Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Madmaxi

Tierarztpraxis Gut Windeby

Empfohlene Beiträge

Der Tierarzt unseres Vertrauens

Hallo,

mein Name ist Florian Eichstädt. Ich wohne mit meiner Frau und unserem gemeinsamen Hund Max in der Nähe von Kiel, Schleswig-Holstein. Meine Frau und ich sind beide Landesbeamte im mittleren Polizeivollzugsdienst. Dies nur als Erklärung unserer Einkommensverhältnisse, da finanzielle Aspekte bei der Behandlung häufig eine Rolle spielen.

Aufgrund einer großartigen Erfahrung mit einer Tierarztpraxis, habe ich mich entschlossen, mich erstmalig bei einem Forum anzumelden, um meine Erfahrung mitzuteilen.

Max ist ein 8 ½ jähriger Golden Retriever, den meine Frau Silke vor 7 Jahren mit in unsere Beziehung gebracht hat. Seit ich Max kenne, habe ich Silke und ihn immer mal wieder zum Tierarzt begleitet. Es ging um die normale Impfung, um zwei gerissene Kreuzbänder, um das sog. Schlittenfahren oder aber auch um das übermäßige drehen um die eigene Achse, bevor Max sich sehr langsam und scheinbar vorsichtig hinlegt. Dadurch habe ich viele Tierarztpraxen im Bereich Norddeutschland, aber auch im südlichen Dänemark kennengelernt.

Die Gemeinsamkeiten der Praxen sind bei mir durchweg negative Punkte. So ist es überall so, dass sich kein Tierarzt ernsthaft Zeit für unseren Max genommen hat, da ein enger Terminplan immer nur zu der Behandlung der von uns genannten bzw. vermuteten Krankheiten geführt hat. Niemand hat sich einen Eindruck über den allgemeinen Gesamtzustand des Hundes gemacht.

Des Weiteren waren alle Praxisräume sehr klein und eben typisch wie eine Praxis eingerichtet. Folge dessen war, dass Max z.B. seine Auffälligkeiten beim Hinlegen nicht gezeigt hat und der Tierarzt nur aufgrund unserer Erzählungen behandeln konnte bzw. vieles dann auch als Normalität abgetan wurde.

Einen weiteren Punkt könnte man unter dem Begriff Gesamtzustand mit aufführen, ich finde ihn jedoch so erwähnenswert, dass ich ihn explizit aufführe :

Niemand hat von unserem Hund ein Blutbild erstellt.

In unserem Kollegenkreis aber auch in der Nachbarschaft gibt es viele Hundebesitzer.

Durch den Austausch über Tierarzterfahrungen, sind wir dann auf die Tierarztpraxis Gut Windeby gestoßen.

Meine Frau hat dann mit der Praxis einen Termin vereinbart, da unser Max die oben beschriebenen Symptome nach wie vor gezeigt hat und Max auch ein Paradebeispiel für das „ Nichteinsteigenwollen “ ins Auto ist. Wir sind also davon ausgegangen, dass Max ständig unter Schmerzen leidet.

Aufgrund meiner beruflichen Tätigkeit glaube ich schon lange nicht mehr nur an das Gute im Menschen und so hat mich meine Skepsis natürlich mit nach Windeby begleitet :

Ein Tierarzt auf einem Gut ? Zwei Stunden Termin veranschlagt ? Max vergoldet ?

Wer soll das bezahlen ?

Punkt 1

Um meiner Spekulation ein Ende zu bereiten, habe ich versucht, Information über das Gut zu erlangen. Ich bin dann tatsächlich bei Immoscout fündig geworden. Eine Wohnung über der Tierarztpraxis sollte vermietet werden und somit hatte ich dann schon mal den Quadratmeterpreis, den man auf dem Gut bei einem Mietverhältnis zahlen muss. Meine Skepsis in diesem Punkt war ausgeräumt. Keine Tierarztpraxis in der Stadt, sei es in Kiel und schon gar nicht in Hamburg, wird von den Miet- und Nebenkosten günstiger sein !

