Jump to content
your dog ...  Der Hund
punkt

Erfahrungen bei Jackie-Geburt?

Empfohlene Beiträge

Hat jemand von Euch Erfahrungen mit Jackie-Geburten?

Habe gelesen, daß Straßen-Jackies (die Kleinen mit den kurzen Beinchen &

der breiteren, tiefen Brust) oft Probleme bei der Geburt haben.

Angeblich oft zu schmales Becken, deshalb Kaiserschnitt :??? .

Hat hier jemand damit Erfahrung?

Danke für Eure Antworten :) !

l.g.&Punkt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi!

Ich hab damit so direkt keine Erfahrungen!

Gibt es einen bestimmten Grund, warum du darüber mehr erfahren möchtest?

Den Ausdruck "straßen-Jackies" hab ich noch nie gehört....?!

Viele liebe Grüße Jessy mit Aysha und Pepples

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

also den Ausdruck Straßenjackie habe ich zuletzt oder bzw. das 1 Mal

hier im Forum gelesen. Da sprach auch ein Mitglied von seinem eigenen Hund so...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Ihr!

Das kann gut sein,

daß der Begriff "Straßenjackie" von mir kam.

Das habe ich von einem Züchter aufgegriffen,

da diese Art (also kurze Beinchen, tiefe Brust ect.)

eigentlich nicht mehr so richtig dem "echten" Jack Russell entspricht.

Diese Hunde wurden ja bekanntlich für die Fuchs-

& Kaninchenjagd gezüchtet (Herr Jack Russell) &

waren normalerweise sehr schmal in der Brust & langbeinig,

dabei aber auch sehr klein.

Nur um hier keine Mißverständnisse aufkommen zu lassen:

Ich liebe meine Maus!!! :)

Ich erwarte Mitte August einen reinrassigen Wurf (ohne Pap.).

Habe mich nat. schon vorbereitet (Arzt,Geburt, Abnehmer ect.).

Trotzdem höre ich immer gern Erfahrungsberichte! ;)

Habe kürzlich bei dem "echten" Züchter nachgelesen,

das diese Art wohl oft Probleme bei der Geburt hat,

da zu schmales Becken.

Deshalb meine Frage nach Erfahrungswerten.

Die Ärztin meinte aber,

soweit alles o.k.

Wer also Erfahrung damit hat,

bin ich dankbar für eine Reaktion!

Übrigens: Ich bin keine Vermehrerin & es soll auch

bei diesem Wurf bleiben (nur um Grundsatzdiskussionen

vorzubeugen)!

l.g.&punkt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo

Meine Jacky hat ja auch mal Welpen gehabt.

Die schwangerschaft war OK. Aber der die Geburt selber der Horror.

17 uhr haben die ersten Wehen angefangen ...um 20 Uhr ist ein Schleimpfropfen abgegangen und um 23 Uhr war immer noch kein Welpe da Trotz presstätigkeit.

Also das ganze ab in die Tierklinik. Dortwurde sie dann wieder Geröngt und infusionen. Sie wollten meine Jacky da behalten und haben mich nachhause geschickt (im nachhinein war ich dann klarer im kopf...) naja um 6 uhr morgends kam der erste Welpe 175g schwer (schock riesig) um 8 der 2. 210g schwer und um 13 uhr der 3. 210g schwer die welpen waren zu groß, sie hat es aber ohne Kaiserschnitt geschafft.

Dann hat sie die Welpen aber gebissen. Laut TK sollte ich die Welpen selber füttern mit Ersatz milch. Habe ich aber garnicht eingesehen. Als wir zuhause waren und Jacky wieder entspannt war habe ich ihr die Welpen einfach angelegt und aufgepasst das sie den Welpen nichts tut. Nix da mit aufzugs Milch. Am anderen Morgen hat sie sich dann ohne probleme um die kleinen gekümmert.

