Jump to content

36.794 Hundefreunde !

Jetzt kostenlos ein Konto erstellen oder mit Deinem Facebook oder Google account anmelden.

 

〉Registrieren Ι Anmelden

Hundeforum Der Hund
Ling Ling

Hund kommt in Mehrkatzenhaushalt

Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen :winken:

Ich bin ganz neu hier und wollte schauen, ob jemand eine ähnliche Situation schon gehabt hat.

Bei mir wird bald ein Hund erstmal zur Pflege aus einer Pension im Elsass kommen, ein älterer Rüde, AmStaff ca 13 Jahre alt. Ich freue mich wahnsinnig auf ihn. =)

Ich habe 4 eigene Katzen (Freigänger) und eine noch zur Pflege zu Hause.

Hat jemand von Euch auch zuerst einige Katzen im Haus gehabt und dann kam erst der Hund dazu?

Informiert habe ich mich schon wie vergesellschaften usw. aber über einige gute Tipps mehr und Erfahrungen wäre ich sehr froh. :)

Hundeerfahrung habe ich, durch meine Exfreunde und meine Kindheit, aber so eine Situation eben noch nie und auch niemand aus meinem Bekanntenkreis...

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das klingt aber schön, berichte mal vom Neuzugang, ja?

Kennt der Hund Katzen?

Bei uns waren ältere Hunde nie ein Problem, meine Katzen haben die einfach ignoriert und die Hunde infolge dessen die Katzen auch. Dann näherte man sich langsam an.

"Problematisch" war tatsächlich nur mein triebstarker Welpe, aber auch mit dem klappt es irgendwie.

Mein Weg war immer: Alles ganz selbstverständlich betrachten, möglichst wenig Trara - und den Katzen viel Raum nach oben zu schaffen, damit sie notfalls schnell irgendwo hochhüpfen können.

Meist dauert es 1-3 Ohrfeigen, ehe der Hund Vorsicht lernt und dann findet eine langsame Annäherung statt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir hatte die letzten Wochen ja 5 Welpen aus Ungarn da..

Eine Hündin ist in einen Haushalt mit 4 Freigängern gekommen. Wir haben die einfach machen lassen.. haben (vorallem die KAtzen) belohnt wenn sie in die Nähe des Hundes sind und sind sonst ganz locker mit der Situation umgegangen.

Ein Rüde kam zu 5 Freigängern.. die haben die auch einfach machen lassen.. Ergebnis war, dass er jetzt mit den Katzen UND dem anderen Hund im Körbchen schläft :D

Es dauert immer bisschen bis sich die Tiere annähern.. vorallem nachts sucht dann doch mal einer noch Wärme :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Habs nun vor kurzen gehabt! Hund zu 2 Wohnungskatzen!

Hab den Katzen einen Raum zugestanden wo mein Hund nicht reinkommt! Zuerst gesichert mit einem Treppenschutzgitter und nun ist dort eine kleine Tür eingebaut, wo nur die Katzen in das Zimmer kommen, dort steht auch das Katzenklo und das Fressen!

Anfangs hab ich Finn noch mit einer Hausleine laufen gehabt, aber das ist innerhalb einer Woche so gut gegangen das ich dann schnell drauf verzichtet habe!

Bin erst immer hinterm Hund oder den Katzen her wenn sie sich genähert haben, aber irgendwann war es mir zu doof, nachdem ich gesehen habe das es doch recht gut ging und hab die Tiere machen lassen!

Nun nach 5 Wochen muß ich sagen das auch mein stinkiger Kater sich nun beruhigt hat und die drei zwar noch nicht miteinander kuscheln aber sich akzeptieren.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen Dank für eure Antworten :)

Das klingt echt gut, ich bin jetzt noch mehr zuversichtlich.

Werde euch berichten, wie es geht, wenn er bei mir ist. :klatsch:

Ich habe mich eben schon durch einige Tipps gelesen, das ich ihn anfangs an der Leine behalte ist klar. Bin mir nur nicht sicher, ob ich jetzt lieber ein Zimmer für den Hund einrichten soll mit einem Sicherungsgitter oder eben wie du Fisa eins für die Katzen?

Da meine ja Freigang haben und so durch die Wohnung zum Wohnzimmer müssen um raus zu können.

Ich bin wirklich gespannt, wie es klappen wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach ja, ob er Katzen kennt, also ein zusammen Leben mit ihnen weiss die Betreuerin nicht so genau. Er wurde glaube ich abgegeben, weil er seinen Besitzern zu alt war..oder ausgesetzt irgendwo..

Sie könnte es sich aber gut vorstellen, da er nicht jagt draussen und auch sonst sehr verträglich ist mit anderen Hunden, obwohl er nicht kastriert ist.

