Jump to content
Hundeforum Der Hund
Miemingborders

Impulskontrolle trainieren - wer macht mit?

Empfohlene Beiträge

Solche Übungen kann ich knicken, da Jule wirklich nicht frisst, bevor ich es frei gebe.

Ist wirklich blöd, denn einmal habe ich mich über etwas ganz anderes aufgeregt und Nein geblökt.

Resultat, Jule wollte diesen Tag nicht mehr fressen.

Bewegung reizt sie dagegen sehr, hetzen würde sie zu gerne.

Daher habe ich eine Reizangel gebaut und lasse sie absitzen.

Erst auf Freigabe darf sie hetzen, als Belohnung.

Ansonsten üben wir alltäglich mit den Kaninchen, die hier so massiv vertreten sind.

Dass klappt alleine super dann setzt sie sich schon freiwillig hin, um schauen zu dürfen.

Wenn aber der Hund vom Nachbarn dabei ist, dann will sie trotzdem hinterher.

Jenny, ich würde ja gerne, aber gerade ist die schon wieder so dünn, dass es keine gute Idee wäre.

Sie braucht jetzt erst mal Ruhe, war eine Menge los in den letzten Wochen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Hund absitzen lassen, Leine ab, Augenkontakt und dann Freigabe zum laufen

Machen wir auch :D, hab grad nur ans Futter gedacht ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dummy und Spielzeug geht bei uns nicht weil uninteressant.

Hier geht auch nur Arbeit mit Futter oder Bewegung erst nach Erlaubnis.

Hier gibt es auch eine Kaninchenwiese, da sitzen wir manchmal und gucken denen beim Spielen zu. Das geht inzwischen ganz gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich mache das immer beim Füttern..... ich stelle den Napf ab, und Sammy bleibt ein Stück weg davon und geht erst auf ein OK hin und frisst.....

Leckerlie auf die Pfote...... bleibt solange liegen bis das OK kommt....

Beim rausgehen.....er muss absitzen...... und warten bis ich meine Schuhe anhabe....... wenn ich alleine rausgehe dann bleibt er sitzen , bis das OK kommt....

Das ist schon so ins Blut übergegangen, das ich ausser den Kommando OK, nix mehr sagen muss....

Ich bin schon mal raus mit Handy am Ohr....steh in der Wiese und der arme Hund hockt noch im Haus :D:D Da habe ich vergessen das OK zu geben :D:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sylke Du bist aber auch gemein :D:D:D

Ne, ehrlich....

Der arme Sammy....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Dummy und Spielzeug geht bei uns nicht weil uninteressant.

Hier geht auch nur Arbeit mit Futter oder Bewegung erst nach Erlaubnis.

Futter gibt es bei uns nur über den Beutel und nur wenn er mitarbeitet :D (fies aber war)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm, ich mach sowas eigentlich zu wenig. Butch eignet sich ganz gut, weil er wirklich Bock auf Ball hat und man da wirklich fein arbeiten kann. Saskia, deine Übungen mit dem Stop zwischen drin und zurück kommen klappen bei ihm schon recht gut.

Leider ist er durch seine kaputten Knochen nicht wirklich mehr erlaubt, Ball zu spielen... und wenn wir zu dritt sind, klaut Higgins immer das Spieli :Oo

Bei Lemmy mach ich aber "Impulskontrolle", wenn wir die Treppen runter gehen.

Der Depp fetzt nämlich immer mit Mega-Geschwindigkeit runter um dann laut kläffend in die Wohnung zu rennen.... :Oo Das will ich nicht, drum lass ich ihn nicht.

Meine Übung ist dann, einfach stehen zu bleiben bis er wieder zu mir kommt, dann laaaaaaaaaangsam weiter gehen.

Wenn er wieder abpest - wieder warten. Er ist dann schon reichlich genervt :D aber es geht besser. Sowas wie Wurst auf Pfote legen mach ich nicht... die Mißerfolgsquote wäre viel zu hoch :D

Aufs Futter warten tut er eh - da ist er ganz artig - und wenn ich nicht gerade penne, dann kann ich ihn auch locker stoppen, bevor er die runtergefallene Nudel einsaugt. Das hat zwei Effekte:

1) wenn mir was runterfällt beim Kochen, schrei ich sofort "Nein" oder "Meins", ist schon konditioniert

2) wenn ich "nein" rufe in der Küche, steht der Hund (egal wo er war) neben mir und sabbert mir auf den Schuh :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Sylke Du bist aber auch gemein :D:D:D

Ne, ehrlich....

