Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Amai

Eine schwere Entscheidung

Empfohlene Beiträge

Puhhhh, ich musste meiner Schwiegermutter heute leider sagen, dass ich keinen Kontakt mehr zwischen ihrem und meinem Hund wünsche, solange ihrer nicht erzogen ist.

Meiner rutscht grad voll in die Pubertät und testet natürlich schon aus, wo es nur geht. Heute war der Spaß dann vollkommen, als meine liebe Schwiegermama meinem Hund eins mit nem Stock übergebraten hat, als sie ihrem Hund Blutwurst geben wollte und meiner sich dazu gesetzt hat. Da bin ich richtig sauer geworden.

Schlimmer war aber eigentlich, dass sie mir heute mal wieder jeden Trainingserfolg zu nichte gemacht hat, als sie mal wieder nicht die Klappe gehalten hat und die Leckerlies auspackt, als ich meinen Hund zu MIR rufe.

Dazu macht sich ihrer ewig selbstständig und sie findet das auch noch toll(Ausrede:ist halt n Terrier, die sind so)

Boah ich bin irgendwie immernoch so geladen. Eigentlich mag ich sie ja sehr gerne, aber beim Thema Hunde scheiden sich da die Geister. Ich bin ja sowieso viel zu streng mit meinem Hund(NEIN!! Ich übe!!!)

Und überhaupt, es ist mein Hund, der alles falsch macht. Es ist auch mein Hund, der ihren dazu bringt, abzuhauen. Nur komisch, dass meiner immer in Sichtweite bleibt und zu mir kommt, wenn ich es möchte.

Mein Hund ist Futterneidisch, obwohl ihrer alles von Kauknochen, bis Tannenzapfen (sogar das Futter meines Hundes) bis zur Beißerei verteidigt.

Und ich mach mir ja eh zu viele Gedanken. Es ist ja schließlich natürlich, dass ihrer 6Std lang versucht auf meinen aufzureiten, und ich diejenige bin, die ewig eingreift. Es ist auch nur normales Spiel, wenn meiner bereits in Angriffsstellung mit gefletschten Zähnen vor ihrem steht, und Ruhe einfordert.

Auch "Barft" sie ihren Hund mit Tag täglich 400gramm Karkassen(6kg Hund) weil der ja nichts andres frisst.

Ich kann mir den Mund fusselig reden. Es hilft nicht.

Heute musste ich dann leider den Hundekontakt unterbinden. So leid es mir tut und so sehr ich mir einen familieninternen Spielkameraden gewünscht hab. Es geht leider nicht :(

Danke fürs auskotzen dürfen

LG Anne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das tut mir leid, aber manchmal ist es besser so.

Du hast die Verantwortung für Deinen hund und dass es ihm gut geht.

Wenn dazu gehört, dass dieser Kontakt nicht gut ist, dann ist das die beste Entscheidung FÜR Deinen Hund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben ja schon ein wenig drüber gesprochen, als ich da war - und kann DIch nur bestärken, so ne Situation ist wirklich total blöd :(

Hoffentlich hängt nun der Segen nicht schief, kann ja dann schnell passieren bei sowas.

Schau mal, wie sie sich gibt - eventuell hat sie ja doch ein Einsehen ( ich weiß, die unverbesserliche Optimistin ;):) ) und bittet Dich um Erziehungshilfe :think:

Dass Dein Hund gerade in der Jugend und im Flegelalter erzogen werden sollte - völlig klar, irgendwann können sie uach ganz gut unterscheiden, bei wem siw wasdürfen, wie mit Kindern :)

Joss weiß zu 100 %, dass er bei meinem Freund mehr reißen darf / kann - der ist zu nett :zunge:

Ich drück Dir die Daumen, dass sie es nicht so eng sieht und alles gut ist!!! :):kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Schwiegertigerproblem habe ich auch...

Meine Schwiemu wohnt mit uns im Haus....

alles was man ihr sagt, hat sie leider am nächsten Tag vergessen....

Augen zu und durch ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schwiegermutter? Heisst es nicht Schwierigkeitsmutter? ;):kaffee:

Schwiegertier hin oder her, du musst sehen dass du mit dem Hund klarkommst, wenn es Schwigermama nicht gefällt....so what?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann mir gut vorstellen, das das nicht einfach war, so eine Entscheidung zu treffen aber, wenn sie schlägt, nee, das geht ja nun mal gar nicht und wenn deine SchwieMu euch nicht gut tut ist es das Beste was du tun kannst.

Alles andere bringt rein gar nix.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

DANKE :) nu gehts mir schon etwas besser damit. Ja den Haussegen hats natürlich ersma angeknackst. Aber nu was solls. Ich kanns nicht jedem recht machen, vorallen nicht, wenn mein Hund drunter leidet. Mein Männe hat mich da zum Glück vollends unterstützt. Ihn nervt das Verhalten seiner Mutter mit dem Hund schon lang. Anfangs dachte er auch noch, Erziehung dauert wohl ewig(zumindest Grundgehorsam), bis unsrer dann da war und er selbst gesehn hat, dass dem NICHT so ist.

Puhh und heut muss ich nochmal zu ihr :/ aber ohne Hund

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
DANKE :) nu gehts mir schon etwas besser

na dann schreib ich dir auch noch: Ich finde es gut, dass du den Mut hattest dich so zu entscheiden - Respekt!

Gerade Familienangehörigen (oder auch Freunden) gegenüber ist es nicht leicht, so eine Entscheidung zu treffen - aber für deinen Hund ist es die richtige Entscheidung.

Schön dass dein Mann dich dabei unterstützt.

Ich wünsch dir viel Glück bei dem heutigen Gespräch :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Puhhh.. Gespräch mit Schwiegertier über die Runden gebracht... Sieh einer an, sie hat sich sogar Tips geben lassen. Ist wohl so etwas wie ein schlechtes Geqissen aufgekommen und die Einsicht hat gekeimt :) zumindest für den Anfang.

Ich hoffe, alles regelt sich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann hoffe ich mal mit. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.