Punkt 2

Zwei Stunden Tierarztbesuch ! In den zwei Stunden bei dem Tierarzt der Praxis, habe ich unglaublich viel über unseren Hund gelernt und erfahren. Der Arzt saß mit meiner Frau, unserem Max und mir in einem großen, schönen, hellen Raum. Der Fußboden mit alten Holzdielen versehen, sitzt der Arzt auf einer Ledercouch, ebenso meine Frau und ich. Die Situation so, als wäre man irgendwo zu einem Kaffee eingeladen. Der entscheidende Punkt : Der Hund fühlt sich nicht mehr im Mittelpunkt, zeigt beim Hinlegen alle Auffälligkeiten wie Zuhause im Wohnzimmer, fährt Schlitten, der Arzt beobachtet,eine Situation, die in einer konventionellen Tierarztpraxis gar nicht entstehen kann ! Der Hund hat nicht mehr das Gefühl, beim Tierarzt zu sein.

Anschließend ging es dann auf den „ Dogwalk “ um zu sehen, wie sich Max so bewegt, alle Gangarten.

Im Gespräch erwähnt der Arzt, dass das Erstellen eines Blutbildes wünschenswert wäre, um den Gesamtzustand des Hundes einschätzen zu können, unabhängig vom stumpfen Fell, dass nach Angaben des Tierarztes im Fall von Max auf eine Schilddrüsenunterfunktion hindeuten könnte; das Blutbild bestätigt diesen Umstand wenige Tage später.

Die Kosten für dieses Gespräch, aus zwei wurden dann doch drei Stunden, ich werde in diesen Ausführungen keine Zahlen nennen, waren niedriger als erwartet. Ich neige dazu zu sagen, im Verhältnis, Preis und Leistung, eher günstig, wenn man sich im Nachhinein vor Augen hält, wie wertvoll dieses Gespräch für das Befinden des Hundes ist. Außerdem muss jeder Tierarzt nach einer Gebührenordnung abrechnen und eine nachvollziehbare Rechnung wird einem ebenfalls ausgehändigt.

Punkt 3

Der vergoldete Hund ? Der Tierarzt hat uns sehr gut aufgeklärt, welche Möglichkeiten bestehen, um die orthopädischen Mängel von Max zu beseitigen bzw. diese so zu minimieren, dass ihm ein möglichst schmerzfreies Leben bereitet wird.

Es ist nicht so, dass uns grundsätzlich empfohlen wurde, dringend eine Goldakupunktur bei Max durchführen zu lassen, da diese bei bestimmten Krankheitserscheinungen gar nicht die höchste Wahrscheinlichkeit der Regenerierung verspricht und es auch Alternativen gibt. Das Alter des Hundes spielt natürlich bei der Wahl der Behandlungsmethode ebenfalls eine Rolle.

Man hat nicht den Eindruck, dass man auf einer Verkaufsveranstaltung ist und man auf jeden Fall mit Gold im Hund nach Hause gehen soll.

Außerdem schließe ich eine Goldakupunktur bei unserem Hund nach dem Gespräch nicht aus, man muss sehr genau Abwägen, welche Kosten z.B. die langfristige Gabe eines Schmerzmittel im Vergleich zu einer Goldakupunktur verursachen, aber bei diesen Fragen wird man sehr gut beraten.

Wir sind nach dem Termin mit gemischten Gefühlen nach Hause gefahren. Einerseits hatten wir ein schlechtes Gewissen, weil unser Hund unter Schmerzen litt und wir lange nichts effektives gegen diese Schmerzen getan haben. Andrerseits waren wir auf fachkundige Tierärzte angewiesen und waren sehr froh, dass wir uns dazu entschlossen hatten, einen Termin auf dem Gut Windeby vereinbart und wahrgenommen zu haben.

Es wurde ein nächster Termin vereinbart, Röntgenbilder sollten gefertigt werden, die weitere Behandlung sollte abgesprochen werden.

