Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Tina008

Möchte euch berichten, wie es mit Nala und und mir + Trainerin geht!

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hallo zusammen

so ich hatte hier ja shon einige mal meine Propleme mit Nala berichtet.

Nachdem ich immer der Meinung war ich habe ein bischen Hundeerfahrung und schaffe es meinene Maus ohne Hilfe (Hundeschule) hinzubekommen :[ (gott war ich blöd) hatte ich so einige schwierigkeiten und dachte da stimmt "nur" die erziehung nicht........... musste ich mit riesem schreck veststellen das das Proplem wo ganz anderst ist.

Nala hällt sich für den Rudelführer hier und das macht sie mir deutlich klar! :heul: Und den Platz gibt sie nicht kampflos auf! Klar das werde ich auch nicht wenn ich Rudelführer bin. Und das werde ich. Jetzt haben wir ja die super Hundetrainerrin und die hat mir jetzt schon richtig viel begreiflich gemacht und gezeigt wie ich jetzt mit Nala arbeiten muss. Um nicht mehr so mit ihr gassie gehen zu müssen!

Aber was soll ich sagen das was ich die letzten Monate falsch gemacht habe muss ich jetzt hart ausbügeln. Das sind brutale Machtkämpfe mit ihr ich krieche auf dem Zahnfleisch und heute ist erst Tag 3 vom langen langen weg....................

Aber eins kann ich euch sagen : ICH WERDE GEWINNEN!

Ich werde nicht aufgeben bis wir ein richtiges Team sind wo eindeutig Klar ist wer der Chef ist und bis dahin werde ich euch ab und zu berichetn wie es läuft!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Tina,

schön, dass Dir geholfen wird und Du den Mut nicht verlierst. Erzähl doch mal genauer, welche Trainingstipps Dir empfohlen wurden, davon können auch andere eventuell profitieren.

Es ist halt immer besser, Tipps zu geben, wenn man sieht, wie der Besitzer mit dem Hund umgeht, da helfen manchmal auch Videoaufzeichnungen, um einem zu verdeutlichen, dass der Fehler nicht nur beim Hund liegt.

Berichte mal über Eure Trainingsstunden

Cony

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Tina,

meinen :respekt: hast du auf jeden Fall...schon alleine dafür, dass du von deiner ursprünglichen Meinung, dass du es alleine schaffst, Abstand genommen hast und zu deinen Fehlern stehst!

Freut mich zu lesen, dass hier scheins eine gute Trainerin gefunden hat, die euch bei eurem gemeinsamen Weg hilfreich zur Seite steht!

Ich drück euch die Daumen, dass ihr das gemeinsam meistert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Juhu

also nachdem ich bis vorhin richtig niedergeschlagen war bin ich jetzt gerade um so mehr happy. Nala und ich waren fast eine stunde weg und es lief im Vergleich zu den letzten Tagen ganz gut.

Zu den Trainingsstunden:

Mein erstes Proplem war das Nala immer in die Leine gebissen hat. Ich dachte die will spielen! Ilona (so heisst der Engel der uns hilft) hat mir dan gezeigt das es hier nicht um das spielen geht sondern das Nala der Boss ist und mir zeigen will wo ich langzulaufen habe. Da hat sie mir gezeigt (aber jetzt bitte nicht lachen) wie ich es ihr beibringe das zu lassen (was natürlich nur geht wenn Nala mich als Rudelführer ansieht was nach und nach kommt) Bei Ilona hat es greicht das sie Nala angeknurrt hat und mein kleiner Teufel hat losgelassen und alles war ok!

Bei mir hat sie zurückgeknurrt. Dann sagte Ilona ich soll sie anknurren und über die Schnauze kreifen ( was bei einem Border mischling echt schwer ist die ist verdammt schnell)! Hat auch nicht geholfen dann sollte ich die leine über einen pfosten werfen und weggehen und ihr den Rücken zudrehen kurz warten umdrehen und ohne sie zu beachten auf sie zugehen um die leine aufzuheben. Ich dachte zwar das geht nicht aber Nala ist noch mehr abgedreht in die leine gebissen, rummgesprungen wie ein Flummie , gebellt...

Dann sollte ich sie "bedrängen" also sie ist noch am pfosten und ich musste auf sie zugehnen und sie (natürlich vorsichtig und ohne ihr weh zu tun) auf die seite schieben. Denn ich bin der Chef und sie muss mir aus dem weg gehen.

Und dan kam der Punkt wo ich richtig Angst bekommen habe. Meine Nala hat nach mir geschnappt!

Nicht zähnefletschend oder knurrend aber sie hat geschnappt!

