Jump to content

Deine Hunde Community!

über 36.000 Mitglieder

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.
 

➡️  Hier anmelden

Hundeforum Der Hund
LiWiGe

Welpenfutter von Terra Canis

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Ich bekomme demnächst meinen ersten Welpen und da habe ich mich natürlich damit beschäftigt, wie ich den ernähren werde.

Ich hatte Barfen ins Auge gefasst, aber das geht bei uns wegen der potentiellen Keimbelastung von Rohfleisch nicht. (Familienmitgleid mit transplantierten Organ)

Also habe ich mich nach umfangreicher Recherche dazu entschieden, die Ernährung von meinem Schätzchen nach einem angemessenen Zeitraum auf Terra Canis umzustellen. Also nicht gleich zu Anfang. Sie soll natürlich erst einmal richtig bei uns ankommen.

Jetzt gibt es von Terra Canis schon beim Welpenfutter verschiedene Geschmacksrichtungen und jetzt grübel ich schon die ganze Zeit nach, ob jede Geschmacksrichtung gleichbedeutend mit einer Futterumsgtellung ist.

In vielen Dingen werde ich super gut von meiner Schwägerin beraten. Aber Abwechslung beim Futter steht in dem Haushalt nicht so auf dem Programm.

Ich habe einen Barfplan für Welpen, der sieht zwar noch keinen täglichen Wechsel der Fleischsorte vor. Aber laut diesem Plan steht jede Woche eine andere Fleischsorte auf dem Speiseplan.

Also frage ich mich, ob ich das mit Terra Canis ähnlich machen könnte? Also jede Woche eine andere Geschmacksrichtung, also mal Pangasius, mal Lamm, mal Rind, mal Geflügel. Kann mir da jemand Licht ins Dunkel bringen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So, nun habe ich einfach mal die Ernährungsberatung von Terra Canis angerufen und nun bin ich wieder beruhigt. Ich werde mein Schätzchen mit den verschiedenen Geschmacksrichtungen füttern und einfach abwarten, was geschieht und womöglich passiert gar nichts. Im Prinzip war ich nur deshalb ins Grübeln gekommen, weil mir ein Hundehalter so vehement erzählt hat, dass die Hunde von einer Freundin den Futterwechsel auch in Bezug auf die Geschmacksrichtung so schlecht verkraften. Aber im Prinzip führt man ja auch Menschenbabys so nach und nach an die verschiedenen Speisearten ran und ich könnte mir vorstellen, wenn ich das beim Welpen nicht mache, klappt es beim großen Hund dann später auch nicht und immer das gleiche Futter im Fressnapf. Da sträubt sich mir das Nackenfell.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.