Jump to content

Schön, dass Du hier bist! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
vanessa220593

Meine Hunde fressen alles an

Empfohlene Beiträge

Guten tag

ich habe mal eine frage ich habe 2 Hunde beide sind ca. 6 Monate alt es sind Jack Russel.

wenn ich nicht zuhause bin egal ob es lange oder kurz ist die machen mir alles kaputt ich pack schon alles nach oben wo sie nicht dran kommen...

jetzt gehen sie an den Fußleisten an der Tapete und was die noch so finden...

die machen das aber nur wenn ich nicht da bin was kann man dagegen machen??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sind die Hunde vielleicht gelangweilt?

Was machst du vorher mit ihnen?

Hast du sie langsam an das Alleinsein gewöhnt?

Haben sie Boxen an die sie gewöhnt sind?

Wie lange läßt du sie allein?

Was bietest du ihnen in dieser Zeit an?

Wie kommst du sonst mit ihnen klar? - Du schreibst du hast 2, da stellt sich mir automatisch die Frage, ob die beiden sich an dir, oder eher aneinander orientieren.

Viele Fragen und wenig Hilfe - ich weiß, aber es ist sehr schwer etwas zu raten, wenn man so wenig von euch weiß ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Noch eine weitere Frage: ist der Zahnwechsel abgeschlossen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schließe mich Arche Noah an..sie sind nicht ausgelastet

Du gehst richtig zu fordern und aus zu powern ,versuch sie an die Box zu gewöhnen das macht die Sache viel einfacher.Nun pubertieren sie auch ,was das nicht so einfach macht aber Jackis sind anspruchsvoll..geb ihnen eine Aufgabe.

Letzte Instanz Nelkenöl aus der Apotheke einfach drauf tröpfeln...riechen geht am Anfang aber ins Maul wie z.B ankauen und lecken ist ein No Go mögen sie nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke, dass das alleine bleiben trainingsmäßig noch nicht abgeschlossen ist. Die beiden sind erst 6 Monate alt. Und zu zweit, da kann man natürlich schön zusammen Blödsinn machen.

Direkt vor dem alleine bleiben zu viel auspowern, würde ich nicht machen. Wenn sie dann hoch gepusht sind und dann alleine bleiben müssen, ist die Gefahr, dass die in der Wohnung weiter machen zu groß.

Boxentraining mit ZWEI Boxen wäre eine Möglichkeit.

Ebenso die Hunde im Haus, wenn Du dabei bist, öfter mal auf ihren Platz schicken und in der Bewegung einschränken. Also Nähe und Distanz auch dort kontrollieren.

Mit beiden voneinander getrennt auch noch mal das alleine bleiben üben, das kann für später nicht schaden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Jack Russel (14 Jahre) will nachts fressen

      Hallo zusammen, mit meiner 14jährigen Hündin Ginger gibt's folgendes Problem:    sie weckt mich seit einigen Monaten (ohne dass sich etwas für sie geändert hat) nachts gegen 3:00 und will dann fressen. Ihre Mahlzeiten bekommt sie 2x täglich (Nass-und Trockenfutter gemischt) ca. 6:00 und 18:00. Sie ist insgesamt empfindlicher geworden, aber das jetzige Futter macht ihr keine Verdauungsprobleme. Sie bekommt um 3:00 nichts, lässt sich anstandslos ins Körbchen schicken und schläft weiter, für 1-2 Stunden. Und dann das gleiche Spiel. Gesundheitlich ist sie noch sehr fit und bekommt reichlich Bewegung; abends gehen wir gegen 21:00 das letzte Mal Gassi. Sie will um 3:00 auch nur fressen, nicht raus oder sonst irgendwas. Hat jemand ähnliche Erfahrungen oder Ideen, wie ich sie wieder zum Durchschlafen bringe?   LG Marion 

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Meine Boston Terrier und ich

