Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Lotte1973

Zweithund, was beachten?

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben,

vor ein paar Tagen schrieb ich, dass wir uns in eine Fellnase verliebt haben, von der selben Tierschutzorganisation, von der wir unsere jetzige Fellnase haben.

Unsere Fellnase; Rüde, ist jetzt fast zwei Jahre alt, die Fellnase, in die wir uns verguckten ist ein Mädchen, 1 Jahr und lebt noch auf der Straße.

Wir haben uns NOCH NICHT für die Maus entschieden, hätten aber mehrere Optionen, Pflegestelle oder Endstelle, es wäre unsere Entscheidung.

Da ich manchmal dazu neige, den zweiten Schritt vor dem ersten zu machen, möchte ich euch gerne befragen, wie man es macht, mit dem zweiten Hund (wenn er denn zu uns kommt)

Wir müssten den Hund 550 km von unserem Wohnort abholen, sollten wir unseren Hund zu Hause lassen oder mitnehmen?

Wie führt man die zwei Hunde zusammen, so nach dem Motto, Hallo das ist jetzt dein Mitbewohner ist doch wohl nicht so klasse, oder?

Über Tipps von euch würde ich mich freuen, auch wenn wir uns noch nicht ganz sicher sind.

LG Lotte :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich glaube, dass euer Problem weniger das Zusammenführen der Hunde sein wird, sondern eher das Problem da sein wird: "Wie kommt der Straßenhund - wenn er denn wirklich nur auf der Straße gelebt hat - mit Eurer Wohnung und dem Wohnumfeld zu recht?"

Wenn der Hund auf der Straße gelebt hat, hat er sicherlich einen guten Hundeumgang erlernt und kann sich durchsetzen.

Wenn Euer Ersthund gut mit anderen Hunden kann, sehe ich da die kleinsten Probleme.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für deine Antwort, die aber nicht meine Frage beantwortet hat :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Olivia haben wir damals mitgenommen, als wir Louis abgeholt haben. Wir sind auch gut 500km gefahren(einfach) und beim Züchter hatten wir die erste Begegnung. Wir sind dann auf dem Heimweg stündlich auf abgelegene Parkplätze gefahren und haben die Hunde rausgelassen(natürlich angeleint, da ja an der Autobahn). Das lief unkompliziert und Zuhause angekommen sind wir gleich in den Garten raus. Ich hatte Zuhause schon Tage vorher für Louis alles hergerichtet und somit konnte Olivia sich schon an die neuen Betten gewöhnen. Im Haus hat klein Olivia Louis erstmal gezeigt wo der Hammer hängt und dann war das für sie geklärt. Louis hat noch ein paarmal versucht sie zu bedrängen(blöder Fehler!) Olivia hat auch das alleine geklärt und seitdem ist Ruhe.

Bei meinem ersten Hund habe ich es genauso gemacht, als Olivia bei uns eingezogen ist. Es waren nur immer Welpen die zu dem Althund gekommen sind und keine ausgewachsenen Hunde. Das wird sicherlich etwas komplizierter.

Ich würde den Ersthund aber immer mitnehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mmmh das ist eine gute Frage.....jeder Hund reagiert anders..

Also bei so vielen Kilometern neige ich eher dazu den Hund zuhause zu lassen,

denn es ist für ihn ja bestimmt auch etwas stressig.

Und dann könnte die Zusammenführung vielleicht schief gehen...

Hast Du jemanden der dann bei dem Hund bleiben kann ?

Wir haben es immer gemacht das wir die Hunde zuhause gelassen haben,

wenn wir zuhause angekommen sind ist einer mit dem neuen Hund schon Gassi gegangen und der andere hat dann die anderen Hunde zuhause abgeholt,

man hat sich dann sozusagen beim Gassi gehen getroffen.

Das ist ein neutraler Bereich und der neue Hund wird nicht gleich so in Augenschein genommen,

weil man ja Herrchen/Frauchen sieht.

Dann kommt das mit dem kennelernen von ganz alleine..

So waren zumindest immer unsere Erfahrungen und sind damit bis jetzt immer gut gefahren.

Das erste Mal haben wir die Hunde mit genommen, das waren ca.300km.

Da wollten wir schauen ob die Hunde sich vertragen würden, ging alles gut,

nur die Rückfahrt war die Hölle. Der Hund liebte angeblich das Autofahren,

ist aber ausgeflippt und hatte dann alle anderen mit "angesteckt"

Deswegen machen wir sowas nicht mehr..selbst zuhause kamen die dann nicht so schnell zur Ruhe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für deine Antwort, noch sind wir uns ja nicht sicher, aber ich möchte vorab schon so viel wie möglich wissen.

Wenn ich an die Autofahrt denke, wird mir schon ganz anders.

1100 km an einem Tag, aber das machen wir ja nicht das erste Mal, das hatten wir bei unserem Hund ja auch gemacht.

Unser Hund fährt ja immer im Kofferraum, ich kann doch die Lütte nicht einfach dazu hocken. Ohne, dass sie sich kennen. Die Maus kommt direkt vom Flugplatz mit uns mit, die wird fertig sein von dem Flug und der Fahrt... (wenn wir sie denn nehmen)

Was sollte man noch beachten? Dass sie ein Straßenhund ist, weiß ich, das ist meiner ja auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@JB6, mein Hund reagiert auf alle Hunde sehr freundlich, auch bei uns im Haus, da trafen wir sie aber immer vorab draußen.

Er war dann natürlich hektisch, allerdings handelte es sich bisher auch immer um Rüden, eine Hündin stand mal in der TÜr, dat is aber seine Freundin.

Sicherlich haben wir jemanden, der den Hund betreuen würde, nämlich der, der die Kinder betreut, denn die nehmen wir 1100 km nicht mit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn es mit Euren keine Probleme gibt und Ihr einen Garten habt,

könnt Ihr ja auch versuchen sie im Garten zusammenzuführen !?

Auf jedenfall solltet Ihr drauf achten das sie doppelt gesichert ist,

nicht das sie sich erschreckt und dann abhaut.

Besondere Leckerchen würde ich mitnehmen, hatten wir auch gemacht,

sie hatte sie zwar nicht gefressen, aber es ist nie verkehrt was dazu haben. ;)

Wenn sie aus wärmerer Gegend kommt eine Decke oder so mitnehmen....

Unsere hatte sich den Popo angefrohren als sie ankam.

Das sind jetzt nur mal so sachen die mir einfallen,

als wir unsere vom Flughafen abgeholt hatten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben den Kleinen draussen zur Grossen gelassen ,es war kein Problem .Wir haben sie vorher aber auch nicht "gefragt".

lg Bj

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Doppelt sichern ist klar :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.