Tja die Geburt war Mittwoch´s , Samstag´s hat sie Kalcium mangel und Milch stopp bekommen und das mit ganz argen Krampfanfällen und Schaum vor dem Mund gezeigt. Wieder ab zum Tierarzt diesmal zu meinem. Infusionen an 2 Tagen hintereinander.

Montags waren die Krämpfe dann wieder weg, aber sie hat ihre Welpen nicht angeschaut. Ich musste die Welpen dann alle 2 Stunden anlegen und das Bäuchlein kraulen und den Popo massieren.

Ich weiß nicht warum du von deine Jackie umbedingt Welpen haben möchtest aber ich hoffe das diese geschichte dir etwas zu denken gibt und du deinem Hund das vielleicht alles ersparst. Ich habe alles getan um die kleinen Artgerecht aufzuziehen aber meine Hündin werde ich so etwas nie wieder antun. Warum muss dein Hund denn Welpen bekommen?

Ich war damal auch Naiv und habe gesagt och jo einmal .....ich habe alle welpen GUte vermittelt bekommen. Den den wir behalten haben der Ist leider bei einer OP gestorben. Ihr Bruder den ich gerade in Pflege habe sitzt freudig neben mir. Aber es geht nicht immer so glimpflich aus. Kannst du es denn mit deinem Gewissen vereinbaren wenn es den Hunden dann im neuen zuhause nicht gut geht??

Ich kann es nicht mehr und werde sowas auch nie wieder tuen. Ich habe rotz und Wasser geheult als die 2 zu ihren neuen Beitzern gegangen sind. Es tat mir so leid. Nie wieder....und in die TK bin ich auch nie wieder gegangen die haben mir nämlich kein bisschen geholfen.

Viel Glück für die kleine Maus und das sie solch probleme wie meine hatte nicht haben wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann das leider nur bestätigen, obwohl ich nicht weiß, ob es die Regel ist. Meine Jacky-Mix Hündin war selbst Handaufzucht, weil Mutter kurz nach dem Kaiserschnitt gestorben ist und sie selbst hat sich bei ihrem einzigen Wurf damals auch scheußlich gequält. Wehen über Stunden, auch mit Wehenmittel ging nix voran, bis sie es aufgegeben hat. Die kleinen gingen nicht durchs Becken. Richtig übler Kaiserschnitt und selbst da hatte man noch Probleme, die Welpen heraus zu bekommen. Mag gar nicht mehr darüber nachdenken. War eh meine Schuld, der Wurf hätte gar nicht sein müssen - auch wenn es wundervolle Welpen waren und alle ein gutes Zuhause haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh mann... :heul::heul::heul:

Tut mir echt schrecklich leid für Eure Nasen- seufz.

Hoffentlich kommen wir besser weg!

Habe mich schon länger mit dem Thema beschäftigt.

Das diese Art von Jackie`s so schwere Geburten hat,

war aber selbst der Tierärztin neu (sie glaubt es nicht)!

Auf jeden Fall habt Ihr meinen Verdacht bestätigt &

ich kann mich innerlich wappnen.

Hab jetzt leider grade keine Zeit mehr zu schreiben.

Melde mich aber sicher nochmal mit Fragen & Daten zurück!!!

Ganz herzlichen Dank für Eure Offenheit!!! :)

l.g.&punkt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Ihr!

Haben seit vorletzten Sonntag 4 wunderhübsche Jackiebabys &

es ging bis jetzt alles völlig problemlos.

Werde mich demnächst mit "Bilder hochladen" beschäftigen müssen ;)

Liebe Grüße & Punkt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na dann mal herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Von mir auch Herzlichen Glückwunsch! Ist die Geburt gut verlaufen?

Dein Bericht hat mich doch stutzig gemacht. Warum haben Jackies das? Überzüchtung? Oder weshalb?

Ist echt schlimm von solchen Geschichten zu hören. Umso mehr freut es mich, dass bei dir alles in Ordnung ist!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.