Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Wolfsblutjule

Knieschmerzen nach Sturz (vor 3 Tagen)

Empfohlene Beiträge

Hallo!

Mir schmerzt mein Knie, nachdem ich vor 3 Tagen darauf gefallen bin, die Treppen hoch. :Oo Es ist schön blau, lila verfärbt, sieht echt schön aus! :D

Beim normalen Gehen habe ich zwar keine großen Schmerzen mehr, aber das Gefühl, als ob da etwas "springen" würde, Treppengehen ist auch schon besser, aber schmerzt noch etwas. :kaffee:

Knien geht natürlich noch gar nicht :motz: , und das normale Bewegen schmerzt auch noch teilweise sehr, v.a. beim Aufstehen und Setzen.

Hat jemand Erfahrung bzw. Idee von was das "Springgefühl" kommen kann? Natürlich ersetzt das das Arztgehen nicht, ist mir schon klar, deshalb werde ich auch zur Sicherheit mir für morgen einen Arzttermin geben lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstmal gute Besserung!

Ein Freund von mir hat auch mal nach einem Sturz auf das Knie von einem Springen gesprochen. Bei ihm war die Kniescheibe gebrochen. Er hat dann sechs Wochen Gips getragen. Dann war es wieder gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

Bin beim Handball spielen auch mal ganz blöd aufs Knie gefallen.

Hatte einen mega Bluterguss, die Flüssigkeit ist beim joggen auch "gesprungen" war ein ekliges Gefühl und hat ziemlich lange gedauert bis es abgeheilt war.

Denke das setzen oder Knieen könnte so Schmerzen, weil es durch die Flüssigkeit spannt.

Aber zu einem Arzt solltest du trotzdem gehen um es anschauen zu lassen.

Wünsche dir gute Beserung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na, ihr macht mir ja Hoffnung! :Oo

@ Astrid:

Hatte er denn dann starke Schmerzen gehabt? Bestimmt, oder? Bei ner gebrochenen Kniescheibe?!

Dick ist es eigentlich bei mir auch nicht, bisschen vielleicht aber nicht sehr! Ja, das Springen ist ein komisches Gefühl!

Naja, bin mal gespannt, was der Doc sagt, hoffentlich braucht es nur Zeit. Will eigentlich keine AU-Meldung, aber muss viel laufen im Altenheim. :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So doll hat es laut ihm nicht weh getan. Er ist sogar erst 2 Monate nach dem Unfall zum Arzt gegangen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Also was ich immer so höre, kann eine richtig starke Prellung oftmals schmerzhafter sein, als ein Bruch.

Wünsche Dir auf jeden Fall eine schnelle Genesung :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke euch! Ja, hoffe auch, dass es schnell wieder besser wird und es nix ist!!! :so

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn ein Knochen bricht/anbricht wird einem für den Bruchteil von Sekunden Schwarz und Schlecht. Wurde mir auch von einem "Experten in Sachen Knochenbrüchen" bestätigt (Fußballer ) So war es bei mir mit meinem Fußgelenk.

Ansonsten tun Prellungen/Stauchungen Höllisch weh. Kühlen und Ruhigstellen hilft da am besten. Hast du Voltarensalbe, Traumeel Globulis oder Arnikasalbe/Globulis da ?

Knie ist aber auch eine doofe Stelle zum anstoßen *puuuust*

Wünsche dir Gute Besserung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn Du an der Kniescheibe ein Hämatom hast, sind die Kniescheibenbänder überdehnt. Das "Springen" könnte die Kniescheibe sein, die sich durch die gelockerten Bänder in einer instablilen Position befindet.

Solltest Du ärztlich abchecken lassen! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke euch! Ja, etwas komisch und schwarz wurde mir ganz kurz, hatte Probleme Luft zu holen, stand dann paar Minuten da und konnte mich schwer bewegen, und dann wurde es besser und es ging wieder. Hatte mich an unsere Laternenlampe gelehnt, bis dahin kam ich gerade so, war nur ein Schritt. :kaffee:

Wurde dann wieder besser und ich kam mit Schmerzen die Treppe weiter hoch. Dann erst mal kühlen und hoch legen.