      Hallo, mein Name ist Tomas, ich habe fünf Boston Terrier Hündinnen und bin eigentlich seit Jahren viel auf Facebook, Twitter und Youtube unterwegs, nichtsdestotrotz habe ich mir einen denkbar blöden Namen bei der Anmeldung gegeben, naja, man lernt niiieeeee aus! Ich bin im Klub für Terrier, züchte auch und erwarte bald unseren nächsten Wurf. Ich freue mich hier zu sein 😊 Fällt mir noch etwas ein? Im Moment nicht. Aber vielleicht euch. Viele Grüße, Tomas

      in Vorstellung

    • Meine Kiwi bekommt Junge

      Hallo Ihr Lieben, einige haben schon mitbbekommen das ich ungewollt Hundeoma werde. Ich habe mir einen 2ten Hund geholt und habe Anfang der Woche erfahren das die Süße Maus Schwanger ist und ungefähr in 2 Wochen die Babys bekommt. Die Ärztin hat 3 ertastet. Die kleine Maus ist erst 6/7 Monate alt und ich hoffe das alles reibungslos verläuft. Ich habe hier in ein paar Threads geschaut und mich informiert. Aber habe dennoch ein paar Fragen. Kiwi schleckt sich oft an Ihrer Scheide, ist das normal, da kommt auch so ein komischer durchsichtiger Schleim raus. Ich finde sie macht auch zu wenig Pipi. Wie sieht es aus mit Treppensteigen. Darf sie es, also runter trage ich sie immer aber hoch rennt sie von alleine. Was brauch ich alles für die Geburt. Wann merke ich das es los geht. Bin totaler Neuling in der Sache. Danke für Euro zahlreichen Antworten im voraus.

      in Hundezucht - Prägung - Sozialisierung

    • Meine Kleine...

      Letzte Woche hatte meine Kleine ihren ersten Geburtstag... ganz stolz mit ihrem neuen Plüsch-Dino und dann noch 2 Fotos von ihrer neuen "Freundin" (sie hats tatsächlich überlebt, die kleine Fliege )      

      in Hundefotos & Videos

    • Wie gefährlich ist das Fressen von Wildtierkot?

      Wir sind ja gerade im Urlaub in Südtirol. Auf einem Bauernhof mit Ziegen, Schafen, 1000 Hühnern und Pferden auf der Wiese. Zudem gehen wir auf den Almen spazieren, ich streife auch einmal abseits der Wege mit den Hunden.   Immer schon haben alle meine Hunde Menschenkot gefressen. Carlos mag auch durchaus seine eigenen Hinterlassenschaften als Frühstück am morgen zu sich nehmen.   Hier aber entwickelt sich der Aufenthalt zu einem kulinarischen Fest für meine Hunde, besonders Carlos, aber auch die anderen sind keinem Dreck abgeneigt. Auf den Almen wird unentwegt irgend ein Kot eines Wildtieres vertilgt. Auf dem Hof Schafköttel, Pferdescheiße. Es gibt am Zaun bei den Hühnern unendlich viel Fuchskot. lecker! Und man kann sich so gut damit parfümieren!   Bisher habe ich es nie für nötig gehalten, zu tauschen. Ich biete hier durchaus Leckerlies an, hat auch als Ersatz funktioniert, auf dem Rückweg wurde aber doch im Vorbeigehen mal eben etwas sehr dunkles - ähnlich Marderkot - runtergeschluckt, an dem ich auf dem Hinweg erfolgreich vorbeimanövriert hatte. Es gibt praktisch keinen Ort, an dem ich die Hunde frei lassen kann, ohne dass sie etwas finden. Und sie laufen hier überall frei.   Nun - die Abrufbarkeit von diesen Hinterlassenschaften, Anzeigen und Tauschen - daran müsste ich für einen Ort wie diesen unbedingt arbeiten.   Aber: Wie gefährlich sind diese Hinterlassenschaften für die Hunde? Krankheiten? Würmer? Sollte ich eine Wurmkur machen, wenn wir wieder zuhause sind? Wir hatten erst eine Ende September, die nächste wäre erst frühestens im Frühjahr nötig.

      in Gesundheit


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.