Ein Schmerzmittel hatte Max erhalten, mit dem Hinweis auf eine evtl. Unverträglichkeit.

Bei dem ersten Termin wurde Blut abgenommen. Nach zwei Tagen bekamen wir einen Anruf aus der Praxis. Die Unterfunktion der Schilddrüse bestätigte sich. Wir wurden über den Umgang mit dieser Unterfunktion aufgeklärt und erhielten per Post die ersten Schilddrüsentabletten, da man mit der Unterstützung der Schilddrüse nicht bis zum nächsten Termin warten wollte.

Tage nach Beginn der Schmerzmittelgabe litt Max unter starkem Durchfall. Des Weiteren fing er an, sich zu übergeben. Er war sehr geschwächt.

Nach Rücksprache mit der Tierarztpraxis bat der Tierarzt um eine schnelle Vorstellung von Max in der Praxis.

Noch am selben Tag, es handelte sich um einen Freitag, fuhren wir zum Gut Windeby.

Da der Tierarzt sich eine derartige Reaktion auf das Schmerzmittel nicht erklären konnte, entschloss sich dieser, sofort Röntgenbilder zu fertigen, da auch ein Fremdkörper im Hund ein von Max gezeigte Reaktion hätte auslösen können.

Auf dem Röntgenbild war ein Schatten zu erkennen, den der Arzt nicht eindeutig erklären konnte. Auf sein Anraten hin, wurde Max an einem Freitagnachmittag in der Praxis operiert.

Es stand sofort ein Team aus zwei Tierärzten und einer Helferin zur Verfügung um nach dem Röntgen sofort eine OP durchzuführen, alles unter einem Dach.

Nach Rücksprache mit dem Arzt warteten wir die Öffnung der Bauchdecke von Max ab, um weiteres Vorgehen zu besprechen.

Die Öffnung brachte folgendes Ergebnis :

Der Darm war verdreht und schwarz angelaufen, die Bauchhöhle war stark entzündet ebenfalls dunkel angelaufen.

Der Tierarzt hat mit uns die Möglichkeiten besprochen :

Der Darm wurde gespült. Es wurden weitere medizinische Eingriffe durchgeführt, die ich nicht so nicht wiedergeben kann.

Der Zustand des Hundes nach Öffnen der Bauchdecke wurde dokumentiert, wir konnten Bilder vom Darm und des Magens direkt nach dem Öffnen sehen.

Das Entstehen des Schattens auf dem Röntgenbild wurde uns erklärt, auch diesen Prozess vermag ich nicht wiederzugeben.

Nach der OP haben wir Max wieder mit nach Hause nehmen können. Am nächsten Tag, Samstag, waren wir zur Wiedervorstellung. Die Narbe war sehr gut versorgt, der Hund noch ein wenig kraftlos.

Der Zustand des Hundes verschlechterte sich dennoch im Laufe der Tage immer mehr.

Ein neues Blutbild wurde erstellt. Das Ergebnis war erschreckend : Die Nieren von Max hatten ihre Funktion nicht mehr ausführen können und der Tierarzt kam direkt zu uns nach Hause, um Max Infusionen zu geben.

Der Verdacht lag nahe, dass Max an Leptospirose erkrankt war.

Die Tierärzte der Praxis, insgesamt drei, sahen alle eine Chance, Max wieder auf die Beine zu bekommen !

So fuhren wir die nächsten Tage täglich in die Praxis, um eine Infusion, Antibiotika etc. für Max zu bekommen. Die drei Ärzte haben sich untereinander sehr gut besprochen. So hatte man in der Praxis immer einen Ansprechpartner, wenn ein unvorhersehbares Problem mit Max auftrat.

Geduldig und mit sehr viel liebe zum Tier hat das gesamte Team der Tierarztpraxis Gut Windeby Max wieder aufgebaut.

