Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Elenya

Infektiöse Anämie bei Einhufern! Infektion in Pferdeklinik am Kottenforst!

Empfohlene Beiträge

Huhu,

ich dachte ich mach doch noch ein Extra Thema auf. Im Pferdethread geht das bestimmt unter.

Hier die Pressemeldungen:

http://www.pferdeklinik-kottenforst.de/

http://www.lanuv.nrw.de/veroeffentlichungen/presse/2012/2012_09_21_PM_Pferde_Blutarmut.htm

In der Pferdeklinik am Kottenforst (in Wachtberg) wurde bei einem Blutspenderpferd die Infektiöse Anämie bei Einhufern festgestellt. Ein 2 Tage altes Fohlen hatte sich nach einer Blutspende infiziert.

Diese Krankheit ist Anzeigepflichtig, wird sie festgestellt muss das betroffene Pferd eingeschläfert werden. :(

Alle Pferde die im Zeitraum September 2009 bis Juni 2012 in dieser Klinik waren, sollten getestet werden.

Mein Pferd war dort, Ende 2009 Anfang 2010, und ich hab natürlich Panik. :heul:

Weiß jmd vllt wie das nachgewiesen wird? Ist dazu ein spezieller Bluttest nötig? Bei meinem Pferd wurde vor 2 Wochen Blutabgenommen für einen Organcheck, wäre die Krankheit wenn vorhanden dort schon nachgewiesen worden? Falls ja haben wir Glück gehabt.

Oh manno. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sie hatten das im Radio gebracht und es ist echt schlimm

Ich hoffe das sich dein Pferd nicht angesteckt hat und drücke ganz fest die Daumen

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In der Info wird geschrieben, dass ein einziger Blutttest reicht, um die Antikörper nachzuweisen. Die Kosten werden vom Veterinäramt übernommen. Das Spenderpferd war anscheinend auch nicht auffällig, deshalb schätze ich, kannst du dich nicht darauf verlassen, dass dein Pferd gesund ist, auch wenn das BB vor kurzem ob war :(

Ich bin aber kein TM.

Ich drücke dir die Daumen, dass alles gut für dein Pferd ausgeht. :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmmm. Also mein Pferd war Ende 2009 Anfang 2010 in der Klinik, hätte man dass dann jetzt echt nicht im Blutbild gesehen?

Werde morgen mit der Tierarzt telefonieren, die kann mir das sicher beantworten. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei uns ist das VetAmt heute auf dem Hof - 2 Pferde waren in der Zeit auch dort...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In einem Bericht im WDR Fernsehen die Tage, wurde von der Klinik klar geäußert, dass ALLE betroffenen Pferdehalter von ihnen benachrichtigt worden sind und deren Pferde getestet werden.

Denke, wenn du von denen nichts gehört hast, dann dürfte dein Pferd wohl eher nicht betroffen sein. Aber nachfragen kann ja nix schaden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Im normalen Blutbild wird die Krankheit nicht auffällig sein, wenn sie nicht ausgebrochen ist. Ich gehe davon aus, dass da ein spezieller Test auf den Erreger gemacht werden muss. Dennoch dürfte ja die Wahrscheinlichkeit relativ gering sein...ich drücke allen Betroffenen die Daumen!

Hat dein Pferd denn eine Blutspende bekommen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es heißt wohl, daß die Übertragung nicht unbedingt über Bluttransfusion erfolgt sein muß. Es könnten auch Mücken oder so sein... Morgen weiß ich da aber auch mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Könnt ihr euch noch an vor 2-3 Jahren erinnern? Damals ist in Bayer in 3 Ställen die Infektiöse Anämie ausgebrochen, unser Stall war einer davon! Ich war damals live vor Ort. Eine ganz schlimme Geschichte. Meiner Freundin ihr Pferd musste auch eingeschläfert werden, in unserem Stall waren es insgesamt 7 Pferde.

Die infektiöse Anämie wird durch Stechmücken übertragen und wird nachgewiesen durche einen Bluttest, einen sogenannten "Coggins Test". Der Test dauert nur ein paar Tage dann hat man das Ergebnis. Ein Pferd das die Krankheit in sich trägt, egal ob ausgebrochen oder nicht, wird eingeschläfert. Und dagegen kann man leider nichts tun!

Ich kann mit euch mitfühlen, für mich war es damals eine ganz ganz furchtbare Zeit. Die ungewissheit, die hilflosigkeit und die ungerechtigkeit sind gernzenlos.

Liebe und traurige Grüße....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, er hat keine Blutspende bekommen. Er war für eine Edoskopie dort.

Aber die Krankheit ist auch durch Mücken, Bremsen usw Übertragbar.

Hmm, dann muss ich heute abend mal bei meiner Mutter im Briefkasten gucken.

Die ist grade im Urlaub. Vllt hab ich ja Glück, wenn ich keine Post habe werde ich erstmal abwarten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.