Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Meine neuen Nachbarn haben ihren Hund vergessen ...!

Empfohlene Beiträge

Das scheint keine hundefreundliche Wohnung da zu sein :think:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Leute, ich bin fassungslos...

Die beiden Hunde waren nun durchgehend im Garten und haben die Nachbarschaft mit ihrem Gekläffe verrückt gemacht, in die Wohnung dürfen sie offensichtlich nicht. Nun regnet es seit 48 Stunden ununterbrochen und die Hunde sahen furchtbar aus, heute Morgen dachte ich, es wäre ein dritter dazu gekommen, weil ich den komplett durchnässten und schlammigen Chow Chow nicht erkannt habe ...

Abends komme ich heim - kein Geklaeffe ... "Oh", denke ich, "haben sie die armen Hunde endlich rein geholt" ... betrete das (heute Morgen geputzte) Treppenhaus und sehe Schlamm, Schlamm und nochmal Schlammspuren, die zur Kellertreppe führen !!!?? Denke, neeeee, die werden die Hunde doch wohl nicht in den Keller gesperrt haben?!? Schnappe mir Oliver und folge den Spuren ... In den Keller, zum Hinter-Ausgang, der in den Innenhof mit den Garagen führt ... und horch: da kläfft der Terrier (oder was immer das ist) in einer der verschlossenen Garagen!!!!!!!!!!!

Ich bin FASSUNGSLOS.

Nun weiß ich auch nicht recht, was tun.

Heute Nacht kommen mindestens zwei Mieter mit dem Auto heim, da wird dann Randale in der Garage sein. Morgen Früh ... ob die die Hunde wieder in den Garten holen??? Nun machen die auch ihr Geschäft in der Garage, wo auch sonst. Was für arme Viecher!!!!!!! Bin so sauer, morgen spreche ich mal mit einem unserer Nachbarn, der kennt den Vermieter der Wohnung, so geht es echt nicht. Nun ist hier Hundehaltung grundsätzlich erlaubt, anders als in DE. ABER doch nicht in de Garage!!! Da fällt kein Lichtstrahl rein!!!

Meine Güte, sowas kann man sich gar nicht vorstellen, wirklich nicht ... ich bin so traurig und würde die Hunde am liebsten da raus holen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zu dem aktuellen Fall, ruf mal Veterinäramt oder Tierheim an. Das kann wirklich nicht sein. Die werden dann prüfen, ob das alles rechtens ist oder gefährlich für die Tiere. Ansonsten ist auch immer die Polizei zu erreichen und wenn du da anrufst mit der Aussage es sei Ruhestörung von den Tieren, sie müssen sich um die Sache kümmern.

Was das mit den Hunden in Zooläden angeht... Letztes Jahr war ganz groß Presse um Zoo Zajac. Dieser bietet seit letztem Jahr Hunde und Katzen in seinen Geschäften an. Der Artikel dazu ist bei Peta nachzulesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sophia - Cartolina wohnt in Italien - aber bevor ich sage, da läuft es anders mit den Vetämtern:

Gibt es denn da Vetämter? :??? Gibt es da diese Möglichkeiten, die wir hier in D haben, zu reagieren bei Tierverschandlung?

Ich kann Deinen Frust voll verstehen, lass Dich mal drücken :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nee, das geht ja gar nicht!!!

Ja spinnen die denn?!?!?

Ich würde dem Vermieter (über deinen Nachbarn) Bescheid geben, ob du vorher noch mit den Mietern sprichst... naja, wenn du das Gefühl hast, sie sind empfänglich dafür...?

Das kann ja echt nicht sein!

Das mit diesen Menschen wird immer schlimmer, echt...!

Fassungslose Grüße

Silvia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Heute waren die Hunde noch nicht zu sehen :( Vermutlich hocken sie immer noch in der Garage, ich bin nicht dran vorbei gegangen, weil ich sie nicht unnötig aufregen will (die Hunde).

Ich rede heute Abend mal mit unserem Nachbarn, der hat ja auch einen Hund aus dem Tierheim und schenkt mir immer Kalender vom Tierschutz und so, der weiß bestimmt, wohin man sich wenden kann.

An sich sind die hier voll streng, was Tierschutz angeht, Misshandlung von Tieren wird schwer bestraft. Gekläffe von Hunden in Mietswohnungen ist hingegen zu dulden (außer in extremen Fällen), fast alle lassen ihre Hunde ja im Garten, auf dem Balkon oder der Terrasse, wenn sie nicht da sind, weil da nun mal am ehesten ein Lüftchen weht, wenn es heiß ist.

