Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Amira67

Richtungswechsel auf Distanz, mit eingebautem Salto ;)

Empfohlene Beiträge

Treibball Training mal ohne Bälle, nur die Richtungswechsel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Und räääääääääääääääächts :klatsch::klatsch::klatsch::D:D:D

Ach, dieses rollende "R", da bin ich Sprachneurotikerin, ich kann das einfach nicht :) :)

Hihihihi, und nochmal:

Räääääääääääääääääächts =)=)=)

Edit hat die letzten Sekunden fertig geschaut und lacht gerade vom Mitgerissen werden bei der Beutesuche :zunge::zunge::zunge:

Danke, Nicole, fürs Zeigen :kuss:=)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Silvi was Edit wieder alles sieht... :Oo

Ein Wunder das es mich zum Schluss, nicht noch auf den Sack geschlagen hat :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:D schön zu sehen - und wieviel Spass sie dabei hat

aber den Beutel hat sie Dir am Ende ja auch vor die Füße geschmissen... reicht das bringen, mach ich mir da zu viele Gedanken?)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu :)

süüüß macht sie das!!

Was ist "umme" für ein Kommando? Dass sie dich ansieht?

Ist es nicht schwierig, die Richtung zu geben und dann "umme", und sie wird erst danach gelobt? So lobst du doch immer nur das letzte, oder?

Ich glaub, ich brauch auch Pylonen :)

Danke für die schöne Idee.

Silvia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Chrissie mein Fehler, eigentlich muss sie mir die Beute in die Hand apportieren, was sie wirklich auch sehr schön kann.

Ich hätte da eigendlich nochmal sagen sollen, Apport und sie hätte es gemacht.

Gerade bei Bucca dem Kerlchen, würde ich darauf bestehen, dass er dir die Beute "anständig" bringt. ;)

Hi Silvi

Beim Trainingsaufbau, lobst du natürlich alle einzelnen Schritte, wie voran , links, rechts,

stopp usw.

Bei den Stopps (für Amira war es schwierig auf Kommando zu stoppen), habe ich zu Anfang,

immer speziell belohnt/gelobt, Frisbee, Leckerli ect.

"Ume" ist für uns deshalb so wichtig, weil die Pylonen ja Ersatz für Treibbälle sind.

Amira muss sich also hinter dem Ball positionieren, um ihn dann in meine Richtung ins Tor zu treiben.

Hinter den Ball/Objekt bei uns Kommando "Ume".

Ich möchte als nächstes von Links oder Rechts um das Objekt rum üben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und ich hab schon gehofft :D - naja er kann es ja, will es nur nicht. Anders ist für ihn halt lustiger :so

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Ich möchte als nächstes von Links oder Rechts um das Objekt rum üben.

Falsch, Rääääächts :so:so:D:D *superfrechgrins und lieber mal schnell versteck* :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Chrissie klar kann er's, da bin ich mir sicher.

Es hat auch was mit Respekt dir gegenüber zu tun.

Da kannst du mal sehen, wie viel Respekt Amira vor mir hat Beutel hinschmeissender weisse... :Oo

Joooo Silvi du hesch natürlich rääääächt,

Eimol rääächts ume und eimol links ume :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Video bzw. Amira ist schon beeindruckend... :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Reaktivität an der Leine - Distanz-Emotions-Training nach Bina Lunzer

      Gleich vorweg: Es ist nichts Neues, aber Bina Lunzer hats sehr gut strukturiert erklärt.   Ich persönlich habe mit dieser Vorgehensweise (individuell auf den jeweiligen Hund angewandt), ausschließlich positive Erfahrungen und innerhalb weniger Trainingseinheiten mit deutlichen Erfolgen. Bis hin zu echter, stabiler  Gelassenheit in Hundebegegnungen, wenn konsequent und individuell vorgegangen wird - auch bei Hunden, die zuvor  gebissen haben, wenn andere Hunde zu nahe kamen oder welche schon längere Zeiträume mit ihren Menschen nur noch meidend hinter Büschen unterwegs waren, sobald am Horizont Hundeähnliches auftauchte.  

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Viel(seitiger)-Reiter gesucht – Distanz- und Geländepony zu verkaufen

      Haflingerstute mit Papieren, 7-jährig, Stm. 1,46 m, schonend 5-jährig angeritten, viel Bodenarbeit. Kennt Platz und Gelände, wird nach dem Longenkurs longiert, gymnastizierend geritten und hat in ihrer 1. Distanzsaison drei Ritte i. d. W. beendet (bis 64 km). Sie ist leichtrittig und fein im Maul. Annabelle ist nur an ambitionierte, vielreitende Menschen zu verkaufen oder auch gegen Kostenübernahme abzugeben. Vorstellen auf Distanzritten wäre wünschenswert, denn hier liegt ihre Berufung. Sie braucht im Gelände einen entspannten Reiter, dann ist sie auch allein zu reiten. In der Gruppe sowieso problemlos und super zu kontrollieren (Gangart, Tempo, Abstände). Auf dem Platz auch brav von Wiedereinsteigern/Anfängern zu reiten. Tetanus-geimpft, Papiere/E-Pass natürlich vorhanden. Inkl. komplettem Zubehör (Sattel - Torsion, Trense, versch. Decken, Putzzeug etc. etc.) abzugeben. Läuft barhuf oder mit Hufschuhen. Da ich ihr zeitlich und persönlich nicht gerecht werden kann, schweren Herzens in allerbeste Hände. Offenstall ist sehr bevorzugt. Verkauf oder andere Varianten möglich. Ein Pferdeanhänger (Cheval Liberté) kann bei Interesse mit erworben oder einzeln gekauft werden. Wir bringen Annabelle zu super günstigen Konditionen sehr gern in ihr neues Zuhause. Preisvorstellung: Pony mit allem Zubehör: 2.500 Euro, ohne Zubehör 2.100 Euro, inklusive Anhänger und allem Zubehör 5.000 Euro VHB. Bei Übernahme Erwerb des Zubehörs (400 Euro fest) Bedingung. Der Standort ist 32... Detmold. Per PN schicke ich euch gerne meine Telefonnummer. Annabelle bei der Nachuntersuchung, Distanzritt Ströhener Aue: Warten im Paddock, Distanzritt Grüner See 2011: Unser erster Distanzritt: Start Grüner See 2011: Munter voran direkt nach der Pause am Paddockplatz: Kurz vorm Ziel nach 64 km:

