Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Amilie

Was würdet ihr beim nächsten Welpen anders machen?

Empfohlene Beiträge

... alles anders machen , wenn ihr nochmal einen Welpen euch ins Haus holt?

Also ich würde einiges anders machen, wenn ich mir zwar Amilie heutzutage anschaue, ist sie super. Aber ich z.B. wäre von Anfangan gleich in die Hundeschule! - Wäre nicht so weich, nur weil sie ja noch so klein ist. Sondern wär Konsequent in der Erziehung.

Was würdet Ihr alles anders machen, wenn Ihr euch nochmals einen Welpen anschafft?! Oder wart ihr von anfangan immer super zufrieden?

Würde mich mal interessieren, ob nicht nur ich Fehler gemacht habt ;)

:winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So ziehmlich alles, weil ich es am anfang echt verbockt hab, da ich wenig ahnung von Hunden hatte und Sunny von heut auf morgen einfach da war.

Ich würd mir auf keinen Fall mehr von "schlauen" Leuten rein reden lassen und meinem Gefühl folgen und hab heute auch ein anderes Wissen wie vor 8 jahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe das quasi schon hinter mir. Vor zwölf Jahren mehr oder weniger über Nacht einen Jagdhundwelpen bekommen. Klassisch in den Hundeverein, viel Erziehung aber alleine gemacht, viel nach Gefühl, vorher kein einziges Buch gelesen - Hund ist trotzdem klasse geworden.

Jetzt letztes Jahr habe ich noch mal einen Welpen bekommen. Ein Jahr Recherche bezüglich Rasse, passender Züchter usw. Genauen Plan im Kopf, wofür ich den Hund haben möchte, was ich alles machen will usw. Letztendlich ist es aber so, dass all die tollen Pläne mich eher blockiert haben. Hund lernt langsamer als mein alter Hund, ist ein ganz anderer Typ usw.

Jetzt orientiere ich mich mehr am Hund, Erziehung findet nebenher statt.

Für mich war allerdings von Anfang an klar, dass ich KEINEN FALL mehr in eine Hundeschule gehen werde, mir das Sitz-Platz-Fuß-Getue erst mal ausspare und da ansetze, wo es Sinn macht. Hausstandsregeln, Frustrationstoleranz, sicherer Abruf, Impulskontrolle, Leinenführigkeit von Anfang an, ein sicheres Abbruchsignal - das alles habe ich viel bewusster gemacht und von Anfang an sauber aufgebaut. Das alles klappt jetzt mit knapp 1,5 Jahren immer noch super, mit dem Hund habe ich keinerlei Probleme.

Beim zweiten Welpen war ich insgesamt entspannter, es fiel mir leichter, zu erkennen, ab wann irgendein Verhalten in eine unerwünschte Richtung laufen könnte und habe das im Ansatz klar geregelt.

Insgesamt habe ich auf die Erziehung weniger Zeit verwendet als bei dem ersten Welpen. Mein Althund "kann" mehr, kennt mehr Kommandos, aber der "Kleine" wird mit der Zeit auch noch mehr lernen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde mir nicht wieder gleichzeitig zwei Welpen ins Haus holen. Der Arbeitsaufwand - vor allem über das getrennte Training - war und ist doch sehr hoch.

Auch die anfangs stattfindenden "Überbügeleien" sind mir teilweise ganz schön an die Nerven gegangen; im Gegensatz zu meinen Hunden.

Mittlerweile ist es deutlich entspannter geworden und natürlich ist es schön zu sehen, wie meine beiden miteinander harmonieren.

Aber ich bin nicht davon überzeugt, damals das Richtige getan zu haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich hab ja die Situation momentan bei Hiro.. ich mach das was mein Gefühl für richtig hält, ich höre mir Tipps an, aber wäge sehr gut ab was sinnvoll ist und was nicht, probier eben nicht alles mal aus und hoffe auf spontanen Erfolg..

und Fehler macht man.. Fehler wird man immer machen bei jedem Hund egal wie viele man schon hatte, weil jeder Hund wird dir neue Aufgaben stellen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach, ich bin so froh, dass ich nicht die Einzige bin die es anfangs "verbockt" hat :)

Also ob ich nochmal in die Hundeschule gehen würde, weiß ich selber nicht. Ich glaube ich würde das auch alles wieder selbst machen, wie schon gesagt z.B. Hausregeln, keine Fremden dürfen mein Hund anfassen, ohne meine Erlaubnis. (war früher viel zu lieb, und dachte die wird schon irgendwann nicht mehr anspringen wenn sie Leute begrüßen^.^)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm ,

Originalbeitrag

Würde mich mal interessieren, ob nicht nur ich Fehler gemacht habt ;)

...der perfekte Hundehalter ??

Kannst du getrost vergessen ! :)

Auch falsche Wege , die man zusammen geht , zusammen erkennt und zusammen korrigiert ,

prägen eine Beziehung .

Und das nicht nur negativ....!

Zusammen - das zählt ....