Denke auch trotzdem noch, dass es eher eine Prellung ist, aber gehe zur Sicherheit morgen zum Doc. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hundeschule nach 10 Tagen Ruhe

      Hello   Von Carlo, meinen Labrador Rüden und mir habt ihr ja schon öfter gehört. Carlo ist mittlerweile anderthalb. Ich habe eine kleine Frage an euch. Carlo wurde am 03.01.19 kastriert (bevor sich jemand aufregt, es musste aus gesundheitlichen Gründen getan werden). So morgen kommen die Fäden raus. Auf Rath meiner TA ist er jetzt die kompletten elf Tage nur kurze Runden an der Leine marschiert. Kein Rennen kein toben kein Spielen. Heute waren wir dann das erste Mal wieder in der Hundeschule seit letztem Jahr. Ja was soll ich sagen die reinste Katastrophe war es. Er ist normalerweise einer der "besten" in der Stunde aber heute ging gar nichts. Ich konnte ihn kaum ansprechen. Er hat ständig zu anderen Hunden gezogen und ich nichts im Kopf gehabt als spielen. So meine Frage: denkt ihr das liegt an der zwangsruhe und ist nach der richtigen auslastung wieder gegessen oder muss ich jetzt kompellt von vorn anfangen?    Lg Anna 

      in Junghunde

    • Unerklärliche Verhaltensänderung seit ein paar Tagen

      Hallo zusammen,   Ich hoffe ihr hattet ein schönes Weihnachtsfest mit euren zweibeinigen und vierbeinigen Liebsten. Nun zu meiner Frage: Meine 8-jährige Goldenretrievermixhündin benimmt sich seit ein paar Tagen irgendwie eigenartig - aber in ihrem Alltag hat sich kein einziger Ablauf geändert. Sie will zum Beispiel jeden Vormittag hinaus in den Garten und kommt dann stundenlang nicht mehr. Wenn man nachschauen geht, liegt sie irgendwo in der Wiese und schaut ganz "arm". Letztes Mal hat sie sogar gezittert und auch mit Lockrufen/Spielrufen bekommt man sie dann nicht wieder ins Haus. Ab und zu habe ich sie einfach hochgehoben und hineingetragen. Aber das will sie ja nicht. Normalerweise will sie nur ab und zu mal zum Trinken oder für ihr kleines Geschäft hinaus in den Garten und sonst bleibt sie nie alleine draußen. Wir gehen ja auch zwei bis dreimal am Tag mit ihr spazieren, dahingehend hat sie genug Auslauf. Sie ist eigentlich eine leidenschaftliche Sichtjägerin und früher hatten wir einmal eine Maus im Garten, da war sie auch lange draußen und hat auf diese Maus gelauert. Aber dieses Mal ist es anders - ihr Verhalten dabei ist so komisch, sie ist nicht aufmerksam oder auf der Jagd, sie liegt nur da und schaut traurig. Aus unerklärlichen Gründen. Ich dachte mir schon, dass sie vielleicht krank ist - aber das würde sich ja auch anders zeigen, oder? Sie frisst/trinkt ganz normal. Beim Spazierengehen ist sie auch wie immer. Und am Nachmittag ist der Spuk vorbei und sie wedelt mit dem Schwanz, freut sich über Streicheleinheiten etc. Vorausgegangen ist dem komischen Verhalten, dass sie sehr oft jetzt alleine bei mir im ersten Stock im Schlafzimmer im Bett liegen bleibt. Normalerweise weicht sie uns nicht von der Seite und wechselt auch die Stockwerrke mit uns. Jetzt bleibt sie einfach stundenlang im Bett oben liegen, auch wenn sie ganz alleine ist (und wir plus ihr Hundekumpel) unten sind. Da kann man sie rufen und locken, wie man will. Sie rührt sich nicht vom Fleck - wie eben vormittags im Garten!   In ihrer Umgebung hat sich aber nichts geändert, kein neues Futter, kein neues Haus, kein neues Hundebett, kein neues Haustier, keine neuen Nachbarn, keine neuen Mitmenschen - rein gar nichts hat sich verändert.   Ist das einfach altersbedingt und sie sucht ihre Ruhe/Freiräume? Aber wieso schaut sie dann im Garten so arm und zittert teilweise? Ist sie krank? Hatte das schon jemand? Ich weiß nicht, was ihr fehlt... sie ist normalerweise ein sehr fröhicher, aufgeweckter Hund, der bei jedem Ruf sofort lustig herangetrabt kommt...

