Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
gast

Erste Hilfe - ja, bitte!

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Immer gewusst, jetzt aber auch noch schwarz auf weiß:

Nur 15 Prozent der Deutschen starten Reanimationsversuch

Die Frage, woran das liegt, ist ziemlich klar zu beantworten: mangelnde Bildung in dieser Hinsicht.

Gerade in den Skandinavischen Ländern liegt die Rate weit höher und es ist wohl kein Zufall, dass dort Erste Hilfe und co schon in der Schule ein Thema ist.

Ich mache niemandem einen Vorwurf, dass er im Ernstfall bestimmte Dinge nicht weiß und deshalb nicht angemessen helfen kann. Ich fände es aber schöner, wenn man damit dann aktiver umgehen würde, also bereit wäre regelmäßig erste Hilfe Kurse zu besuchen.

Ich fände es sogar sinnig, wenn das für Laien in gewissen Abständen (zb alle 5 Jahre oder so) Pficht wäre (viele müssen das ja eh schon von der Arbeit aus machen - aber der ganze Rest?).

Man fühlt sich selbst einfach sicherer. Denn jeder der mal in der Situation war, als Ersthelfer eingreifen zu müssen, der weiß, wie mies man sich teilweise fühlt, wenn man nicht sicher ist, ob man alles richtig macht. Diese Ungewissheit kann man sich durch Kurse ein Stück weit nehmen.

Wie haltet ihr das?

Wie lange liegt euer letzter Erste Hilfe Kurs zurück?

Könntet ihr im Notfall (die richtigen) Maßnahmen einleiten?

Habt ihr vlt schon mal erste Hilfe geleistet und könnt davon berichten?

Danke für ehrliche Antworten!

:winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Januar 2012 und davor im Abstand von jeweils 2 Jahren.

Und ich habe schon mal einen Freund nach einem Herzinfarkt reanimiert, er konnte so gerettet werden.

Allerdings war es ein einschneidendes Erlebnis, nachdem ich erst mal viel reden musste.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Guten Morgen :)

Witzig, dass Du dieses Thema anschneidest, ich habe mich gerade gestern damit auseinandergesetzt - mit mir meine ich und diesem Thema, da es hier im Forum einen Thread gab für einen Kurs in erste Hilfe für Hunde.

Nun hab ich dann überlegt und mich erinnert - mein einziger Erste Hilfe Kurs war , als ich meinen Führerschein gemacht habe - lockere 14 Jahre her und ich wüsste im Ernstfall leider so gut wie gar nichts mehr, oder würde vielleicht sogar noch mehr "kaputt" machen :(

Nun kam ich bisher aber noch nicht in die Situation, Erste Hilfe leisten zu müssen - aber da ich mich gestern dazu entschieden habe, den Kurs für Hunde zu besuchen, habe ich mich eben genauso gestern dazu entschieden, einen Erste Hilfe Kurs für Menschen zu besuchen.

Wenigstens mal auffrischen, nach 14 Jahren eine gute Erste Hilfe Maßnahme für mich ;)

Vielleicht wäre es gar nicht so verkehrt, eine Art Pflicht für Erste Hilfe einzuführen, es kann immer was sein und wenn, dann steht man da !! :think:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Wie haltet ihr das?

Wie lange liegt euer letzter Erste Hilfe Kurs zurück?

Könntet ihr im Notfall (die richtigen) Maßnahmen einleiten?

Habt ihr vlt schon mal erste Hilfe geleistet und könnt davon berichten?

Danke für ehrliche Antworten!

:winken:

Ich kann nur hoffen, dass ich niemals als Erstes an einen Unfall komme und Ersthilfe leisten muss, denn da wäre ich hoffnungslos überfordert.

Mein letzter und einziger Erste Hilfe Kurs ist 15 Jahre her.

Was ich tun könnte ist: Notarzt anrufen und dem Verletzten die Hand halten und ihn versuchen, zu beruhigen. Beatmen oder per Herzmassage wiederbeleben - Fehlanzeige.

Ich weiß, dass das eine ziemlich schwache Leistung ist. Danke, dass Du das Thema gestartet hast, ich schreib mir das auf meinen "To-Do" Plan.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

auch ich bedanke mich denn Dein Beitrag hat mir gezeigt das ich zwar meinen Hund und andere vielleicht auch retten könnte da ich aktuell wieder meinen Erste Hilfe Kurs für Hunde aufgefrischt habe, aber bei den menschlichen Sachen mir keineswegs sicher bin dort angemessen reagieren zu können.

Ich werde mich mal umhören wann und wo der nächste große Erste Hilfe Kurs stattfindet.

