Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
canis-kynos

12.1.-13.1.2013 "Dogwalking (Einführungsseminar)"

Empfohlene Beiträge

[lh]

Veranstalter: CANIS-Zentrum für Kynologie

Anschrift: 24576 Bad Bramstedt

Kontaktinfo: info@canis-kynos.de

Datum: 12.1.2013 - 13.01.2013

Beginn: 09:30

Preis: 195 € zzgl. ÜN und Verpflegung

Anmeldeschluss:

Website: http://www.canis-kynos.de

[/lh]Weitere Informationen:

12.01.2013 bis 13.01.2013 offene Veranstaltung FS 268

Dogwalking (Einführungsseminar)

Leitung: Maren Grote

Gerade in Ballungsgebieten ist in den letzten Jahren das Dienstleistungs-Angebot von professionellen "Gassi-Gehern" enorm gewachsen. Dieser Service ist für den Dogwalker – bei aller Liebe zu den Hunden – dennoch "kein Spaziergang", sondern eine Herausforderung, die Verantwortung, eine fundierte Ausbildung und auch Kenntnisse rechtlicher Natur voraussetzt.

Wie gestalte ich eine entspannte Hundegruppe und wie behalte ich den Überblick? Unterscheidet sich der Umgang mit den Kunden von anderen Dienstleistungen im Hundebereich? Mit welchen möglichen Gefahren sollte ich rechnen und wie kann ich mich rechtlich absichern? Diese Veranstaltung hilft, die eigenen Voraussetzungen einzuschätzen, den dieser Service mit sich bringt.

Diese Veranstaltung ist Voraussetzung für alle, die die Ausbildung zum Dogwalker bei CANIS absolvieren möchten.

Ort: 24576 Bad Bramstedt, Hundepension Hundeleben, max. 20 Teilnehmer, mind. 10 Teilnehmer

Preis: 195 € zzgl. ÜN und Verpflegung

CANIS-Zentrum für Kynologie

Tel. 02771 8009306

info@canis-kynos.de

http://www.canis-kynos.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Suche Hundebetreuung/Dogwalking in Hannover

      Huhu,   ich bin vor kurzem nach Hannover gezogen und habe vorübergehend bis Anfang April lange Arbeitszeiten. Im Moment bringe ich Lena noch zu meinen Eltern, das geht aber eigentlich gar nicht, da ich dort hin fast eine Stunde fahren muss.   Es handelt sich hierbei momentan um Montag und/oder Dienstag, Zeitraum frei wählbar.   Ich suche also einen Hundesitter bei dem sie an diesen Tagen bleiben kann oder jemanden, der einmal am Tag zu mir kommt, sie mit raus nimmt und wieder nach Hause bringt.   Ich wohne im Osten Hannovers und bring-/holtechnisch wäre es also günstig, wenn das relativ in der Nähe wäre.   Sie ist verträglich mit Hunden jeglicher Art, dafür aber nicht mit Katzen. Kinder sind an sich okay, allerdings fühlt sie sich schnell bedrängt und tritt dann den Rückzug an. Kinder sollten also wissen, wie man mit Hunden umgeht.   Ansonsten ist sie gut erzogen, hört auf jeden Menschen (ist generell sehr menschenbezogen) und abgesehen von ihrer Verspieltheit ein sehr einfacher Hund.   Ich habs bisher versucht über Pawshake und über Leinentausch.de. Leider habe ich da bisher nichts passendes gefunden.   Hat jemand ne Idee, Erfahrungen mit jemandem, hat selbst vielleicht Lust?   Bezahlung ist natürlich selbstverständlich, sollte aber angemessen sein.

      in Hundebetreuung & Hundesitting

    • 06.10.–07.10.2012 Seminar "Dogwalking (Einführungsseminar)" mit Maren Pankow in Bad Bramstedt

      [lh] Veranstalter: CANIS-Zentrum für Kynologie Anschrift: 24576 Bad Bramstedt, Hundepension Hundeleben Kontaktinfo: info@canis-kynos.de Datum: 06.10.2012 bis 07.10.2012 Beginn: 9:30 Preis: 195 € zzgl. ÜN und Verpflegung Anmeldeschluss: Website: http://www.canis-kynos.de [/lh]Weitere Informationen: 06.10.2012 bis 07.10.2012 offene Veranstaltung FS 267 Dogwalking (Einführungsseminar) Leitung: Maren Pankow Gerade in Ballungsgebieten ist in den letzten Jahren das Dienstleistungs-Angebot von professionellen "Gassi-Gehern" enorm gewachsen. Dieser Service ist für den Dogwalker – bei aller Liebe zu den Hunden – dennoch "kein Spaziergang", sondern eine Herausforderung, die Verantwortung, eine fundierte Ausbildung und auch Kenntnisse rechtlicher Natur voraussetzt. Wie gestalte ich eine entspannte Hundegruppe und wie behalte ich den Überblick? Unterscheidet sich der Umgang mit den Kunden von anderen Dienstleistungen im Hundebereich? Mit welchen möglichen Gefahren sollte ich rechnen und wie kann ich mich rechtlich absichern? Diese Veranstaltung hilft, theoretisch und praktisch, die eigenen Voraussetzungen einzuschätzen, den dieser Service mit sich bringt. Diese Veranstaltung ist Voraussetzung für alle, die die Ausbildung zum Dogwalker bei CANIS absolvieren möchten. Ort: 24576 Bad Bramstedt, Hundepension Hundeleben, max. 20 Teilnehmer, mind. 10 Teilnehmer Preis: 195 € zzgl. ÜN und Verpflegung www.canis-kynos.de

