Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Yey! Mit Xento gehts voran!!

Empfohlene Beiträge

Erste Vereins Stunde war wieder toll mit Xento. Wir kriegen immer noch einzel Stunden weil der Kollege immer noch ein bisschen wild an der Leine war, aber Xento hat viel Spass gehabt. Mir wurde da von Cesar Millan erzählt und ich soll mir das mal anschauen.

Sofort als ich zuhause war hab ich mir das mal angeschaut. Ich muss ehrlich sagen ich war erstaunt. Noch mehr erstaunt war ich aber als ich dann angefangen hab die sachen anzuwenden. Calm and Assertive. Es hat funtioniert. Xentos "Frustration" an der Leine hat sich wirklich zum besseren gewendet in kürzester Zeit. BSP:

Normal Fall vor meiner Arbeit an meiner Austrahlung. Ich sehe ein anderen Hund, obwohl ich wusste ich muss ruhig bleiben, hab angespannt, Xento ist abgegangen. Nichts war mit ablenken, andere Richtung gehen.

Jetzt. Calm and Assertive. Xento geht locker bei mir (oder Fuss ((rechts oder links))). Ich sehe einen anderen Hund und "lebe im Moment". Xento zieht zwar, aber ist nicht aggressiv. Es gibt eine leichte kurze Spannung an der Leine und ein STSCH. Korregiert er sein Verhalten nicht, gehen wir in die andere Richtung. Und er machts. Fantastisch.

Natürlich habe ich dieses Verhalten auch "in house" angewannt. Er wird erst begrüßt wenn er entspannt ist. Sein Name wird nicht mehr in Ermahnungen benutzt. Ruhe und Entspannung üben wir auch seperat. Ich fordere meinen Platz ein. Gegessen wird erst wenn er enstpannt in der Distanz sitzt. Das Resultat ist, er kann jetzt ruhig liegen wärendessen ich Sachen in der Wohnung mache, ohne das er mir immer hinterher dackelt. Wenn ich ihn an seinen Platz schicke, bleibt er.

Dazu kommt noch das wenn wir jetzt Offline Gassigehen, kuckt er immer wieder zu mir. Wenn ein anderer Hund uns entgegen kommt bleibt er stehen, kuckt zu mir ob er sein OK kriegt um Hallo zu sagen. Natürlich ist das alles noch nicht 100%. Aber Das mach ich erst seit Montag so.

Freu Freu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das hört sich super an!! Toll! Sei stolz auf euch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe mir auch Cesars Sendungen angeschaut und bestimmte Techniken von ihm wurden mir auch von meiner Tierpsychologin empfohlen...seitdem ich an mir und meiner "Energie" arbeite, habe ich auch wahnsinnig tolle Erfolge erzielt. Es ist der Wahnsinn...und es tut echt gut. Kann deine Freude also voll und ganz nachvollziehen. Glückwunsch :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Total Krass, gestern waren wir am "Tümpel", und die übliche Hundegruppe war da. Erstens hat Xento sie begrüsst erst nachdem ich es ihm erlaubt habe. Freu Freu

dann kam ein online Dalmatiner mit Fahrad vorbei, unkastrierter Rüde. Normallerweise hätte Xento ihn "abgecheckt" aber nein. Xento blieb bei mir obwohl das Rudel sich auf ihn gestürzt hat. Als der Dalmatiner dann zwangsweise offline war und zu uns gekommen ist, durfte eine begrüßen stattfinden. Und alles war toll, Xento hat seine Haare nicht gestellt, und musste nur einmal ermahnt werden weil er das Spielen zu sehr unterkontrolle haben wollte. Eine high energy DDogge war auch da, ohne Erziehung. Hat Xentos Freundin immer bedrängt und normallerweise ist das Grund zum Fightmode bei Xento. Aber Er blickte zu mir und ich habs nicht erlaubt. Dann hab ich ihm seine Freiheiten gelassen und er durfte die junge Dogge in Maßen Maßregeln, nur nicht zu wild. Auch ich hab sie dann zurechtgewiesen, weil Erziehung bei deren Herrchen nicht present ist und sie den jüngsten im Rudel sehr grob bedrängt hat. Bevor es Xento macht, und kein anderer was macht. Stell ich mich lieber dazwischen. Sowas eskaliert ja schnell. Xento hat es akzeptiert, und gemerkt ich habs im Griff. Super... Und der kleine hatte auch wieder seinen Spaß mit den anderen. Wo uns unsere Wege dann getrennt haben wollte die Dogge dann mit uns nachhause. Ich hab zuerst versucht sie zu ignorieren, einfach weiter zu laufen. Hat aber nicht funktioniert also musste ich wieder mit Xento onleash und der Dogge wieder zurücklaufen zu ihrem schon heisseren Herrchen. Ich finde es schade, dass zum einen das Eingreifen nicht mein Job ist, ist ja nicht mein Hund, genauso wie es nicht Xentos Job ist. Musste es aber machen, sonst macht eben Xento. Schade finde ich zudem auch das sie dann mit uns mit wollte, hinterher gelaufen, hin und her, hat immer gekuckt als ob zu sagen, "Sag jetzt ich darf mit kommen".

