten links eine etwa erbsengrosse rote Zubildung :(

jetzt eben Tierarzt wieder angerufen- Zubildung ist doppelt so grross und sie stinkt nach eiter aus dem Maul

was das wohl wieder ist

besorgte Grüsse Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das klingt nach einer eitrigen Zahnwurzel. Gibt's bei Menschen auch. Hab ich auch immer wieder. Da muss dann bei Menschen eine Wurzelbehandlung gemacht werden - beim Hund wird vielleicht der Zahn gezogen, wenn sie ihn nicht unbedingt braucht. Ist eine harmlose aber unangenehme Sache. Mach Dir keine Sorgen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

tippe auch auf einen Abzess. Ist natürlich wirklich blöd sowas.

Drücke die Daumen das ihr das schnell hinter Euch habt.

LG

Andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oweia, Steffi, das ist ja doof.

Könnte mir gut vorstellen, das das Fieber durch die Vereiterung im Maul kommt.

Ich drück euch die Daumen, das der Tierarzt helfen kann.

Gute Besserung an deine Fellnase :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke...

auf einen Zahn tipp ich jetzt nicht,ist so weit ich das sehen kann im Gaumen- weiter weg vom Zahn..

ich vermute auch das sich evtl ein Stück irgendwas da rein gebohrt hat und sich entzündet hat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Knabbert sie an Stöcken? :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

jein, ganz ganz selten Mal .. ich mag Stöcke nicht als Spielzeug, aber ab und zu packts die 2 halt und sie nehmen auch nen Stock..

wenn ich ihr den Kiefer öffen- ganz sanft schreit sie :-((

TA kommt gleich ..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh je, die arme hat Schmerzen :(

Ich drück die Daumen, bitte halte uns auf dem Laufenden, was der Tierarzt sagt. :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh Mensch :(

Ich drücke auch die Daumen, dass der Tierarzt Euch schnell helfen kann, damit sie keine Schmerzen mehr hat und bald wieder fressen mag.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Soooooooooooooooooooooooooo

so wie es aussieht hat sie sich wohl tatsächlich mit einem Stück Holz z.B da rein gepieckt und es hat sich entzündet..

gefressen hat sie vorhin schon.. Spritze gabs auch nochmal , morgen noch mal hin

immer ist was, aber irgenwie auch nie so richtig schlimm,zum Glück war nur der Schreck grösser ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Mein Welpe hält sehr lange ein

      Hallo!  Ich habe seit einer Woche meinen 12 Wochen alten Sheltiewelpen. Er ist wunderbar!  Ich bringe ihm die Stubenreinheit bei indem ich ihn zum spielen, kuscheln, lernen und gassi gehen raushole und sehr gut beobachte.  In den Ruhephasen kommt er in seine Box in der er auch ohne Widerworte einfach pennen geht.  Ich bin die ersten Tage und Nächte alle paar Stunden mit ihm raus. Mittlerweile meldet er sich von alleine falls er rausmuss. Das aber sehr selten.  Denn wenn ich mit ihm einfach so rausgehe würden wir stundenland nur dastehen. Er macht nur, wenn es sehr dringend ist. Wenn ich mit Ihm mit dem Bus fahre und zu meiner Arbeit (ruhiger eigener Laden in dem er Im hinteren Raum einfach pennt solange ich arbeite, es wird jede Stunde nach ihm gesehen, ist er ganz entspannt und macht alles mit. Allerdings muss er höchstens einmal morgens um 7 raus, sein großes Geschäft erledigt er nur ein bis zweimal am Tag. Manchmal pinkelt er bis zu 10 Stunden am Stück garnicht.  Also alles sehr extreme Zeitspannen. Ich mache mir Sorgen dass er das Wetter gerade zu ungemütlich findet, da er schnell wieder rein will, und drinnen darf er ja nicht pinkeln (leider beim Züchter haben die das auf den Fliesenboden im wohnzimmer überall hinmachen dürfen).  Ist das ungesund für den Kleinen so wie er es jetzt handhabt? Er hatte auch extreme Probleme wenn zuviel los war, zu machen. Aber bei uns gibt es kaum ruhige Ecken, es laeuft immer mal Jemand vorbei oder ein Auto fährt vorbei. Das hatte ihn immer gestört dabei. aber wir dachten er muss es lernen auch bei sowas machen zu können. Haben wir ihm damit zuviel Stress zugemutet indem wir verharrt sind und solange gewartet haben bis er gemacht hat?    lg

      in Hundewelpen

    • Wie hält man einen sehr kleinen Hund (3kg) warm?

