Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Miemingborders

Impulskontrolle trainieren - wer macht mit?

Empfohlene Beiträge

Mich hat es heute mal wieder geritten (weil ich krank bin und daher nicht so arg bewegungsfreudig) und wir haben uns dem Thema Impulskontrolle recht ausführlich gewidmet.

Hat noch jemand Lust das Training in dieser Hinsicht ein bisschen zu fokussieren? Wollen wir Übungen austauschen? Was genau macht ihr, woran hapert es noch? Was klappt besonders gut? Was klappt so gar nicht?

:) ich würde mich über einen regen Austausch freuen. Nachher schreib ich mal 1-2 Übungen auf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Äh ,

Hund oder Mensch ?

:D

LG Jörg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ey, du Sau! Hundeforum, also beim Hund natürlich :D

(bei mir fang ich damit gar nicht erst an... hat doch eh keinen Lack)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Ey, du Sau! )

:???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab Lust :)

Im Moment mache ich 2 Impulskontrollen verstärkt mit Joss - passt eigentlich auch in ein anderes Thema hier rein ;)

Also, folgendermaßen:

IK Nummer 1: Ich lasse ihn entweder a) absitzen, werfe den Ball, warte ein wenig und gebe ihn dann zum Ball holen frei B) kommandiere ihn ins Platz , der Rest dann wie bei a) oder c) lasse ihn im Kommando "Steh und dann gleiche Prozedur :)

IK Nummer 2: Ich gehe mit ihm an der Wiese entlang, die er so unglaublich toll findet geruchlich und auf der anscheinend auch Karnickel ihr Unwesen treiben - wortwörtlich wahrscheinlich :)

Früher ist er dort immer abgehauen, deshalb Schlepp wieder ne Zeitlang. Nun mache ich es so: diese Wiese ( ca. 20 Meter breit und 200 Meter lang ) ist von 2 Seiten ( oben und unten sozusagen, ich und Geographie, muss mal ein Foto machen ^^ ) passierbar.

Egal, aus welcher Richtung ich komme, ich gehe mit ihm hin, manchmal im Kommando "Fuß" manchmal lasse ich ihn auch vorlaufen, bin aber sehr konzentriert und erreicht er vor mir die Wiese, dann rufe ich mein "Sitz", "Platz" oder "Bleib Steh", wahlweise auch mal "Warte" - soll ja nicht langweilig werden :)

Wenn ich ihn erreicht habe, dann gibt es "Schau", bei Blickkontakt gebe ich ihn mit "Lauf" frei.

Gut, er jagt dann die WIese hoch und runter - aber kontrolliert eben.

Kann ihn da auch jederzeit abrufen.

Passe ich nicht auf und lasse ihn vorlaufen, jo - dann jumpt er einfach so los die Wieso hoch und runtger, auch da kann ich ihn abrufen, eben nicht, wenn er im Run ist.

Sind das überhaupt Impulskontrollen in dem Sinn?? :redface Ich glaube schon :)

Oder bin ich grad völlig falsch? :D:D

Bin gespannt auf alle weiteren Schilderungen, die hier noch folgen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wiiiiiiiiiiir :)

Also wir üben zum Großteil mit der Reizangel.

Ich hantiere damit und erst auf Kommando, darf Milo hetzen - ohne Kommando muss er warten. (dh. kein Bleib!) Im hetzen muss er sich dann teilweise hinlegen oder hinsetzen oder auch stehenbleiben.

Mit dem Ball/ den Frisbees üben wir eher das bleib unter Ablenkung, kommen, während ich werfe und ich strebe an, ihm beim Hetzen zurückrufen zu können - so weit sind wir aber noch nicht.

Auch so muss er sich oft zurücknehmen, um seinen Willen zu bekommen. Sei es beim durch die Tür gehen oder auch fürs fressen.

Selbständiges zurückhalten wird immer belohnt oder es wird drauf gewartet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jörg - sie sagte doch schon, dass die Impulskontrolle bei ihr keinen Lack hat ;)

Oder willst Du es wagen, mit ihr zu üben?? :D:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir hatten zuerst

Futterschüssel füllen - Hund sitzt - abstellen - Hund sitzt - freigeben

Dann

Futterschüssel füllen - Hund sitzt - wird in die Hütte geschickt -freigeben und abstellen gleichzeitig

Jetzt

Futterschüssel füllen - Hund sitzt - wird in die Hütte geschickt - muss dort verharren - abstellen - freigeben

Demnaechst

Futterschüssel füllen - Hund sitzt - Schüssel abstellen - Hund wird in die Hütte geschickt - freigeben

(wobei die Position der Schuessel hier zunächst abseits der Linie Hund-Hütte stehen wird, am Ende dann genau auf der Linie, aber davon sind wir noch ein Weilchen entfernt :))

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich muss mit Jule auch anfangen...

Aber Futter nicht sofort geben wirkt nicht, daran geht sie sowieso nur nach vorheriger Einladung.

Sie hat wohl zu sehr verinnerlicht, dass alles meins ist.

Aber sobald sie Kaninchen sieht, ist sie weg.

An der Leine ist es kein Thema mehr, da setze ich sie ab und sie schaut denen hinterher.

Aber wenn sie nicht angeleint ist, dann habe ich ein Problem.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Anbei eine unserer Übungen heute.

Der Stern ist einer meiner Hunde. Ich lasse den Hund zuerst ins Lie down gehen, dann werfe ich den Ball/das Tau. Hund bleibt im down, sobald er von sich aus zu mir aufschaut darf er auf "ok" los und wird irgendwo so auf 10-15m wieder mit einem down gestoppt und kommt dann wieder zu mir. Ist der Hund im Down wieder bei mir darf er dann im Eiltempo den Ball/das Tau holen und wir zergeln damit eine Runde und machen Albernheiten.

Das ganze variiere ich dann mit unterschiedlichen Abständen (also Ball sehr weit werfen oder ganz kurz), mehrmals ins down begeben und mehrmals zwischen dem Ball und mir hin und her pendeln ohne ihn aufzunehmen etc.

Meine Freundin hat noch ein tolles Übungsbuch zur Impulskontrolle, daraus wird sie mir ein paar Übungen abfotografieren.

post-13595-1406419825,03_thumb.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.