Jump to content
Hundeforum Der Hund
himbeerdadi

Seit kurzem Hund und auf einmal liegt Wurst vor der Türe, Hilfe!

Empfohlene Beiträge

Hallo alle zusammen, ich bin ganz neu hier und habe seit ca. 2 Wochen einen Mini Aussie Welpen. Mein Ersthund :-)

Wir leben in einer ETW in einem großen Wohnhaus mit ca 30 Parteien in ländlicher Gegend. Ich wohne in dieser Wohnung jetzt mittlerweile 6 Monate.

Seit ich meinen Hund habe, liegt öfters Leberwurst oder Knochen genau an der Stelle wo ich meine Kleine nach dem Treppenruntertragen auf die Wiese setzte. Ich will keinem was böses unterstellen, aber in diesem Haus wohnen schon ein paar komische Gestalten. Ich glaube nicht daran das die Wurst da auf einmal zufällig liegt, weil die letzten 6 Monate lag da nie irgendwas.

Meine Frage, wie sollte ich hier am besten vorgehen und mich verhalten ? Soll ich hier einen Zettel ans schwarze Brett hängen oder lieber versuchen den Übertäter inflagranti zu erwischen. Ist es überhaupt möglich einen Knochen zu vergiften der rein optisch noch normal aussieht ? Das waren ein schön gerades abgeschnittenes Stück von einem Knochen. So hat man aber nicht erkannt das er mit irgendwas prepariert gewesen wäre. Die Leberwurst denke ich mal kann man leichter mit irgendwas vergiften, das müsste man ja bloß reinspritzen oder so....

Hat hier vielleicht auch irgendjemand Erfahrung mit so einer Situation ? Ich muss sagen ich bin ziemlich verzweifelt und traurig sowie auch ängstlich. Habe bis jetzt gerne in diesem Haus gewohnt, aber der Gedanke das jemand meinem Hund was schlechtes möchte kann ich nicht verstehen. Traue mich auch nicht sie mehr ums Haus von der Leine zu lassen.

Gerne höre ich eure Tipps !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würd ein paar Nachbarn ansprechen, ob sie gesehen haben, wie jemand Wurst auslegt.

Es muss ja noch nicht mal was böses dahinterstecken (fressen lassen würde ichs aber auf keinen Fall!!). Könnte ja auch ne ältere Dame aus dem Haus sein, die meint etwas gutes zu tun.

Also neutral fragen, vlt klärt sich so etwas auf.

Und falls wirklich was in böser Absicht ausgelegt wird, sind ein paar Nachbarn vlt aufmerksamer und können was beobachten.

Alles Gute dafür.

Im Zweifel, wenn es wirklich Giftköder sind: umziehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hast du die Sachen mal untersucht? Ich täte einen Zettel schreiben der um Unterlassung von solchem Verhalten bittet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gehört die Wiese zu dem Haus? Vielleicht solltest du lieber den Hund ein Stückchen weiter wegtrragen bevor du ihn sein Geschäft machen läßt.

Kann ja sein, dass es jemand ein Dorn im Auge ist, dass der Hund sich dort erleichtert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde so ein Stück mal einpacken und untersuchen lassen. Sollte es vergiftet sein: Anzeige gegen unbekannt. Und Wohnung in anderer Wohngegend suchen.

Paralel mit den Nachbarn reden :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bist Du Dir sicher das vor 6 Monaten da noch nichts lag ? Erst seit kurzem ?

Weil uns ist auch erst so vieles aufgefallen, seit wir einen Hund hatten.

..vorher sind wir sozusagen "Blind" durch die Gegend gelaufen,

aber mit Hund nimmt man auf einmal viel mehr wahr als vorher.

Und es hatte uns geschockt wieviel Müll da rum lag...

Ansonsten kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen...

Wenn Du ein paar Nachbarn siehst höflich mal nachfragen oder einen höflichen Zettel schreiben, mit der Bitte auf Unterlassung solcher Aktionen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gleich umziehen wäre nicht so toll, haben die Wohnung gerade erst gekauft. :-/

Bis jetzt habe ich die "Fundstücke" immer weg geworfen. Aber das nächste möchte ich auch untersuchen lassen. Bis jetzt habe ich mir ja auch gedacht, evtl liegt das da nur zufällig, aber da glaube ich jetzt nicht mehr dran. :-(

Es ist halt schwierig das zu untersuchen wenn man nicht weiß wonach man Suche soll....

Der Grünstreifen vor dem Haus gehört quasi allen. Wobei sie dort nur ihr kleines Geschäft macht, für das Große gehen wir wo anders hin. Kann mir aber schon vorstellen, dass das jemandem ein Dorn im Auge ist. Aber gerade Nachts muss es halt schnell gehen, ist halt noch ein Welpe. Ich räume auch immer alle Hinterlassenschaften weg, also besteht hier auch kein Grund zum aufregen.

Ach das macht mich so wütend. Da freut man sich so auf seinen Welpen, und dann wird das so überschattet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde die Sachen auch untersuchen lassen. Trag doch deinen Kleinen mal an eine andere Stelle, ob da dann auch was hingelegt wird. Auf jeden Fall wär ich sehr vorsichtig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.