Darum geht es aber nicht sonder um Xento, in der hinterherlauf Situation hat er wieder alles super gemacht. Onleash, Monster Hund hinter ihm, er hat sich nichtmal umgeschaut. In der Vergangenheit hätte er sich umgedreht, vielleicht in die Leine gehängt.

I am Packleader!!!! HIHI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jeaaah!! DAs hört sich echt gaaanz toll an! GAnz soweit sind wir noch nicht, aber zumindest auf dem Weg dorthin :-D

Ich freue mich auch immer wie verrückt, wenn wir einen Erfolg feiern konnten...und DAS möchte man dann am liebsten der ganzen Welt mitteilen :-)

Viel Erfolg euch weiterhin!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was mich so erstaunt ich musste nicht viel machen für das Resultat.

Geil ist auch, Xento ist früher mit ins Bett hat sich kraulen lassen und ist dann wieder gegangen. Hat sich auf seine Decke gelegt (direkt bei der Tür). Seit Montag, Cesar Millan Stichtag, schläft er jetzt im Bett bei uns.

Ich freu mich auf Morgen, da gehen wir in den Verein. Vielleicht können wir uns schon zur Gruppe wagen, ich hab keine Lust mehr auf einzel Training.

Euch wünschen wir das auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke, noch haben wir Einzeltraining...muss auch gleich los. Aber das Rudel meiner Trainerin arbeitet schon ziemlich gut mit Benji :-)

Dann euch auch noch viel Spaß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Euch auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Übernachtungswelpi und wie gehts weiter?

      Guten Morgen... ich muss mich mal ausheulen. Bei uns in der Nachbarschaft ist ein kleiner Welpe eingezogen. Damals "so 7-8 oder so" Wochen alt. Die kleine Maus lebt nun gut einen Monat bei ihren neuen Besitzern, zwei Brüdern und was ich so mitbekomme ( ich sehe die Wohnung vom Fenster aus, meine Tochter und ihre beste Freundin sind häufiger bei ihnen, Welpe gucken, da die Herrchen die Onkel der Freundin sind) wird die kleine Maus eher nicht so optimal gehalten. Gassi,zwei mal am Tag, wenn überhaupt, mal nur nachts. Beide arbeiten, die kleine ist den ganzen Tag allein. Manchmal darf die Nichte sie dann abholen und mit ins Restaurant ihrer Eltern nehmen.  Letztens ist ihr jemand so auf die Pfote getreten, das sie nun nur noch dreibeinig läuft, Tierarzt "hat mal geguckt, aber ist angebrochen, kann man nix machen". Sie ist nicht stubenrein, wird in ihr Pipi getaucht und geschüttelt. Ich hab versucht ihnen ein Welpenbuch zu schenken "soll mich um meinen Scheiß kümmern". Meine Tochter ist tapfer hingestiefelt und hat ihm gesagt, wenn was ist, kann er uns fragen, wenn die Kleine nicht mehr erwünscht ist, kann sie zu uns bevor er ihr was tut, da kam eine ähnliche Reaktion. Einer der beiden ist netter, er versucht wenigstens alles richtig zu machen, hört auf Tipps, liebt die Kleine, aber richtig kümmern ist trotzdem nicht. Schon allein wegen dem Allein bleiben für Stunden... (8-12, je nachdem was los ist, ob man noch weg geht...).   Gestern klingelte mein Handy, die Nichte, das kleine hätte so komische rote Augen. Ob ich mal gucken könnte. Bin hin, die Augen sehen wirklich miserabel aus. Ich sagte, sie muss zum Tierarzt, spätestens Montag! (Es war Freitag spät abends,keiner gewillt mit ihr da hin zu fahren und Aufschlag zu zahlen. Außerdem war sie doch erst! Eine Stunde später kam der nächste Anruf, er ist über Nacht bis morgen abend nicht da, die Nichte sollte aufpassen, deren Eltern haben aber nein gesagt, weil sie ja nicht stubenrein ist. Nun ratet mal, wer auf meinem Schoß liegt...   Und nun ist es definitv zu spät... ich will die Kleine morgen nicht wieder rausgeben, sie ist so lieb, so bemüht alles gut zu machen, ich würde gerne morgen früh mit ihr zum Tierarzt, aber wir müssen sie früh morgens bei der Nichte abliefern, und wer soll das bezahlen? (Was ich tun würde, wenn ich könnte, und wenn ich nicht das Gefühl hätte, das war ihr Ziel...). Liam mag das kleine, murrt sie als an, weil sie an ihm rumleckt und er genervt ist, dann geht er weg und wenn das Kleine fiept, kommt er sofort und leckt sie ab, dann leckt sie wieder zurück und als so weiter. Als sie aufm Sofa lag, legte er sich zu ihr und sie schlief an seine Pfoten gerollt´ein...   Und ich weiß nicht wie ich reagieren soll, habe kaum ein Auge zu gemacht. Ruf ich das Veterinäramt? Reicht das schon,damit die tätig werden? Wie soll ich die Sachen beweisen? Außerdem ist dann meine Tochter ihre beste Freundin los und sie hat es eh so sch... schwer gerade. Versuche ich sie ihm abzukaufen? Dann holt er sich bestimmt n neuen Welpen...  zumal finanziell eigentlich nicht drin... mein Angebot, auf die Kleine aufzupassen, wenn er lange nicht da ist, hat er schon bekommen... 