LG Jörg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde ne Schleppleine dran machen beim gassi gehen, so lang bis das abrufen/dableiben zu 100% klappt (Hundebegegnungen, jagen etc)

Ansonsten Ist mir das mit meinem Cash damals als 1 Hund ganz gut gelungen. Wobei er eigentlich auch beim jagen sehr schnell wieder da war (Mutti war zu weit weg plötzlich).. :)

Aber das jagen als solches finde ich ziemlich stressig, was da so alles passieren kann...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde mir keinen Hütehund mehr anschaffen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ehrlich gesagt nicht viel, soweit läuft seid 15 Jahren ganz gut,

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • 7 Welpen suchen Zuhause/Spanien-geb. ca. Januar 2019

      Unsere Tierärztin fand einen Karton mit 7 Welpen, der einfach auf dem Campo unter einen Olivenbaum abgestellt wurde. Die Welpen sind ca. 5 Wochen jung, also etwa Anfang Januar 2019 geboren. Wer die Eltern sind, kann niemand sagen. Wahrscheinlich werden die Hunde mittelgroß bis groß. Die Welpen werden im Haus unserer Tierärztin aufgezogen. Es wird natürlich auch in Spanien nach neuen Besitzern gesucht. Da es aber schwierig ist, für so viele Hunde ein Zuhause zu finden, wird die Suche ausgeweitet. Die Kleinen können in ca. 2 1/2 Monaten ausreisen. Dann haben sie ihre Impfungen. Bei ernsthaftem Interesse könnt ihr mich anschreiben und ich gebe die Kontaktdaten weiter.  

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Suche Wurfgeschwister oder andre Welpen aus Obersulm ( wichtig! )

      huhu, ich suche wurfgeschwister von meiner hündin ( laut angabe der züchterin geboren am 18.01.2016 ) oder gerne andre die dort einen hund gekauft haben. die zucht heisst goldschätzle vom heuchelberg, das sind die golden retriever und dort werden auch labradore angeboten unter dem zwingername ,,majestic beauty`s of inesmore,, ich möchte erst warten ob noch jemand von dort einen hund hat und dann sagen worum es geht. ist wichtig.

      in Hundewelpen

    • arte Re: Per Mausklick zum Welpen

      Lief gerade bei arte und ist jetzt in der Mediathek: Re: Per Mausklick zum Welpen Das mafiöse Online-Geschäft mit der Ware Hund   https://www.arte.tv/de/videos/073399-042-A/re-per-mausklick-zum-welpen/   Beschreibungstext:   Keine Angst vorm Ansehen des Beitrags; es werden keinen schrecklichen Zwinger oder Ähnliches gezeigt.

      in Hundewelpen

    • Welches Welpen Erziehungsbuch?

      Hallo liebe Hundefreunde, ich bin auf der Suche nach einem Welpen Erziehungsbuch. Ich hatte als Favorit das Welpen Praxisbuch von Katharina von der Leyen. Doch in einem ihrer älteren Bücher soll sie als Erziehungsmaßnahme das Schütteln im Nacken empfohlen haben. Vielleicht ist das aber in ihren neueren Werken auch schon auf neusten Wissensstand... denn wir alle wussten früher auch nur das was Gang und Gebe war, und im Nachhinein habe ich erschreckenden Methoden vertraut.  Dann dachte ich, eventuell von Martin Rütter das Welpen Training. Allerdings soll er sich in diesem Buch sehr viel auch mit der Thematik Züchter und wo wie Welpen kaufen beschäftigen und wenig Praxis Tipps haben.... ich suche ein Buch das mich begleitet wenn ein Welpe ein zieht. Wie gestalte ich die erste Nacht, die ersten Tage? Wie beginne ich wann mit welchem Training/ Komando ohne den Welpen zu überfordern? Wie baue ich von Anfang an eine gute Bindung auf und kann meinen Welpen zu einer ausgeglichenen fröhlichen Persönlichkeit entwickeln? Wer von euch hat sich schon durch den Dschungel an Büchern gekämpft und kann was brauchbares empfehlen? Ich bin kein Hunde Anfänger. Aber in den letzten Jahren habe ich immer Senior Hunde adoptiert und einen schönen Lebensabend bereitet. Deshalb wollte ich mein Wissen nochmal auffrischen, falls ein Welpi bei uns einziehen sollte... ( ich und mein Partner schauen uns gerade im Tierschutz um und suchen von 3 Monaten bis 3 Jahre )   und weil ich schon beim Thema Bücher bin: kennt jemand das Buch  Die zweite Chance. Von Katharina von der Leyen? Ist das vernünftig und mit Verstand?   Ich wünsch euch einen schönen Abend und bis dann🙋🏻‍♀️

      in Hundefilme / Reportagen & Hundebücher

    • Verlustängste meines Welpen

      Hallo, ich hatte meinen Welpen mal n ganzen tag im Arm seit dem ist er verdammt anhänglich!ich muss in die Schule,wenn ich gehe, schreit er voll:( was soll ich machen?  😣

      in Hundeerziehung & Probleme


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.