Jump to content
Hundeforum Der Hund
Schnieps

Wie haltet ihr das mit BARF und Bio?

Empfohlene Beiträge

Bio ist mir relativ unwichtig. Ich kaufe allerdings Fleisch auch nur dort, wo ich nachvollziehen kann, wo es herkommt, auch für Felix.

Für mich ist es schon fast eine perverse Form der Doppelmoral BARF, Frischfütterung für Hunde für die artgerechteste Form der Ernährung zu halten, aber dann fleissig nach dem Motto "billig will ich". Wen interessieren schon die Nutztiere? Mich. Definitiv.

In den wenigsten Internet Shops kann man nachvollziehen wo das Fleisch herkommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Oh Mutterkorn musst du verarbeiten da kannste sicher mehr geld mit machen :)

Ich hab das als Bäckerlerling auch mal alles durch genommen.

Ich habe was davon ausgelesen.... :zunge:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eigentlich ist mir für mich Bio auch kein muss aus gesundheitlichen Gründen aber:warum brauchen zb Hähnchen Antibiotika in Massen(andere Tiere natürlich auch)

-viel zu viele auf zu geringem Platz

-Hospitaliesirung(im Zirkus heisst es der arme Elefant bei Nutztieren egal)

-verletzen der anderen usw.

Dann wird Bio eben doch wichtig Medis sagen auch(nicht nur )etwas über die Haltung aus.

lg Bj

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag
Originalbeitrag

Oh Mutterkorn musst du verarbeiten da kannste sicher mehr geld mit machen :)

Ich hab das als Bäckerlerling auch mal alles durch genommen.

Ich habe was davon ausgelesen.... :zunge:

Na das gibt ne hübsche Party tanz49.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bj, genau das meinte ich mit "nur ein kleines bisschen" ;)

Aber es sagt immer noch nicht, ob die Tiere jemals Sonne gesehen haben. Nur, dass der Tierbesatz nicht so furchtbar hoch ist (was ja schon mal erfreulich ist!)

Mir persönlich, ist die Tierhaltung einfach wichtiger als der Antibiotika-Einsatz. und wenn ich von meiner Freundin meine 3,5 kg Hähnchen bekomme, freue ich mich, dass sie nicht nur draußen auf dem Hühnerhof gelaufen sind, sondern außerdem noch entwurmt wurden :)

Neuland - Produkte habe ich hier im Norden noch nirgends gefunden, nur über Internet kann ich da z.B. bei http://www.cat-und-dog.de/ Hundefutter bestellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde auch die Haltung ausschlaggebend aber da ich einfach keine Kuhherde auf die Dachterasse bekomm muss man irgendwie filtern.

Ich finde um das eigene Gewissen zu beruhigen "ist eh alles gelogen" usw.etwas kurzgedacht.

Wer will eigentlich alles eine Mastanlage mit 65 000 Schweinen vor der Haustür?

Plötzlich ist das eigene Haus nichts mehr wert,die Luft ist eklig .....ich schweif ab,sorry.

lg Bj

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Black Jack

mit viel Humor und doch Wahrheit..............

Frag mal den holländischen Architekten an, der Bio-Höfe kreiiert..............das sind Hochhäuser mit Freiluft-Terrassen. Pro Stock ein BioBauer mit Kühen, Rinder, Schweinen, Geflügel usw.

In den Unternieveaugeschossen sind dann Fleischverarbeitung, Lager und Logistik.

Das ist kein Witz! Kam anfangs 12 im TV!

Entstanden weil in Europa zuwenig Land sei, für Bio-Höfe und tierfreundliche Wegstrecken bis Schlachtung, Verkauf der Erzeugnisse usw.........

Gruss Hundeli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

freue mich über die rege Diskussion und bin froh, dass ich mir nicht als einzige den Kopf zerbreche.

Das mit BIO und nicht unbedingt artgerecht habe ich auch schon gehört. Mein Bio Huhn und Putenfleisch kaufe ich allerdings direkt vom Erzeuger und weiß, wie die Haltung ist. Sonst ist mir artgerecht und regional auch wichtiger, da stimme ich voll zu. Und was das AB angeht: es geht mir um die Rückstände, weil Massentierhaltung oft den Einsatz von AB erfordert, wo artgerechte Haltung das nicht braucht. Und natürlich soll jedes kranke Tier AB bekommen, wenn nötig.... :)

Im Moment gibts TF mit Fleisch aus artgerechter TH und Dosenfleisch Bio/artgerecht. Ist auch nicht billig, zugegeben.

Ich denke mal, dass der Aufwand, einen 30kg Hund mit artgerecht gehaltenen Tieren zu füttern, also dieses Futter zu besorgen, sehr viel höher ist, als im Netz mein TF und die Dosen zu bestellen :???

