Jump to content
Hundeforum Der Hund
Myrna

Kleiner Hund immer Opfer?

Empfohlene Beiträge

Das ist gar nicht so schwer. Geh einfach aufrecht, Kopf hoch, Schultern zuürck.

Übertrieben, wie ne "eingebildete Pute" ;)

Keine Ahnung wie ichs sonst Bildlich beschreiben soll. Kommen aber sicher nur andere Tipps.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Ja vielleicht habt ihr mich falsch verstanden bzw. ich konnts nicht richtig wiedergeben.

Imgrunde wollte ich doch nur gelobt werden, dass ich mal richtig hingestanden bin und mein Muffin auch zumindest erstmal ruhig war.

natürlich find ich immer noch, dass man halt tagsüber üben sollte, voarallem wenn man noch unsicher ist.

LuzieRonja von mir bekommst das Lob, ich finde du hast es toll gemacht :klatsch: ich kann dich gut verstehen. Mein Hund ist auch ein Kleiner noch dazu ein Welpe. Mir ist es auch unheimlich wenn uns abends ein großer Hund ohne Leine entgegenstürmt.

Ich werde mir auch die Tipps die hier schon gegeben wurden zu Herzen nehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Genau. Schultern zurück, aber nicht angespannt. Lockerer Gang, aber zielstrebig. Nicht schlurfen, nicht nach vorne kippen beim Gehen.

Als Hilfe kannst du gut deine Leine mal mit beiden Händen beim Laufen hinter dem Rücken fest halten - dann kommt die Körperhaltung fast von alleine :)

Und wenn du nem Hund ne Ansage erteilen willst, stell dich so hin wie Hilde hier in dem Bild

post-2772-1406419847,57_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Genau - Fritzi - Brüller - nun werd ich missbraucht :D:D

Joss ist schon im Meideverhalten, der traut sich gar nicht mehr, die Hilde anzugucken und ich - ja, ich seh aus wie damals in der 1. Klasse in der Schule :o

Hilde, die Schreckliche :D:D

Und nein, das ist diesmal keine belgische Freude auf diesem Foto, das ist die pure Angst vor Hilde :D:D

Ich würde auch sagen, lauf aufrecht, ganz besonders, wenn Du siehst, dass andere Hunde entgegen kommen, sei ignorant.

Nicht die Hunde beobachten - in der Gegend herumschauen, selbstsicher, gestraffte Schultern, imposant. Sowas in der Richtung, wenn ich das mit meinen 1,56 METERN !!!!!! schaffe, dann Du auch :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:klatsch::klatsch::klatsch::klatsch::klatsch::klatsch::klatsch:

:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D

Yes Mum yes

EDIT: Josef sieht auch schon so halb eingeschüchtert aus :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
:heul: - aber wenn es hilft... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmpf, dabei glaube ich, da in dieser Situation einmal NICHT frech gewesen zu sein, schwupps - watscht mich die Hilde ab :heul:

Immer auf die Kleinen - da bin ich ja richtig in diesem Thread hier :D:D:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Immer auf die Kleinen - da bin ich ja richtig in diesem Thread hier :D:D:D

:D:D:D

Wehe Du knurrst mich das nächste mal an :D:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kommt ihr bitte wieder zum Thema zurück?

Originalbeitrag

Danke für den Tip, kannst du mir auch sagen wie ich meine Körperhaltung ändern soll. Die Enstellung ist denke ich schon eine andere geworden. Das hab ich vielen von Euch zu verdanken.

Gebt mir doch mal einen Tipp mit der Körperhaltung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:redface

Originalbeitrag

Ich würde auch sagen, lauf aufrecht, ganz besonders, wenn Du siehst, dass andere Hunde entgegen kommen, sei ignorant.

Nicht die Hunde beobachten - in der Gegend herumschauen, selbstsicher, gestraffte Schultern, imposant. Sowas in der Richtung, wenn ich das mit meinen 1,56 METERN !!!!!! schaffe, dann Du auch :)

Und einem fremden Hund vielleicht nicht in die Augen schauen, manche mögen das nicht ;) So schnell noch als Ergänzung :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Was ist euern Hunden schon so alles zum Opfer gefallen?

      Ich hatte bis jetzt wirklich Glück mit Finn, er hat eigentlich nichts wirklich angenagt, aber ich glaube, so langsam geht das los... Vor allem unsere Fußleisten müssen im Moment dran glauben, was ein bisschen blöd ist, weil man die ja nicht weglegen kann Außerdem musste ich feststellen, dass meine Nachttischkannte auch schon etwas gelitten hat und ordentlich angenagt wurde... Das bisher "schwerwiegendste" war ein relativ teures Kopfhörerkabel, dass er gnadenlos durchgebissen hat Was habt/h

      in Plauderecke

    • Trennungs-Opfer Hund

      Hallo, mein Lebensgefährte hat sich vor 5 Wochen von mir getrennt und hat den Hund (Australien Sheperd 3 ,5 Jahre alt) mit genommen! Er wohnt bei seiner neuen im gleichen Haus auf der gleichen Etage Ich habe weil ich so wütend war den Hund bei der Hundesteuerstelle abgemeldet (weil ich auch nicht wußte das ,ich ihn dadurch als Besitz verliere). Mein Ex Lebensgefährte und ich hatten eigentlich die Absprache das der Hund uns beiden gehört (ob wir zusammen sind oder nicht) bis er stirbt. Ich w

      in Plauderecke

    • Zahn abgeschlagen - Opfer: Selma / Aggressor: Adelhaid

      Ich habe hier mal wieder ein kleines Problemchen, wo ich Euch fragen wollte, ob ich dafür mal beim Tierarzt vorbeischauen sollte. Kurze Vorgeschichte zu den Bildern: Adelhaid (Labbi) war heute etwas vernarrt beim Ballspielen (ist sie normal eher nicht). Genauer gesagt hat sie Selma (ungar. Bracke), die den Ball schon im Maul hatte, diesen sozusagen im Flug aus selbigen mehr oder weniger herausgerissen. So genau habe ich es nicht beobachten können. Lediglich habe ich eine total verdutzte kurz h

      in Hundekrankheiten

    • Shelby`s erstes Opfer! R.I.P little Soldier ... lol

      Ich komm grad aus der Dusche und mich erwartet dies hier im Wohnzimmer: mal schauen, vielleicht kann ich ihn noch retten.. frag mich nur, wie sie da dran gekommen ist , war eigentlich "hundesicher" aufm Schrank!!!! lol

      in Hundefotos & Videos

    • Enya's Opfer

      Die Opfer von Enyas Kreativ- Hunger!! Am 27. Mai in diesem Jahr wird Enya schon 2 Jahre Alt, und ist dann schon 1Jahr und 9 Monate bei uns. Ein Grund mal Bilanz zu ziehen. Aber eine Bilanz der etwas anderen Art!! Im Laufe der Zeit gab es da so einiges, dass unter Enyas kreativer Neugierde leiden musste. Oder haben wir dem Hund einfach nur zuwenig zu fressen gegeben?? Dass meine Holzgloggs unter dem Zahnwechsel leiden mussten, sowie eine Fussleiste die demontiert und von zwei auf einen Meter

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.