      in Seminare & Termine

    • Fragen zu Dogwalking/Betreuung

      Hallo, Liebes Forum! Ich habe mich heute mal hier angemeldet, nachdem ich schon länger durch das Forum stöbere. Letztens habe ich in der Zeitschrift, ich glaube es war "Der Hund", einen Artikel über "Dogwalker" gelesen. Wahrscheinlich hätte ich das nicht gelesen, wenn da "Gassigeher" gestanden hätte. Doch ich habe den Artikel gelesen und fand ihn sehr sehr interessant. Mich hat überrascht, dass man mit Gassigehen und einer Tagesbetreuung für Hunde sein Geld verdienen kann. Nach diesem Artikel habe ich mich an den meinen Rechner gesetzt und ein paar interessante weitere Infos gefunden. Das Leben mit Hunden macht mir Spaß, da wir selber Hunde züchten. Meine Mutter und Schwester züchten nun schon mehrere Jahre Hunde und gehen erfolgreich auf Shows. Unser Leben gehört den Hunden und da ist es bei uns naheliegend seinen Beruf in diesem Gebiet zu suchen. Meine Schwester hat dies schon getan, in dem sie Produkte für den Hund verkauft und auch Hunde pflegt. Ich selber werde nächsten Monat 19 und mache im nächsten Jahr mein Abitur und möchte bis dahin natürlich wissen, was ich machen werde. Durch diesen Artikel fasziniert, habe ich mir Überlegungen gemacht, ob für mich der Beruf "Dogwalker" und "Hundebetreuer" geeignet wäre. Ich habe für mich herausgefunden, dass es mir viel spaß macht mit Hunden spazieren zu gehen. Nicht nur mit unseren Hunden gehe ich spazieren, sondern auch oft mit unseren "Gasthunden", wobei das wirklich nur selten mal ein Hund von Bekannten ist. Ich habe mich über Ausbildungen informiert und Seminare die man durchaus machen sollte, so zum Beispiel "Verhaltensbild Hund" oder ähnliche. Außerdem habe ich wegen Versicherungen mich versucht zu informieren, jedoch finde ich nicht wirklich das richtige und was es kostet. Ich denke es ist eine Haftpflichtversicherung, aber ob das alles deckt weiß ich nicht. Was für Ausgaben würde eine Versicherung bedeuten? Wie viel würde eine große und geeignete Wiese für die Hunde kosten (Miete oder Kaufpreis; am Besten Beispiele mit m² und Preis). Was ich mir überlegt habe, was man anbieten könnte, wären Tagesbetreuung (mit Übernachtung möglich), Dogwalking (Gassigehen) und eventuell Gruppenkurse um eigenes Wissen (angeeignet auf Ausstellungen, eigene Erfahrungen und vielleicht Fortbildungen) weiter zu vermitteln. Was denkt ihr wäre auf "professioneller" Basis ein geeigneter Preis für die Angebote? Ich lebe momentan in einer Gemeinde mit 25.000 Einwohnern, ich weiß es gibt hier viele Hunde, und auch den einen oder anderen der diesen Service nutzen würde. Jedoch denke ich nicht das dieses Gebiet ausreicht. Eine größere "Stadt" mit 50.000 Einwohnern ist 15 Minuten entfernt und ansonsten liegt unser Grundstück zwischen Wolfsburg, Braunschweig und Hannover, was alles unter einer Stunde zu erreichen ist. Ich würde mich freuen, wenn ihr mir Meinungen sagt, Tipps gibt und mir so helft. Ich denke ich habe noch Zeit, doch würde ich schon gerne einmal Meinungen einholen. Für den Sommer habe ich eventuell ein Praktikum in dem Gebiet mit Hunden geplant, sofern ich einen Praktikumsplatz finden kann. Danke, Bonyamin

      in Hundebetreuung & Hundesitting


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.