Der Einsatz ging weit über das normale Maß hinaus, so hat sich sogar eine Tierarzthelferin angeboten, am Sonntag !!! bei uns zu erscheinen, um Max seine Infusion zu verabreichen, die er in dieser sehr kritischen Zeit dringend benötigt hat. Angefangen mit der sofortigen OP bis zur letzten Infusion hat das Team sehr viel Herzblut in die Genesung von Max gesteckt.

Jetzt sind wir froh, dass wir nun wieder an den orthopädischen Erkrankungen von Max arbeiten können.

In diesem Forum steht geschrieben, dass sich Windeby nur auf orthopädische Eingriffe spezialisiert hat.

Das ist, wie der oben geschriebene Text verdeutlicht, nicht richtig. Man ist in jedem Fall in der Tierarztpraxis Gut Windeby bestens aufgehoben.

Das betrifft in erster Linie natürlich den Hund, aber auch im erheblichen Umfang den „ Patientenbesitzer “.

Im Forum wird über teure Röntgenbilderfertigung in der Praxis berichtet, das kann ich nicht bestätigen.

Die gesamte Behandlung war finanziell belastend, aber in keinem Fall teuer und schon gar nicht teurer, als bei anderen Tierärzten, ich habe den Vergleich.

Es hat in unserem Fall sogar finanzielle Entgegenkommen gegeben, auf die ich nicht weiter eingehe, da der Mensch dazu neigt Parallelen zu konstruieren um damit vermeintlich gleiche Ansprüche geltend zu machen.

Nach vielen Jahren mit Max und vielen unterschiedlichen Tierarztpraxen haben wir nun endlich den Tierarzt unseres Vertrauens gefunden, die Tierarztpraxis Gut Windeby !

Was nützt einem die günstige Impfung im Ausland, wenn der hiesige Tierarzt den Notdienst übernimmt und sich Zeit nimmt ?

Warum öffnet man sich nicht einer unkonventionellen Tierarztpraxis, die sich große Behandlungsräume zum Wohl des Hundes zulegt ?

Ich bin nicht vom Fach, aber die Tierarztpraxis Gut Windeby scheint für das Wohl unserer Vierbeiner wegweisend zu sein und seien Sie nicht verwundert, wenn Ihr Hund beim Arzt erheblich besser behandelt wird als Sie selbst !

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist sehr schön geschrieben und bestätigt alles, was ich bisher über die Praxis gehört habe. Nächste Woche fährt eine Freundin zu der Praxis, um ihrem Hund helfen zu lassen. Die Fahrtzeit und Strecke aus Mittelhessen nach Schleswig Holstein zu fahren, nimmt sie dafür gerne in Kauf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

was zahlt dir die Tierarztpraxis für deine Werbung :)

Herzlich Willkommen hier.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Genau meine Gedanken Lotte ......

Herzlich Willkommen, auch von mir .......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin,

ich glaub nicht das die Praxis auf Werbung angewiesen ist :-)so das sie Leute in Foren schickt ;-)

Hier oben in Norden auf jeden Fall...

und warum soll nicht mal jemand einfach seine positiven Erfahrungen scheiben...??

Wenn hier jemand sich ständig negativ über Tierarzt s auskotzt schreit doch auch keiner Rufmord (was mich wundert ;-) )

Sorry

LG sandra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sandra, richtig. Mich hat nur gewundert, dass es sich um den ersten Beitrag handelte und der User dann sofort wieder weg war .......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich freu mich, Florian, dass Du einen Tierarzt Deines Vertrauens gefunden hast und dass der Dir und vor allem Deinem Hund auch helfen konnte!

Ich sehe es auch nicht als Werbung an (hätte jemand was ähnliches über einen THP oder Physiotherapeuten oder Osteopathen... geschrieben, hätte niemand Werbung auch nur vermutet :Oo)

Wenn jemand einen Beitrag hier verfasst, um über TÄ im Allgemeinen und irgendeinen Tierarzt im Besonderen zu schimpfen, hat ja kein Mensch hier was dagegen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.