Jump to content
Hundeforum Der Hund
TamaraSky

Das beste Buch für Erziehung?

Empfohlene Beiträge

Ich habe nun auch schon ein paar Wochen meinen kleinen Hund aus dem Tierheim und ich bin echt froh, dass ich mich dafür entschieden habe. Er ist auch erst ein Jahr alt und nun möchte ich mich ein wenig um die Erziehung von ihm kümmern, denn er macht auch ab und zu Dinge, die mir ganz so gut passen.

Am liebsten würde ich mir dafür ein Buch bei Weltbild bestellen, damit ich es direkt auf dem E-Reader lesen kann.

Kennt ihr euch da etwas aus und könnt mir ein gutes Buch nennen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Normalerweise macht man es ja anders rum - erst Buch lesen, dann Hund kaufen ;) (sorry, musste raus)

Das "Kosmos-Erziehungsprogramm für Hunde" finde ich ein sehr gutes Anfängerbuch. Liest sich gut und steht eigentlich alles Wesentliche drin.

Mit E-Books kenn ich mich leider gar nicht aus, vielleicht gibt´s das Buch auch für PC.

Viel Spaß mit Deinem Hundi!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Bücher von Patricia B. McConnell finde ich klasse,

"Das andere Ende der Leine" war neben "Kosmos-Erziehungsprogramm für Hunde" eins der ersten Bücher die wir uns besorgten.

Es folgten noch mehr, da müsste ich aber erst nach schauen wie die heißen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für mich ist das beste Buch "Der Gassi-Coach - Erziehen beim Spazierengehen" ... ich werde hier noch einen separaten Buchtipp reinstellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

DAS beste Buch gibt es nicht...jedes Mensch-Hund-Team ist anders, denkt anders, handelt anders. Autoren die MIR geholfen haben sind:

Patricia B. McConnell

Cesar Millan

Eckard Lind

Gudrun Feltmann

Meike Maya Nowak

sowie DVDs von Anita Balser und Michael Stephan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein bestes Buch ist gerade das Antijagdtraining von Ariane Ulrich und Pia Gröning.

Kommt immer auf die Problematik an ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Selbsterfahrung ist der beste Ratgeber ;) , ich habe schon ziemlich viele Bücher über Hundeerziehung gelesen, aber höchstens mal kleine Ansätze daraus auf die Erziehung eines Hundes anwenden können. Und ich spreche nicht nur von meinen eigenen, sondern auch von denen, die ich auf dem Hundeplatz trainiere. Jeder ist anders und für jedes Problem muss man einen anderen Lösungsansatz finden - da lässt sich nichts verallgemeinern.

Wenn man die Basics beherrscht, braucht man im Prinzip keine Bücher mehr, dafür sollte man den Hund lesen können :kaffee: .

Gruß Gaby

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.