Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
stromwechsel

Bellfreudiger Chihuahua

Empfohlene Beiträge

Meine Freundin hat mich übers Wochenende mal wieder besucht. Leider sehen wir uns sehr selten, da Sie 450km entfernt wohnt.

Nun war Sie mal wieder da und hat ihre Hündin mitgebracht. Eine 1,5 Jährige Chihuahuahündin.

Eigentlich ein ganz toller Hund. Sie läuft an der Leine hinter ihrem Frauchen und zieht nicht. Ist sehr verschmußt und kam sofort zu mir her.

Allerdings hat sie ein Problem und das ist das Bellen.

Sie bellt sehr gerne alles und jeden an. Dabei hat sie gar keine Berührungsängste und geht auf jeden Menschen zu und lässt sich gerne streicheln.

Das Bellen ist jedoch nicht immer und nicht einzugrenzen, was mich sehr stutzig machte, denn Sie hatte gehofft, dass ich ihr helfen kann, da ich meinen damaligen Hund auch einigermaßen in den Griff bekam mit dem Leinenpöbbeln.

Jedoch ist es bei ihr ganz unterschiedlich. Wir waren am Freitag Morgen spazieren und sie hatte in 2 Stunden nur einmal einen Hund angebellt und ca. 30 Menschen die an uns vorbei liefen wurden gar nicht beachtet.

Mittags sind wir dann wieder raus und da bellte sie schon beim Wohnung verlassen direkt eine Leiter an. Dann wurde ein Nachbar angebellt. Dann kamen vereinzelt Menschen auf dem Weg wo wieder nicht beachtet wurden und dann am Ende des Spaziergangs wurden 3 Menschen angebellt.

Die haben aber nichts getan. Also die liefen genauso an uns vorbei wie all die Menschen zuvor auch.

Abends haben wir niemanden getroffen, aber sie bellte 2-3x einfach so in die Gegend ( da war aber niemand!)

Am Samstag waren wir morgens wieder eine große Runde laufen und dort trafen wir eine Dame die Feuer und Flamme auf die Kleine war und sie lief auch direkt zu ihr und lies sich streicheln und warf sich auf die Seite und streckte den Bauch hin. Die Dame war total begeistert.

Genau die selbe Dame trafen wir mittags nochmal, aber diesmal wurde sie sofort angebellt.

Gestern kam der Nachbar zu uns heim, welcher am Freitag sofort angebellt wurde und er kam in meine Wohnung und sie lief zu ihm ohne bellen und lies sich streicheln und fertig.

Also wie ihr erlesen könnt bellt der Hund hin und wieder und ich konnte keine Verbidnung dabei feststellen.

Meine Freundin findet es ziemlich nervig mit diesen Bellatacken, weil man nie weiß wann sie bellt.

Ich hatte am Sonntag mal den Versuch gestartet Leckerlis mitzunehmen und wenn Menschen entgegen kommen sie ins Sitz zu bringen und sie dann zu belohnen. Sie bellte dort kein einziges Mal und war sehr auf die Leckerlis fixiert und machte was ich wollte. Waren diese leer liefen wir einfach weiter. Sie bellte nicht, außer bei Hunden! Da hat sie im sitzen trotzdem mit Leckerli im Maul gebellt. Aber ich habe da auch bemerkt, dass sie bei Hunden Angst zeigt und sich auch immer unterwirft, wenn einer Näher kommt.

Bei uns im Ort leben auch nur Hunde in Kniehöhe und größer, daher war sie mit ihren nicht einmal 2kg schon sehr winzig gegen die anderen Hunde.

Das war für mich ehrlich gesagt auch sehr schwer einzuschätzen, denn ich hatte immer nur große Hunde und da hatte keiner so Angst vor Hunden. Mein letzter war eher aggressiv und machte gerne breite Schultern.

Sie jedoch zeigt auf jeden Fall Angst bei Hunden und möchte Streit aus dem Weg gehen. Aber zum schnuppern will sie schon hingehen und sie darf auch und hatte bisher keine einzige schlechte Erfahrung. Wenn sie mit den Hunden warm geworden ist spielt sie auch mit ihnen.

Nur eben vor dem Zusammentreffen muss gebellt werden.

Und bei Menschen ist es einfach mal ab und zu. Was mich schon arg verwundert. Denn wieso bellt sie 30 Menschen nicht an, aber dann plötzlich einen?

Und am nächsten Tag werden mehrere angebellt und manche wieder nicht und vor allem geht sie zu JEDEM hin und lässt sich streicheln.

Wieso immer dieses Vorbellen und dann ist Ruhe?

Wer weiß Rat von Euch? Wollte meine Freundin jetzt nicht so ohne Hilfe da stehen lassen und da ich sie eh am Mittwoch anrufen wollte hätte ich ihr gerne Tips gegeben, aber mit so einer Art hatte ich es bisher noch nicht zu tun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Keiner eine Idee?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich nicht, sorry - bellen Chis denn allgemein mehr, nee, anders, sind Chis eine bellfreudige Rasse?

Hat sie denn schonmal ganz konkret an diesem Problem gearbeitet, ist ja eigentlich egal, ob man schon vorher weiß, wann sie bellt , man kann ja erzieherisch einwirken, wenn sie bellt :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.