Und mir ist klar geworden wenn ich mich jetzt nicht knietief reinhänge laufe ich gefahr das ich meinen geliebet Hund fielleicht nicht behalten kann wenn es so weiter geht! Denn ich habe zwei kleine Kinder die ich schützen muss!

Nachdem meine Augen dann nimmer getränt haben und ich mich von diesem schock erholt hatte ging es weiter.

Oh Gott das wir lang wen es jetzt langweilt der gähnt einfach einmal herzhaft und geht dan mit der Maus auf das kleine kreuz rechts oben! :Oo

Ich hatte von einem Nachbarn ein Kettenwürgehalsband bekommen weil sie so zieht was ich nie angewendet habe aber jetzt schon und es hilft richtig gut! So eine kette kann wunder bewirken! Moment nicht hauen!

Ich habe es um das untere ende der leine gewickelt und angenäht dann schmeckt die leine überhaupt nimmer gut am anfang hat Nala das nicht gestört inzwischen allerdings schon sie beisst kaum noch rein! Halleluja!

Wegen dem ziehen beim gassie gehen, muss ich das ist allerdigs das was mich am meisten stresst, Nala muss neben mir laufen immer wenn sie auch nur einen Schritt vor mich macht sofort die richtung wechels rechts link, hin her ,zürück vor! Auch das fruchtet schon langsam. Aber das ist echt hardcore! 150 meter in einer stunde das war der Anfang!

Und noch 1000000 andere sachen die ich machen muss.

Aber was für andere echt hilfreich sein kann. Nala hat immer einen turbo aufstand gemacht wenn jemand zu besuch kam und hat auch immer vor freude(Stress) gepinkelt!

Wenn jetzt jemand kommt egal ob Besuch oder jemand aus der Familie sie wird ignoriert als würde sie es nicht geben wenn sie hochspringt wegdrehen und zwar so lange bis sie sich entspannt hinlegt dann ruft sie der jenige zu sich her und begrüsst sie! Und kann es kontrolieren wie sie sich reinsteigert! Und siehe da kein pinkeln mehr und es wird immer besser!

Das kann ich jedem nur empfehlen. Wirkt sogar bei meinen Dickkopf!

In der wohnung wir sie ignoriert (auch kein ständige Blickkontack). Ich bin der Boss und muss mich nicht nach ihr umschauen sondern sie muss nach mir schauen. Wobei das ist echt hart! Aber dan wenn ich das möchte rufe ich sie zu mir und das wird gepielt oder gekuschelt solange bis ich nicht mehr mag.

Und noch viele viele andere sachen.

Das ist alles kein dauerzustand das ändert sich alles wieder wenn es ganz klar ist das ich der Rudelführer bin.

Hoffendlich bald das ist manchmal echt hart. Und ich darf sie bis auf weiteres nicht von der Leine lassen.

Aber das war mal ein bischen was und manchmal so wie vorher sehe ich das es echt klappt wobei es sein kann das es nachher wieder ganz schrecklich ist. Klar Nala gibt ihren Chef platz nich freiwillig her.

Achso ich gehe vor ihr aus der Haustüre und gehe vor ihr die treppen runter denn ich bin der Chef und schaue ob alles ok ist im Hausflur und nehme ihr damit eine grosse portion stress ab.

Und Ilona ist echt klasse unser nächstes Treffen ist am 10.07 und sie hat mir gesagt das ich sie immer anrufen kann gestern hat sie mich angerufen um zu fragen ob alles ok ist oder ob ich hilfe brauch und sie früher kommen soll. Die Frau ist superklasse und kann ich jedem nur empfehlen wer hilfe brauch.

So jetzt aber meine kids sind weg und ich muss (möchte) die zeit nutzen um meine Maus herzurufen und auuuuuuuuuuuuuusgiebig kuscheln. Also ihr verzeiht bitte aber ich mach jetzt schluss.

Bei fragen wisst ihr ja wo ihr mich finden könnt! :whistle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Tina!

Puh, das klingt ja nach einem harten Stück Arbeit! Aber ich freue mich für dich und Nala, dass ihr diese Arbeit in Angriff genommen habt und so eine tolle Trainerin gefunden habt, und erste Erfolge sind ja schon zu sehen! :klatsch:

Nur weiter so, das wird schon! Und :respekt: davor, dass du dich euren Problemen gestellt hast und die Größe hattest, deine Fehler einzusehen. Das m.E. der schwerste Schritt von allen!

Weiterhin viel Erfolg zusammen!

Viele Grüße, Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Super, schoen zu hoeren, dass die harte Arbeit bereits Fruechte zeigt. Wuensche Dir weiterhin viel Kraft konsequent zu sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Tina,

puh, das klingt erst mal nach schrecklich viel, aber weißt Du, es IST meist gar nicht so viel. Es ist eher wie bei einer Kette, die zum Kreis verbunden war. Wenn man ein Glied zerschlägt und dann Stück für Stück in eine Richtung geht, dann bricht man den Kreislauf auf, in dem man vorher steckte.