Genau das habe ich auch vor, einfach so zu tun, als wäre es wie immer, wenn er bei mir ist. Vorallem bei meinen Katzen wirkt das echt Wunder. ;) so habe ich mich auch verhalten, als die Pflegekatze noch dazu kam. Oder wenn der Nachbarshund wieder mal zu mir auf die Terasse kam und spielen wollte.

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sorry, aber einen 13 Jahre alten Hund zu 4 Katzen aufzunehmen ohne zu wissen ob der Hund mit Katzen klarkommt, ist einfach nur Banane.

Wenn es nicht klappt, dann wird der Hund weiter rumgereicht und im schlimmsten Fall geht es den Katzen an den Kragen.

Soetwas geht für mich garnicht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:winken: Zuerst einmal ein liebes Hallo !

Ich habe gerade fast die selbe Situation. Zu meinen zwei Freigängerkatzen (2 Jahre alt) kam nun vor ca 8 Wochen mein kleiner Welpe ins Haus.

Eigentlich habe ich es mir einfacher vorgestellt, es braucht bei uns schon sehr viel Geduld und Liebe. Am ersten Tag verweigerten die Katzen das Futter, eine kam dann mit einer Maus nach Hause. Sie waren den ganzen Tag verschwunden und wir hatten schon Angst, dass sie gar nicht mehr heimkommen möchten.

Ganz geheuer ist mein Hund Lilly den beiden Katzen immer noch nicht. Eine Katze ist mutiger, sie frisst sogar neben dem Hund, aber nur wenn wir dabei sind und darauf achten, dass sich der Hund ruhig verhält. Die zweite Katze ist sehr schüchtern, sie schleicht immer nur in Zeitlupe vorbei und möchte nicht im selben Raum mit dem Hund sein. Zum Glück haben wir genügend Platz, die Katzen gehen nun gerne in den Wohnkeller, oder in die oberen Zimmer, bzw. auf den Balkon. Sie sind auch gerne bei meiner Tochter im Zimmer, wenn die Tür zu ist und der Hund nicht hinein kann.

Wir achten immer darauf, dass der Hund die Katzen nicht anbellt oder hinterherläuft. Bei der "mutigen" Katze habe ich den Eindruck, dass sie, sich manchmal absichtlich von ihm verfolgen lässt, als würde sie mit Lilly verstecken spielen.

Wir verwöhnen die Katzen nun mit vielen Extra-Streicheleinheiten und besonders gutem Fressen.

Schade finde ich, dass die Katzen nun nicht mehr im Wohnzimmer sein wollen, wenn der Hund da ist. Heute gab es einen kleinen Erfolg. Eine Katze sass sogar auf ihrem Kratzbaum im Wohnzimmer.

Ein eigenes Zimmer für den Hund, würde ich abraten, der Hund wird bei dir sein wollen, besser ist eine Rückzugsmöglichkeit für die Katzen.

Viel Glück, hoffentlich klappt es gut !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hatte selbst 13 Jahre lang nen Staff - und dazu gab es be uns noch zwei Schäferhunde, drei Katzen und zeitweilig sogar zwei Kaninchen. Ging wunderbar. Nur: der Staff kam als Welpe dazu. An sich gibt es einige Rassen - Terrier und Nordische z. B. - die nicht immer wirklich mit Katzen können. Wenn er bereits Katzen kennt, funktioniert es bestimmt - ansonsten könnte es durchaus bei einem Staffi Probleme geben. Ich drück fest die Daumen, dass es funktioniert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich verstehe die Bedenken. Gestern war die Vorkontrolle vom Verein bei mir zu Hause und wir haben lange geredet über die verschidenen Situationen, die eintreten könnten.

Aber wir haben entschieden, dass wir es ausprobieren möchten. Auch wenn er was ich absolut nicht hoffe, wieder zurück gehen müsste, falls er total ausflippt wegen den Katzen. Wir möchtenes probieren, denn wenn wir es nicht tun, werden wir nie wissen ob er nicht doch hätte bei mir seinen Lebensabend verbringen können.

Er reagiert auf Katzen draussen beim Spazieren gar nicht, auch nicht wenn sie beim Katzenhaus vorbei gehen. Jetzt können wir nur hoffen, das er es akzeptieren würde mit welchen im gleichen Haushalt zu leben.

Natürlich ist er schon sehr alt und es könnte schief laufen, dewegen wird die Zusammenführung auch mit den 2 Betreuerinnen aus dem Verein laufen. Meine Katzen sind relativ cool, was Besucherhunde angeht oder gehen ihnen aus dem Weg, aber nie aggressiv oder das sie sich aufgebauscht hätten oder gefaucht.

Darum habe ich natürlich Hoffnung.

Vielen Dank fürs Daumen drücken. Ich werde berichten, wenn es soweit ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.