      in Suche / Biete

    • Arwen hat Streß ab einer gewissen Distanz zu Pferden

      Holá zusammen, ich brauch mal Tips um bei Arwen Streß abzubauen. Arwen kennt Pferde erst seit ca. einem Jahr näher und war dem ganzen schon immer etwas skeptisch gegenüber. Ausreiten und weiteres ist aber kein Thema, solange sie ihre persönliche Distanz waren kann. Ist diese unterschritten hat sie Streß, zieht weg, wird quietschend und puscht sich da einfach. habe nun angefangen sie öfters mit zum Laufen mtizunehmen, einfache Gewöhnung. und das letzte Mal habe ich sogar das Pferd in den Longierzirkel gestellt. Dadurch konnte sie den Streß beim Laufen los werden. Aber das eigentlich problem die Unsicherheit nehme ich ihr dadurch natürlich nicht. Was würdet ihr machen?

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund kneift mich beim Richtungswechsel

      Hallo ihr lieben. Heute hatte ich irgendwie ein Problem mit Phylax oder er mit mir ;-) Ich war mit ihm draußen und anfangs ging alles wie immer. Er schnuppert hier und dort und läuft dazwischen *Relativ* locker an der Leine. Spätestens wenn er merkt wir sind auf dem Heimweg zieht er ohne unterlaß ( vorher will er oft gar nicht mit ) . Heute also zieht er wieder und ich blieb dann einige male stehen bis die Leine wieder locker ist. Ich mache das immer so im Wechsel mit stehen bleiben und Richtungswechsel. Hab dann eben Richtungswechsel gemacht und als Phylax hinter mir dann hertrabte kneift er mir in die Jacke, die Hose und in die Hand. Und das bei jedem Wechsel. Ich hab dann zuerst gar nicht reagiert was aber nichts genützt hat. Hab dann deutlich *Nein* gesagt was er sonst eigentlich gut akzeptiert ( zumindest beim Anspringen funktioniert das verläßlich ). Das hat ihn aber auch nicht interessiert. Bin dann in die Hocke, hab ihn nah rangenommen und ihm so von Auge zu Auge Nein gesagt ( hört sich irgendwie komisch an, hoffe das kommt nicht falsch rüber ). Danach gings dann bis kurz vor zuhause. Da sprang er mich nur mal an beim Richtungswechsel. Ich bin dann weiter gegangen und er war so links hinter mir wollte mich überholen und ich ging mit dem Oberkörper ein bischen nach unten und habe meine Hand vor sein Gesicht. Das war eigentlich unbewußt mit der Hand nur er blieb dann auch noch hinter neben mir. Ich hatte das dann noch die paar mal gemacht die er überholen wollte bis zuhause und er akzeptierte das und raste nicht nach vorn. Blieb er nun hinter neben mir aus Angst oder weil er das so besser versteht? Ich will ja nicht dass er aus Angst so reagiert. Helft mir doch bitte mal weiter. Gruß Phylax

      in Hundewelpen

    • Platz auf Distanz oder was ganz anderes...?

      Hallöchen! Ich habe ein mehr oder weniger großes Problem mit Timmi (Dackel, fast 3 Jahre alt). Wir hatten gestern Abend wieder mal ein super Erlebnis... Ich war mit Timmi und Pina unterwegs zur letzten Abendrunde bei der ein "Freitod-Frettchen" unseren Weg kreuzte (das Vieh muss lebensmüde gewesen sein!). Beide Hunde waren ohne Leine unterwegs, sahen natürlich das wuselige Vieh und nichts wie hinterher. Ich rief "Timmi STOOOP!" und Timmi hielt auch an. Hat er super gemacht. Das Problem dabei, ich habe ihm nur beigebracht stehen zu bleiben und nicht sich hinzulegen. Natürlich kam das Blöde Frettchen zurück, an Timmis Nase vorbei und der konnte natürlich nicht anders als wieder hinterher. (Pina verharrte übrigens im "Platz Bleib" ) Das zweite "Timmi STOOOP!" wurde dann nicht mehr ausgeführt... Ich würde jetzt gern das Platz auf Distanz mit Timmi trainieren. Allerdings hasst Timmi die Platz-Position (aus welchem Grund auch immer ), dies hat dann leider zur Folge dass er sie auf Dauer nicht mehr korrekt ausführt (Konsequenz hin oder her). Hat noch jemand eine Idee was ich mit Timmi üben könnte, damit er in solchen Situation dann nicht einfach "dumm rumsteht" (ich glaube genau das veranlasst ihn nämlich dazu, das Hörzeichen selbst aufzulösen). Dummerweise hatte Timmi bei der ganzen Aktion auch noch Erfolg, zumindest ein paar Fussel Fell hat er stolz erhobenen Hauptes auf dem Rückweg sein Eigen nennen können. Liege ich richtig wenn ich vermute, dass das die ganze Sache nicht unbedingt erleichtert beim nächsten Frettchen? Liebe Grüße * die Anne, Timmi und Pina

      in Hundeerziehung & Probleme


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.