Allen, die die Tipps von Tina lesen, möchte ich ganz dringend ans Herz legen, DAS BITTE NICHT EINFACH NACHMACHEN UND AUSPROBIEREN. Diese Maßnahmen sollte man niemals ohne jemanden machen, der definitiv weiß, was passieren kann und wie zu reagieren ist. Zudem es viele Hunde gibt, bei denen solche Aktionen absolut verkehrt wären, da man ja schon an Nala sieht, wie heftig reagiert werden kann.

Das Wichtigste an der ganzen Sache ist, dass Du, Tina, verstanden hast, dass Du dem Hund Stress zufügst, wenn er zu viel Aufgaben hat. Aufgaben, die Du ihr unbewusst und durch viel Liebe gegeben hast, weil Du sie nicht mit klaren Regeln und Autorität nerven wolltest.

Kommentieren werde ich die Maßnahmen nicht, denn jeder hat eine andere Herangehensweise und sieht manches anders bzw. benutzt andere Wörter, um zu verdeutlichen, was passiert ist. Ich wünsche Dir weiterhin so viel Erfolg und bin mir sicher, dass Du täglich positive Kleinigkeiten entdecken , aber auch mal kleine Rückfälle haben wirst. Ich schafft das, Ihr beiden, und Nala wird es Dir danken, dass Du ihr hilfst, ein stressfreieres leben zu führen.

Liebe Grüße

Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Guten Morgen ihr lieben

so jetzt berichte ich mal wieder wie es bei uns so vorrangeht.

Also bei unserem Training machen wir echt vortschritte. Klar ist es mal sehr gut und das andere mal mieserrabel aber im grossen und ganzen läuft es echt super (auch wenn ich manchmal echt auf dem Zahnfleisch krieche).

Gestern hatten wir dann nach 12 Tagen (glaub ich) das nächste treffen mit Ilona und natürlich wollte ich ihr unsere tolle Vortschritte auch präsentieren!

Da hatte ich die Rechnung aber ohne Nala gemacht die ist so schlimm abgegangen wie am ersten tag. :(

Ich habe meine Maus nicht verstanden sie hat nur in die Leine gebissen und gegen mich gearbeitet. Mann ich hätte sie jagen können.

Ilona hat mir aber nach 2 Stunden gesagt das mann das schon sieht und das Nala auch begriffen hat worum es geht das sie sehr schnell lernt und weis was ich von ihr will! Das hat mich etwas beruhigt!

Nala hat begriffen worum es geht sie will halt nicht, sie will der Rudelführer bleiben!

Und ich will es werden!

Sie kommt am Donnerstag nächste Woche und bringt dann ihr Sprühhalsband mit sie meint damit müsste sie dann aufhören in die Leine zu beissen.

Auserdem wollte Ilona einen Test machen ich sollte Nala an die von ihr mitgebrachte 5 Meter Leine nehmen Nala klar sofort darauf rumgebissen dann sah es so aus als würde sie die Leine nur im Maul haben und nicht kauen (so sah das auch Ilona) naja wir sollten uns beide irren in 2 min war die Leine durchgebissen. Grrrrrrrrrrrrrr dieser Hund!

Aufjeden Fall setzen wir jetzt das sprühhalsband ein!

Naja auch wenn ich momentan echt etwas Mutlos bin werde ich auf jeden Fall weiter machen um meinem Dickkopf Nala , meiner Familie und mir das Leben zu erleichtern!

So und jetzt gehen wir gassi mal schauen ob Nala einen guten tag hat und wir auch wirklich laufen können oder ob es nur wieder ein hin her laufen wird!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Tina, erstmal super, dass Du Dir Hilfe gesucht hast und nicht aufgibst.

Blos: bei dem Wort Sprühhalsband bekomme ich Bauchschmerzen. Will hier jetzt keine Diskussion über das Pro und Contra anfangen, aber einem ohnehin schon gestressten Hund auch noch ein Sprühhalsband umzumachen halte ich für kontraproduktiv.

Ich bin kein Beführworter dieser Hilfsmittel, die dank der Tiernanny im TV als Allheilmittel gelten. In der dritten (richtig?) Stunde schon dazu zu greifen ist für mich nicht gerade ein Kompetenzbeweis, sorry!

Fühl Dich nicht angegriffen aber hinterfrage bitte diese Methodik. Wie sollst Du weiterhin die Energie haben mit Deinem Hund zu arbeiten, wenn die Trainerin schon aufgibt.

LG Meike und Gio

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich darf hier gar nicht weiter lesen.... :heul: .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.