Und die schlagen alle mal an oder jaulen, wenn ein Krankenwagen vorbei fährt. Das an sich ist eben so, da meckert auch keiner, jeder weiss, dass man das dulden muss. Aber diese beiden sind offensichtlich den ganzen Tag am Bellen, bei jedem, der das Haus betritt oder verlässt, aber auch bei jedem Passanten auf der Strasse, wenn im Haus jemand in den Keller oder zur Garage geht etc. Wir hoeren sie nur leise, wenn wir in unserer Wohnung sind, aber alle anderen bekommen das volle Programm ab und sind schwer genervt. Die Halter selbst natürlich auch, sie Brüllen immer aus der Wohnung, dass der Hund die Klappe halten soll. Der Chow Chow bellt nur, wenn er alleine ist, allerdings eher auf eine traurige, winselnde Weise, als wolle er mit Oliver und mir mitkommen. Der Terrier macht eher richtig Terror, dem passt sein Leben einfach nicht - zu recht!

Heute Abend gehe ich erstmal zum Nachbarn fragen, ob die Hunde den Tag über gesichtet / gehört wurden. Und dann schaue ich, ob sie wieder / immer noch in der Garage hocken (bitte nicht!!!). Immerhin ist es da trocken, im Gegensatz zum Garten (es regnet nun den dritten Tag).

Und morgen schaue ich, dass ich mit den Leuten rede. Wenn die nicht einsichtig sind, rufe ich irgendein Amt oder die Polizei an.

Wieso schafft man sich zwei Hunde an, wenn die unter gar keinen Umständen in's Haus dürfen, man aber auch nicht gewillt ist, ihnen wenigstens einen geschützten Raum anzubieten??? Teufel, deren Garten ist im Sommer ein Backofen, da knallt rund um die Uhr die Sonne rein... Da koennen sie die Hunde auch nicht draußen lassen!

Einfach Schei*** sowas.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unfassbar, da fällt einem echt nichts mehr ein!

Das die Hunde die Nachbarschaft mit ihrem Gebell terrorisieren, kann man sogar verstehen. Wer möchte schon den ganzen Tag eingesperrt sein? Womöglich haben die Beiden dazu noch Hunger und Durst. Die Hunde tun mir wirklich leid.

Wenn du zu den Leuten gehst, um mit ihnen zu reden, dann nimm dir jemanden mit. Italiener haben ja oftmals ein hitziges Temperament, nicht das dir was passiert!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach, maximal machen die viel Palaver :D Ich vermute, dass die sich das ganz anders vorgestellt hatten mit so'nem Hund ... eher so Plüsch-mäßig. Erstmal erkundige ich mich, ob heute irgendwer was von den Hunden gesehen oder gehört hat (mein Mann bisher nicht, der ist zu Hause, im Garten sind sie nicht). Wenn nicht, gehe ich aber doch mal an den Garagen vorbei, lieber provoziere ich Gebell als nicht zu wissen, ob sie noch da sind und auch noch leben (naja, woran sollten sie versterben, an der Dunkelheit sterben sie ja nicht)! Also Wasser hatten sie im Garten, wenigstens daran fehlte es nicht, mindestens abends wurden sie auch gefüttert, habe ich beim heimkommen gesehen.

Meine Güte, ich kann mir gar nicht vorstellen, dass die Hunde da im Dunkeln hocken, den ganzen Tag ... Seit gestern schon :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

gehe ich aber doch mal an den Garagen vorbei, lieber provoziere ich Gebell als nicht zu wissen, ob sie noch da sind und auch noch leben

Meine Güte, ich kann mir gar nicht vorstellen, dass die Hunde da im Dunkeln hocken, den ganzen Tag ... Seit gestern schon :(

Genau das würde ich auch machen. Ich hätte auch keine ruhige Minute, wenn ich das so hautnah mitbekäme.

Hoffentlich erreichst du was! Ich denk an dich und drück dir die Daumen!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also... ich habe keine Ahnung, wo die Hunde jetzt sind

Im Garten nicht.

Die Garage ist zu, bellen tut da keiner (aber ich bin auch nur normal vorbei gegangen). Nachbar meint, die wären da noch drin.

Im Garten stehen seit gestern an der selben Stelle die Näpfe, aber vielleicht haben die ja noch mehr davon. Morgen früh gehe ich nochmal an der Garage vorbei und stoße im Vorübergehen mal an das Tor.

Sehr merkwuerdig.

Gute Nacht allerseits, ich gebe morgen Bescheid!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.