      in Kummerkasten

    • Wie gehts euch hier im Forum zur Zeit?

      ...mir irgendwie nicht so gut und ich forsche nach den Ursachen. Die Themen finde ich nicht mehr so spannend, vor wenigen Wochen war das noch ganz anders.  Viele User, die mir lieb waren, schreiben hier gar nicht mehr oder kaum noch. Dafür schreiben andere Leute jetzt mehr, die sich vorher eher selten zu Wort gemeldet haben. Das ist natürlich eine positive Entwicklung!  Ich kann auch nur für mich sprechen, dass was mich in diesem Forum interessiert hat, kommt gerade ein wenig zu kurz.  Ein paar Erziehungs oder Medizinexperten würde ich mir wünschen, deren Beiträge man verschlingt, weil sie den eigenen Horizont erweitern. Bloß woher nehmen, wenn nicht stehlen ? Ich weiß, dass anderen Usern hier gerade das "Familiäre" gefällt, sie gerne am Leben der anderen teilnehmen...das hat für mich hier natürlich auch Raum, aber ich gebe ehrlich zu, spannender finde ich kontroverse Diskussionen und Sachthemen. Ich denke, das wird sich von alleine auch wieder ändern, erfahrungsgemäß kommen auch wieder andere Zeiten, aber momentan bin ich etwas unzufrieden hier.    Wie gehts Euch so? 

      in Plauderecke

    • So gehts zu... :(

      Mal was realistisches aus der Welt der Blindenführhunde-Ausbildung:   http://www.freiepresse.de/LOKALES/ERZGEBIRGE/STOLLBERG/Hund-zerrt-blinde-Frau-in-Lebensgefahr-artikel9094646-1.php   so weit Maico

      in Rettungshunde, Assistenz- & Blindenführhunde

    • Feli gehts nicht gut

      Hallo ihr Lieben, Es geht um meine 15 jährige Hündin Feli. Ansich war sie die ganze Zeit recht fit für ihr Alter und ist auch immer mit Gassi gegangen. Sie hat heute 2 mal erbrochen und hat breiähnlichen Durchfall.Das erbrochene war nur aus gelben Schaum. Seitdem schläft sie... Da sie auch ein paar Tumore (die sie nicht stören,hat auch keine Schmerzen)hat die wir aber nicht entfernen lassen können auf Grund ihres Alters mach ich mir Sorgen falls sie nochmal erbricht geh ich heute noch zum TA ansonsten haben wir morgen eh einen Termin.. Habt ihr ein paar Tipps für mich?

      in Hundekrankheiten

    • Die Nervosität steigt; noch 3 mal Schlafen und dann gehts ab in den Flieger

      Ihr Lieben,   am Sonntag geht die Reise nach Griechenland los, 2.5 Stunden Flugzeit. An Impfung, Impfpass, Advantix und Herzwurmpräparat ist gedacht. Emmy ist mit ihrer Reisetasche, die Flugzeug- bzw Passagierraumtauglich ist, vertraut. Wir haben geübt im Zug, Auto, Zuhause und in der Fußgängerzone. Emmy steigt sogar ohne Leckerlie ein. Ach ja Emmys Lieblings - Leckerlies sind auch im Gepäck, damit sie die evtl beim Flug verspeisen und dadurch den Druckausgleich machen kann. Durch Gähnen regulieren die Hunde auch den Druckausgleich. Oder? Und trotzdem werde ich von Tag zu Tag nervöser. Liegt vielleicht daran, dass ich noch nie mit Hund im Passagierraum geflogen bin?!?! Drückt mir die Daumen, dass Emmy und ich den Flug gut überstehen. Hoffentlich bereue ich es nicht, dass wir diesmal das Auto zuhause lassen.   Falls Euch noch was einfällt, was ich vergessen habe, freue ich mich über Eure Erfahrungen und Tipps.  

      in Urlaub mit Hund allgemein


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.