Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Evchen

Radfahren und Zwicken in das Hosenbein

Empfohlene Beiträge

Ich fahre mit Paula täglich Rad. Sie liebt es, wenn sie das Geschirr ankriegt und sie zieht die ersten Meter mit Begeisterung. Dabei jault sie wie ein kleiner Husky ;) .

Wenn wir im Feld sind, leine ich sie ab. Dann passiert es, dass sie mir an das rechte Hosenbein geht und kurz zwickt. Das ist nicht bös von ihr gemeint, sie macht das ganz vorsichtig, auch wenn ich mit Rock fahre. Sie ist dabei immer sehr aufgeregt. Schimpfen nutzt nichts, wenn ich sie an die Leine nehme, hört das sofort auf.

Paula ist ein gut erzogener Hund und hört mir sonst aufs Wort.

Was hat das zu bedeuten? Warum macht sie das?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine hat das gemacht, wenn sie mich aufhalten wollte.

Weil ich ihrer Meinung nach falsch gelaufen bin.

Oder sie etwas anschauen wollte, all so etwas.

Oder einfach aus Übermut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Huhu,

ich denke mal, der Erregungspegel ist bei Paula dann einfach noch zu hoch wenn du ableinst.

Was mir dazu einfallen würde wäre, dass du erst absteigst, ein Stück mit ihr gehst und dein Fahrrad schiebst. Evtl. nimmst du sie noch ins Kommando Fuß, um mehr Ruhe einzufordern und damit sie sich auf eine Aufgabe konzentrieren kann.

Ist sie dann ruhiger, kannst du sie ableinen quasi als Belohnung und gibst sie frei. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

@Fiona01

Das halte ich für eine gute Idee.

Man könnte sogar eher ansetzen, um die Reizlage gar nicht erst zu erhöhen, nämlich beim Anziehen des Geschirrs. Nur für ruhiges Verhalten geht es weiter. Ebenso beim Losfahren. Fürs Ziehen und Schreien geht es auch nicht weiter, in dem Moment pusht sich der Hund ja schon unnötig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für eure Antworten, ich werde versuchen den Hund runterzufahren.

Das Ziehen will ich ihr eigentlich nicht verbieten, das macht sie für ihr Leben gerne. Ähnlich wie die Schlittenhunde sitzt sie voller Erwartung in ihrem Geschirr da und freut sich auf das, was kommt. Wenn sie ein Stück gezogen hat wird sie ruhiger und läuft im Trab neben dem Rad. Wenn ich sie dann ableine, geht es los, dann geht sie mir ans Hosenbein. Ich werde Fionas Tat mal ausprobieren und vor dem Ableinen zu Fuß gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nun ,

Originalbeitrag

Was hat das zu bedeuten? Warum macht sie das?

...ohne Fahrrad unterm Hintern wärst du sicherlich langsamer unterwegs... ;)

LG Jörg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Das hat Joey (an der Leine) am Anfang unserer Radfahr"karriere" auch immer gemacht, weil er sich so gefreut hat (Übersprungshandlung?), dass er mal richtig rennen konnte!

Ich hab dann auch das erste Stück immer das Fahrrad geschoben und bin erst aufgestiegen, wenn er nicht mehr so rumgehampelt hat!

Inzwischen kommt das gar nicht mehr vor! Er rennt dann zwar los, wenn ich in Schwung gekommen bin, wie angestochen, aber er hampelt mir nicht immer in der Nähe rum! :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.