Jump to content
Hundeforum Der Hund

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr,

meine frage gilt einem Verhalten das Xento bei längerer Sicht/Zukommen anderer Hunde. Im Moment hat er die chance nicht mehr sich so zu verhalten, möchte ich nur vorab noch sagen.

Xento fixiert andere Hunde die er nicht kennt/nicht erkannt hat oder nicht mag. (Schlecht aber das unterbinden wir gerade extreme)

Das lief meistens so ab das wir laufen, er an der Leine ist oder nicht, und ein Hund kommt uns entgegen. Xentos Ohren gehen nach vorne und er fixiert. Auf einmal hat der dann einen ganz geraden Körper, Kopf bis Stummel alles Wasserwaagen korrekt. Wenn er frei ist legte er sich dann hin aber sprung bereit um hinzulaufen.

Was bedeutet das?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hört sich irgendwie nach dem Verhalten eines Border Collie an :think:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das machen bei uns vorwiegend Goldies und Labbis sowie deren Mixe.

Mich würde auch interessieren was es vor Allem mit dem Hinlegen auf sich hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Xenti ist aber zu groß für nen Border, auch für nen Australlian Shepard.

Das coolste ist ja das bei uns das noch einer macht, der King. Wenn wir uns entgegen laufen und beide sind frei, liegen beide erstmal Sekündchen einander gegenüber. Davor natürlich die Wasserwaage.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Diese ganz gerade Haltung kenn ich von Vorstehhunden als Anzeige für ein Jagdobjekt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das dürfte Jagdverhalten sein, ich mache mich klein dann siehst Du mich erst wenn es zu spät ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber bei anderen Hunden? Hunde jagd doch nicht Hund, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wieso unterbindet ihr das extrem?

Fixieren heißt doch nicht jedesmal dass er gleich angreifen wird.

Ich fixiere meinen Hund auch wenn ich was von ihm will und er zu weit weg ist z.B.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Er ist an der Leine aggro. Unterbinden tu ich das so, dass wenn er einen Hund fixiert und die Ohren nach vorne stellt, ich ihn auf mich aufmerksam mache. Macht er das nicht gibts einen Leinenruck, nur so das dss Halsband klimpert, dann wird umgedreht wird umgedreht laufen mit anschauen. Dann wirds nochmal versucht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Puh... würde ich nicht so machen, aber ich kenn deinen Hund ja auch nicht.

Probier doch mal folgendes aus und lass diesen Leinenruck-Mist (sorry).

Wenn er beginnt zu fixieren, dann stell dich vor ihn. Breitbeinig, aber so dass er noch gucken kann. Und dann erzählst du völlig ernsthaft was du da selbst siehst.

Von wegen: ja du hast Recht, ein anderer Rüde. Der darf hier langgehen, weil es eine allgemeine Gassiroute ist. Ich finde er sieht nett aus. (etc.)

Sprich du bewertest das Fixierobjekt und nimmst total die Spannung raus.

Probier es einfach mal und versuche lieber das Vertrauen deines Hundes zu gewinnen in solchen Situationen als durch einen "Ruck" sein Vorhaben bzw. seine Kommunikation zu unterbinden.

Einfach mal auf den Hund eingehen und schauen was passiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.