Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Andrea2011

Prophylaktisch auf HD röntgen?

Empfohlene Beiträge

Moin!

Ich hab grade einen Termin zum Röntgen wegen Paulas Humpelbeinchen gemacht.

Doofe Fräge - wenn sie schon geröntgt wird, macht es Sinn, ihre Hüfte gleich mit auf HD zu überprüfen?

Züchten will ich mit ihr (garantiert!) nicht, sie ist ein Mischling und davon gibts schon genug.

Das Röntgen wäre also quasi "nur für mich" und auch nur "weil sie schon mal da ist".

Würdet ihr sie röntgen lassen?

Ich bin ein bissi hin und her gerissen, so ganz ohne soll das HD-Röntgen ja nicht sein, die Beine werden ja böse überstreckt und das ganze unter Narkose. Bei normalen Röntgenbildern bräuchte Paula maximal was zur Beruhigung, aber eher nicht, weil sie ganz gut stillhalten kann..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, würde ich schon, bzw. hab ich getan als sie eh in Narkose lag zur Kastration.

Ich fand es für mich selbst gut zu wissen, wie die Hüfte aussieht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe es damals auch mitmachen lassen, obwohl Minos wegen einer Knopfzellengeschwulst, die operiert werden musste, in Narkose lag.

Gerade wenn man auch vor hat (Hunde-)sport mit einem Hund zu betreiben, sollte man wissen, wie man den Hund belasten kann und auch so ist es gut, wenn man weiß, wie die Hüfte aussieht.

Bei uns damals leider nicht gut, aber so kann ich ihn dementsprechend schonen. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also als unser Calvin geröngt wurde,

konnte er mir sagen ob auf dem Röntgenbild was von HD, Arthrose oder Spondylose zu sehen war.

Beim Röngten kam er auch nicht richtig unter Narkose, nur so eine Kurzzeit-Narkose oder so, der war sofort fit.

Und wenn der Tierarzt irgend etwas von den oben beschriebenen Sachen gesehen hätte,

hätte er mir zu einem genaueren Röntgenbild geraten.

Aber so blieb uns das erspart....aber wenn er jetzt in einer richtigen Narkose gelegen hätte,

wäre ich vielleicht auch am überlegen gewesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde den Hund auf jeden Fall gleich mitröntgen lassen, denn dann weißt Du für die Zukunft Bescheid. Entweder Du weißt, da ist nichts, oder Du kannst Dich und Deinen Hund auf evtl. Probleme im Alter vorbereiten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Würdet ihr sie röntgen lassen?

Bei großgewachsenen Rassen würde ich IMMER die Hüfte röntgen lassen. Sollte da was sein kann man sich drauf einstellen und auch den Hundesport daruaf abstimmen.

Man kann dann auch geziehlt, gerade in jungen Jahren, gegensteuern.

Man geht auch immer anders mit einem Hund um, wenn man weiß die Gelenke sind OB.

So gehts mir auf jeden Fall.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wir habe auch gleich auf HD , ED (Ellbogen), OCD ( Schulter), Spondyose röngten lassen, weil mein andere Hund ja das alles hatte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn der Hund eh unter den Röntgenappparat muss, würde ich das auch gleich mitmachen lassen, ja.

Ich überlege zur Zeit, ob ich Abby röntgen lasse, ehe wir das Fahrradfahren angehen ... aber ich denke, ich werde es lassen. Ihre Eltern & Großeltern haben alle A-Hüften und nichts deutet auf Probleme hin.

Sollte sie irgendwann mal geröntgt werden müssen, kommt die Hüfte mit drunter, aber sonst nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wegen deiner ANgst der überstreckung und unter Narkose...

es muss unter Narkose gemacht werden, wenn die Hunde in die Zucht gehen und die Bilder zur Auswertung weggeschickt werden sollen/müssen

wen dei nhund ganz entspannt ist kann ein Tierarzt die Biene auch so strecken- ohne schnerzen natürlich das es für aussagekräftige Bilder ausreicht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ok, danke liebe Leute!

Ich bin überzeugt. Ich lass Paulas Hüfte gleich mitröntgen.

Sicher ist sicher ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.