Danke :kuss:

:winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir hatten in der Schule hin und wieder Erste Hilfe Kurse, aber der letzte, den ich mitgemacht habe, ist auch schon einige Zeit her.

Ich hoffe auch, dass ich nie direkt zu einem Unfall dazu komme, denn ich wär da viel zu nervös um sinnvoll helfen zu können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Sohnemann kan ja letzens in eine solche Situation.

Reanimieren mußte er GsD nicht.

Ich habe aber überlegt mal die Schule anzusprechen wie es mit einem solchen Kurs ausschaut. Sprich für alle Schüler.

Wenn man weiß wie man helfen kann ist es wesendlich einfacher zu reagieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Durch meinen Beruf hab ich eig. jedes Jahr einen Kurs gemacht.

Entsetzt war ich, als ich meinen Führerschein gemacht hab und dafür einen "normalen" Kurs belegen musste.

Da war wenig Anleitung vom Kursleiter, alles sehr sehr oberflächlich. Fand ich einfach nur unterirdisch :Oo

Danach haben sich einige Teenies bei mir bedankt, weil ich mir die Zeit genommen hab und einiges erklärt hab.

Auf jeden Fall wären diese Leute nicht in der Lage gewesen, optimal zu helfen.

Bei Unfällen ist es zwischen meinem Mann und mir aufgeteilt: Er sichert ab und ruft die Notdienste und ich kümmer mich um die Verletzten. Das klappt gut (außer das ich häufig danach noch Bilder vor mir habe und mich frage, ob die Menschen alles gut überstanden haben... also bitte liebe Leute: gebt doch den Ersthelfern Nachricht, wie es ausgegangen ist. Egal ob gut oder schlecht. Dann kann man selber besser damit abschließen ;) )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich fände es auch gut wenn man öfter dahin müsste.

Viele machen den Kurs mit dem Führerschein.

Sind dann ca 18 und hören garnicht zu.

Mein Kurs fing damals um halb acht morgens an und ging eine Ewigkeit.

Auch ich hatte keine Energie mehr alles konzentriert anzuhören und ich glaub 50% der anderen haben überhaupt nicht zu gehört.

Wir mussten dann am Ende ein durchverband machen und die stabile Seitenlage und eine Puppe reanimieren.

Ich find es auch komisch das man als Autofahrer nur den "kleinen" Schein machen muss.

LKW Fahrer müssen einen anderen machen sogar über 2 oder 3 Tage.

Den Grund versteh ich nicht.

Klar als LKW Fahrer ist man oft mehr auf der Straße, aber es kann doch auch ein Unfall passieren wenn ich nur 20km weit fahre.

Und dann muss ich doch auch helfen können.

Ich hab das Glück das in meiner Familie fast alle aus dem Bereich Feuerwehr, Arzt, Rettungswagenfahrer und Ersthelferlehrer sind.

Ich kann mich also kostenlos ständig weiter bilden.

Trotzdem weiß ich nicht ob ich in so einer Situation dann alles richtig mache.

Aber ich denke ein Mensch kann gut alles drum rum

Vergessen wenn es drauf ankommt.

Also ich meine mit drum rum eventuelle Sachen wie brennende Autos, tote Menschen usw.

Ich denke man blendet das aus, hilft und erst Stunden später wird man wohl zusammen brechen.

Ich hoffe zumindest das ich in so einer Situation stark genug bin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da ich 7 Jahre im Rettungsdienst gearbeitet habe, bilde ich mir ein, ganz gut gerüstet zu sein. Privat kam ich noch nicht in die Verlegenheit jemanden zu reanimieren, konnte aber schon 1-2 Male jemanden davor bewahren. Aber in den 7 Jahren gabs etliche Reanimationen und anderes... (klar bei ca. 10 Einsätzen pro Tag)

Außerdem bekomme ich jährlich eine Fortbildung zur Ersten Hilfe im Rahmen meiner Feuerwehrtätigkeit, wir haben einen Erste Hilfe Ausbilder (und angehenden Arzt) in unserer Einheit. Aber grundsätzlich, denke ich, bräuchte ich das nicht wirklich, wer etwas so intensiv erlernt und angewendet hat, vergisst das nicht. Von den ca. alle 2-5 Jahre stattfindenden Änderungen im Reanimationszyklus (mal 30x1, mal 15x2, mal ganz ohne Beatmung...) würde ich dann natürlich nicht unbedingt was mitbekommen, aber das ändert vor Ort nicht viel. Stümperhaft reanimiert ist immernoch besser als gar nicht!

Mal für die, die meinen sie würden was kaputt machen, traut euch, alles ist besser als nix! (im Ersthelferbereich!!)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.