Ich kaufe manchmal Huhn aus MTH, wenn es reduziert ist, weil sie es sonst wegwerfen müssen. Und das finde ich noch schlimmer: erst ein Leben lang leiden, ein schrecklicher Tod im Schlachthaus, um dann weggeworfen zu werden....DAS GEHT DOCH GAR NICHT!!

Hab mir überlegt, mein Hund könnte:

- Zuchtforellen fressen; die werden aus dem Tümpel geholt und direkt getötet (habe mit dem Erzeuger gesprochen

-Lammfleisch fressen, muss ich den Erzeuger fragen wegen Schlachtabfällen

-Weihnachten gibts wieder Schlachtabfälle von der Pute

- muss mal Jäger fragen nach Abfällen vom Wild

- wenn ich BIO Schwein bekomme: lieber kochen, oder?

Aber ich fürchte, dass da locker 5 Euro pro Tag draufgehen, oder?

Grüße!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Hab mir überlegt, mein Hund könnte:

- Zuchtforellen fressen; die werden aus dem Tümpel geholt und direkt getötet (habe mit dem Erzeuger gesprochen

-Lammfleisch fressen, muss ich den Erzeuger fragen wegen Schlachtabfällen

-Weihnachten gibts wieder Schlachtabfälle von der Pute

- muss mal Jäger fragen nach Abfällen vom Wild

- wenn ich BIO Schwein bekomme: lieber kochen, oder?

Aber ich fürchte, dass da locker 5 Euro pro Tag draufgehen, oder?

Grüße!

Hallo,

ich finde dies ist genau der Punkt - viele andere hier im Forum müssen wie ich selbst eben auch doch aufs Geld achten. Ich bin der Meinung das Fleisch für den Hund /Hunde sollte im Monat nicht mehr kosten wie für uns als Zweibeiner - hätte ich einen Goldesel würde ich auch nur Fleisch aus artgerechter biologischen Haltung für mich und meinen Wuf kaufen, aber so muss man eben ein paar Abstriche machen.

Lieben Gruß

Susanne mit Askan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe keinen Goldesel.... nur andere Prioritäten ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Ruhe/Entspannung über Ernährung/Barf?

      Hallo!   Ich barfe meine Hündin seit etwa 1 ½ Jahren. Sie erhält Fleisch und Gemüse in einem Verhältnis von 75:25. Sie erhält überwiegend Rindermuskelfleisch, aber auch 1x die Woche Lachs sowie ab und zu Lamm und Wild.   In ihrer Gassigruppe wurde mir berichtet, dass sie sehr hyperaktiv ist und schnell speichelt und allgemein, sie schnell aufdreht.   Sie ist fast 4 Jahre alt und ein Cockerspaniel-Mädchen (kastriert). Bei mir ist sie auch immer etwas zappelig.  

      in BARF - Rohfütterung

    • Test Barf-Menü 2019

      Da wird mir beim Lesen schon schlecht und ich frage mich zum wiederholten Male, unter welchen Testkriterien hier gewertet wird...   Hauptsache, der Zuckergehalt stimmt... 😩

      in Hundefutter

    • BARF - Was man wissen sollte

      BARF - Eine Einführung Eine hilfreiche und umfassende Einführung über die Rohfütterung ist über unsere Wissensdatenbank zu erreichen. Ein herzlicher Dank geht an den Autor Iris Mende, die sich sehr viel Mühe gemacht hat das Thema ganz neutral aufzuarbeiten. -> BARF - Einführung und Analyse Der Artikel steht auch direkt hier, erweitert um alle Quellenangaben, zum Download druckoptimiert im PDF - Format bereit. BARF - Eine Einführung und Analyse.pdf

      in BARF - Rohfütterung

    • Hund weg. Was haltet ihr von Tiersuchhunden?

      Ich finde hier sind ein paar gute Tipps, wenn man seinen Hund vermisst. https://suchhunde-zentrum.de/hunde-vermisst-was-tun/ Darunter sind auch Tiersuchhunde. Fand ich gut, besonders bei kleineren Hunden, die gern in Fuchsbauten stöbern. Manchmal kommen sie ja alleine nicht mehr heraus oder hängen sonst wo fest.   Was haltet ihr von diesen Tiersuchhunden?

      in Plauderecke

    • Versand, wo bestellt ihr euer Barf für Junghunde

      Hallo ihr Lieben, wir hatten in der Vergangenheit Barf online bestellt, waren jedoch von der Qualität nicht überzeugt. Im heimischen Tiershop gibt es Barf für ausgewachsene Hunde. Die Zusammensetzung ist sehr gut.  Ich möchte jetzt jedoch auch unsere kleine Dame (teil)barfen: 16 Wochen alt, Labbi - Rotti Mix und 8,7 kg leicht. Sie ist ein richtig schlechter Futterverwerter. Was oben rein geht, geht unten 6 - 8 mal am Tag wieder raus.  Jetzt suche ich nach einem Shop, der Barf auch

      in BARF - Rohfütterung

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.