Der arme Sammy....

Der arme Sammy hat genau das verdient ;) Weil sonst wird der noch größenwahnsinnig ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei dem Futter (bzw. dem abendlichen Fressgelage) gibt es hier einfach keine Gelegenheit so etwas zu üben. Da haben sie ihre eigene Impulskontrolle. Jeder hat einen farblich anderen Napf und ich trage sie immer einzeln raus.

Jeder weiß wem welcher Napf gehört und so warten die jeweils 2 anderen geduldig sitzend neben dem schon fressenden Hund. Ich wechsle halt immer mal die Reihenfolge.

Draußen arbeite ich nicht mit Futter, mag ich nicht wirklich. Maximal bei der Dummysuche, aber auch das nur sehr selten.

Eine andere Übung (für meinen Bewegungsjunkie): 3-4 Tricks einfordern oder ein Stück Dogdance und als Belohnung darf der Hund eine Runde um den Longierkreis semmeln. Danach wieder zu mir (gern auch zwischendurch mal ins down) und wieder ein paar Tricks oder Tanzschritte und dann wieder 1-2 Runden.

Als Abschluss lockere ich mal die Situation auf und zergel oder spiel so eine Runde mit dem Hund. Weil nur "ernst" ist auch unlustig. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bin dabei :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Als Paar etwas mit dem Hund trainieren

      Hallo, ich hab mal wieder eine Frage Ich halte meinen Hund allein, also wohne mit ihm und erziehe ihn allein, ich hab ihn mir auch ausschließlich als meinen Hund angeschafft. Mein Freund ist eigentlich mehr der Katzentyp, hat den Hund mittlerweile aber auch ziemlich ins Herz geschlossen. Ich erwarte nicht, dass er sich an der Erziehung beteiligt oder irgendwie Verantwortung für den Hund übernimmt, das ist schon allein meine Sache und der Hund hört auch nicht auf ihn, er mag ihn zwar und freut

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Impulskontrolle - Übungen

      Weil ich das Thema eigentlich doch ganz nett finde (und mir zugegeben auch bissle langweilig ist ) dachte ich ihr habt Inspiration für mich.   Was macht ihr für Übungen? Wie habt ihr das aufgebaut? Was fällt schwer oder leicht?    Je nach Charakter und Alter und Vorlieben sind ja sicher viele unterschiedliche Dinge zu finden.   

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Stubenreinheit trainieren

      Hallo ihr Lieben! Am Freitag zieht meine Kleine ein und ich hab auch schon einen Kennel gekauft in der sie ausreichend Platz hat und ich sie auch mal kurz allein lassen kann, ohne Angst haben zu müssen. Nun ist mein Problem , dass der Kennel im Wohnzimmer steht und ich ihn abends nicht ins Schlafzimmer immer tragen kann. Ich hab eine Transporttasche ( Karlie Shopper de Luxe) , die ich ins Schlafzimmer als Körbchen nutzen möchte und wollte nachfragen , ob diese auch geeignet wäre, wenn ich s

      in Der erste Hund

    • Und wieder einmal- alleine bleiben trainieren...

      Hallo liebe Leute,   ja, ich weiß, das Thema gab es bereits 1000 x und trotzdem finde ich auf meine Fragen keine wirklich passenden Antworten. Denn leider ist ja jeder Fall ein individueller Einzelfall.   Meine Hündin ist heute seit genau 14 Tagen bei mir. Sie wurde freigekauft von einem "Züchter", den man besser Vermehrer nennen sollte. Sie kennt nichts und war ihr Leben lang in einem Zwinger um Welpen zu bekommen. Dann wurde sie freigekauft mit den verbliebenen (l

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Abruf trainieren... wie anfangen?

      Hallo! Es geht um meine knapp 1jährige Labrador-Dame. Es ist mein erster Hund und dementsprechend blauäugig (ohne mir viel Wissen angeeignet zu haben) bin ich da rangegangen. Ich habe sie von Anfang an viel ohne Leine laufen lassen. Die Leine habe ich nur in den Ortschaften benutzt. In den Feldern / Wiesen fast immer ohne.   Im Großen und Ganzen macht sie es gut. Sie bleibt immer irgendwo in ca. 5-10m Entfernung. Kommt von alleine mit und rennt nicht weg. Selbst Rehen haben wir sc

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.