      Der Winzling meiner liebsten Gassibegleitung war schon immer sehr verfroren, aber dieses Jahr scheint es besonders schlimm, vielleicht auch, weil er etwas in die Jahre kommt.   Drinnen liegt er bei 22° Raumtemperatur gerne den ganzen Tag auf der Wärmflasche, draußen friert er auch im dick gefütterten, winddichten Wintermantel erbärmlich. Selbst in Bewegung zittert er ab dem Moment, ab dem die Haustür aufgeht... Normalerweise geht er echt gerne raus und die milderen Tage zwischendurch haben das auch gezeigt, aber bei den aktuellen Temperaturen reicht der Mantel einfach nicht und die einzige Lösung ist, nie länger als 10min zu gehen, weil er sonst doch sehr leidend ist. Zum Vergleich: Wenn es warm ist läuft er problemlos 1-2 Stunden am Stück und liebt es raus zu gehen.    Irgendwie sind wir ratlos, er hat schon einen neuen, noch dickeren Mantel bekommen, etwas Dickeres kenne ich nicht. Einen Overall hatte er mal anprobiert, wollte darin aber nicht so recht laufen...    Gibts da keine andere Lösung als schlichtweg bei Kälte drinnen zu bleiben?   Ich eröffne den Thread übrigens aus reinem Egoismus, da mir meine liebste Gassibegleitung fehlt🤫      

      in Gesundheit

    • Hund hört nicht

      Hallo zusammen,   mein Hund (Leonberger) wurde im März Kastriert (er ist jetzt 4 Jahre alt) und seitdem dreht er regelmäßig völlig durch. An sich hört er, ist gut erzogen und ein sehr liebevoller und verschmuster Hund. Aber ab und zu, springt er über den Zaun, bellt die Leute an, rastet vollkommen aus und wir bekommen es nicht in den Griff. Gestern erst war ich mit ihm unten, die Nachbarn kamen heim, er bellt, springt über den Zaun und bellt und knurrt sie an.  Er hat ihnen nichts getan, aber alleine dass er über den Zaun springt ist inakzeptabel.  Ich habe ihn dann an seinem Fell zu mir gezogen, ihn hoch auf seinen Platz geschickt und ihn bis heute morgen nicht beachtet. Heute morgen durfte er nur noch an der Leine mit mir raus.   Wir verstehen nicht, wieso das auf einmal so ist, da er sonst nie so etwas hatte.  Klar hat er sonst auch mal im Hof gebellt wenn dort Menschen vorbei gelaufen sind, aber das fand ich immer ok, da er halt das Haus verteidigt ( zumal schon mal versucht wurde einzubrechen beruhigt es mich sehr, wenn er verteidigt..). Habt ihr irgendwelche Tipps und Tricks für mich, dass ich das in den Griff bekomme?   Liebe Grüße Jasmin

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Autoimmunprozeß im Maul: Zell- bzw. Organpräparate?

      Hallo, Ich habe meinem bald 9-jährigen Rüden Ende letzten Jahres in einer Tierklinik das Maul sanieren lassen.
      Dabei kam dann endlich raus, daß er an einem autoimmunen Geschehen im Maul leidet, deshalb all meine Versuche mit Putzen und Mitteln gar keinen Erfolg haben konnten.
      Im Klartext heißt das, daß das Zahnfleisch, welches auf dem Plaque auf den Zähnen zu liegen kommt, sich (dauer)entzündet, dann aufbricht, usw.
      DIes ist sehr selten bei Hunden, häufiger haben es Katzen.
      Ruhe im Maul hat man dann anscheinend erst, wenn alle Zähne draußen sind - eine wunderbare Vorstellung.
      Bzw. es gibt auch da die weitere "schöne" Möglichkeit, daß sich das Geschehen dann trotzdem eine Etage tiefer, z.B. bei den Mandeln, fortsetzt.
      Nun möchte ich fragen, kennt das jemand? Was würdet Ihr machen? Empfehlen?
      Und wo könnte ich ansetzen bei der Autoimmungeschichte? DIesbezüglich halten sich auch THP etwas zurück ...
      Als nächstes überlege ich, ihm Zellpräparate spritzen zu lassen; kennt sich jemand mit dieser Art von Präparaten aus?
      Ich bräuchte etwas für die Mundschleimhaut.
      Und weiß nur, daß VitOrgan, Wala und Heel solche herstellen.
      Ich wollte halt um Infos bitten, danke!
      Bin ratlos.
       

      in Hundekrankheiten

    • Mein Hund schnappt und hört nicht auf.

      Hallo zusammen, wir haben vor ca. 5 Wochen unseren Jack Rüssel bekommen und  da war er schon ein Jahr alt. Es gibt da so ein paar Dinge die noch ausgebügelt werden müssen. Sie schnappt besonders dann, wenn sie ihren Willen nicht bekommt. Und auf der Straße will sie oft unbedingt vor die Autos oder vor den Bus laufen. Sie muss dann jedesmal kurz gehalten werden. Hat da mal jemand einen Tipp für mich wie wir das in den Griff bekommen können?

      in Hundeerziehung & Probleme


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.