      in Körpersprache & Kommunikation

    • An manchen Tagen schmerzt das Herz...

      ... und ich kann nicht aufhören an dich zu denken.  Was für ein toller Hund du warst, ist mir erst wirklich richtig klar geworden seit dem du über die Regenbogenbrücke gegangen bist... Voriges Jahr um diese Zeit hatten wir noch angenommen, das wir noch viel Zeit mit dir haben werden... aber Krebs ist ein Arschloch...  Wir dachten das du über den Berg bist. Und du bist ja auch wieder zu Kräften gekommen. Aber wir wieder schmerzlich Anfang dieses Jahr feststellen mussten, war es ein letztes Aufbäumen. Vielleicht wolltest du dich noch von meinen Eltern verabschieden und das sie dich als Kämpferherz in Erinnerung behalten.   Auch wenn ich deine Trödelei immer verflucht habe, ist es jetzt die Ruhe und Gelassenheit die mir so fehlt. Deine treuen Augen, dein Flauschefell, deine sanfte Art, deine Käsefüße, deine Schnarcherei... einfach alles... es fehlt einfach so sehr...    Auch wenn ich immer gesagt habe das ich die böse Stiefmutti bin, wussten wir beide das wir uns blind vertrauen können. Wir haben uns zwar nicht gesucht, aber gefunden und auch wenn ich dich nur dein halbes Leben begleiten durfte, war es eine unglaublich schöne Zeit.    Ich hab immer gedacht, das es schlimm sein wird ohne dich zu leben, aber das es so schrecklich weh tun würde, hätte ich nicht für möglich gehalten. Und es tut mir so furchtbar leid, daß ich dich auf deinem letzten Weg nicht begleiten konnte. Aber es kam so plötzlich, daß nur dein richtiges Frauchen dich begleiten konnte.    Sam ich werde dich immer im Herzen tragen und du warst was ganz besonderes!     

      in Kummerkasten

    • 3 Zecken in 5 Tagen

      Hallo!  Da mich googel nicht schlauer gemacht hat, frage ich mal hier.  Ich hatte 3 festgebissene Zecken innerhalb weniger Tage und habe sie mir relativ pragmatisch einfach kurz rausgezogen.  Grund zur Panik oder alles easy? Auf was muss ich achten?     

      in Medizin & Gesundheit für Menschen

    • An Tagen wie diesen,

      ... wo man eigentlich nur ungern raus geht, weil einen Sturm und Regen in stetigen Wechsel das wirklich vermiesen kann, kann man so richtig überrascht werden *g
       
      Wir sind also durch den Park, da is wenigstens der Weg okay und nach ner Weile dachte ich so, was liegt dann da unten schönes, die Farbe hat mich neugierig gemacht und ging einen Schritt aufs Ufer zu.
       
      Das war dem bunten etwas zu viel und flugs flog es ans andere Elsterufer, ein Eisvogel, den hab ich im Park schon ewig nich mehr gesehen, zumal gerade dort der Hochwasserschutz gebaut wird und es sehr laut is
       

       

       

       
      100m weiter, meine Geier haben mich wieder erkannt und kamen zahlreich um sich ne Hand voll Futter abzuholen
       

       

       

       
      nach weiteren 50m die Gänsesäger, sind hier Wintergäste
       

       

       

       
       
      ...es geht noch weiter
       

      in Plauderecke


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.