Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
stromwechsel

Füttert ihr denn komplett getreidefrei?

Empfohlene Beiträge

Ich würde gerne mal wissen ob ihr bei der Hundeernährung auf 100% getreidefrei achtet, oder füttert ihr auch mal etwas mit Getreide?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, warum sollte ich?

Meine Hunde vertragen Getreide gut. Ohne müsste ich enorme Mengen an Fleisch füttern, damit sie nicht abnehmen (sind beide sehr schlank) und da streikt mein ökologisches Bewusstsein.

Bei Unverträglichkeit oder Übergewicht sähe das natürlich anders aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nö - ich mache mit Joss soviel und warum sollte ich ihm diesen Energielieferanten vorenthalten?

Er verträgt es gut und verarbeitet es gut :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Hund wurde damals komplett Getreidefrei gefüttert, aber abgenommen hatte er dadurch nicht.

Bloß bezweifle ich mittlerweile ob es wirklich gesünder war, wie der Tierarzt damals behauptete :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jep ganz ohne ! Ich füttere Roh .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich füttere auch nicht komplett getreidefrei. Emma verträgt es gut, also hab ich auch kein Problem damit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hier gibt es Trockenfutter mit angemessenem Getreidegehalt und zur Rohportion das, was es bei mir gibt...also Nudeln, Reis, Kartoffeln etc.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Hunde kriegen ab und zu Getreide.

Ich barfe ja und ab und zu gibts mal ein paar Nudeln/etwas Reis/ein EL Haferflocken oder so zum Fleisch dazu.

Wenn Hund nicht gerade allergisch ist, warum auch nicht?

Meine kriegen so 2-3x im Monat was mit Getreide.

Nur Mais (ist das Getreide?) kommt komplett unverdaut wieder hinten raus, sieht sehr seltsam aus und bringt Hund so natürlich gar nix..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nö, sonst hätte ich fast gar nix an Leckerchen oder ähnliches für Red zur Auswahl, wir sind ja durch die Unverträglichkeiten sehr eingeschränkt. Lediglich auf Mais verzichte ich wegen der (angeblichen) Allergie, aber da will ich nicht rumtesten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Jep ganz ohne ! Ich füttere Roh .

Was hat den Roh füttern damit zu tun ?

Ich fütter auch Roh und gebe bewusst extra getreide ins Futter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Wer füttert oder fütterte hier Marengo oder Thetis Futter?

      Hallo,   erst mal frohe Weihnachten!   wer fütterte oder füttert längere Zeit das Futter Thetis Kreas Trofu oder Dose oder Marengo?   Gerne auch PN.   Möchte mich mit Gleichgesinnten austauschen und keine BARF Diskussion auslösen 😉

      in Hundefutter

    • Podenco, was füttert Ihr ???

      Hallo, habe im Internet gelesen man soll einem Podenco möglichst leichtes , gut verwertbares Futter geben ???!!!   Also ich zitiere:  "Seiner Anatomie und Konstitution entsprechend kommt er besser mit leichtem , gut verwertbaren Futter zurecht als, als mit einem Übermaß an Nährstoffen"   Was haltet Ihr davon, was füttert Ihr Eurem Podenco ??   danke und einen schönen Tag

      in Hundefutter

    • Nach 2 Jahren nach komplett Kastration anzeichen für Läufigkeit

      Hallo, ich möchte hier kurz eine Geschichte erzählen, vielleichthat das jemand hier auch an seiner Hündin erlebt, den ich bin mittlerweile total verzweifelt. Es geht hier um Honey, Honey ist 3 1/2 Jahren jung sie ist ein kleiner Mischling Pincher, Jack Russel  und Terrier also knapp gesagt die kleine hat Feuer im Hintern. Nun mitte April fing das alles an,  sie wollte nicht mehr fressen oder mehr als ein paar schritte laufen.  Alswir beim Tierarzt waren ,waren ihre Lymphknoten so geschwollenund Fieber hatte sie auch. Also gabs ne Spritze, Antibiotika.  Fieber wurde besser aber mein Hund war einfach anders. Plötzlich fing Erbrechen und Durchfall an der Durchfall war echt schlimmund der Fieber der war auch wieder da. Als ich bemerkte das der Stuhl ganz wässrig ,teerartig und blutig war schnappte ich sie und ging hier zum Tierarzt da ich keine Zeit verlieren wollte, ich hatte ja Panik.  Bei diesem Tierarzt meinten sie dann sie hätte ne Magen Darm Infekt und wurde dementsprechend behandelt. Nun ihr gings immer noch nicht besser es war ne Achterbahn fahrt, es gab Tage da dachte ich jetzt hat sies geschafft, aber dann kam wieder ein Rückschlag.. Ich schnappte eie und wir gingen zum Tierarzt mittlerweile war ihre Mumu sooo geschwollen. Es wurde ein Scheiden Anstrich gemacht und Blut genommen. Nun am Abstrich eigte sich Schollen, das gibt es NUR bei NICHT kastrierte Hündinnen. Da Honey auch 41 Fieber hatte und es nicht besser wurde,wurde sie in der Tierklinik vom Chefarzt operiert. Er hat einige Gewebe Proben genommen und ein geschickt. Das ergebnis des Labors keine Hormone gefunden. Mitlerweile  sind es über 3 Wochen her. Honey hat zwar und Gott sei Dank kein Fieber jetzt grad aber viel besser geht es ihr nicht. Die Aussagen von den Tierärztin und Chefarzt das was Honey hat gibt es nicht. Aber abstelle zu helfen was ich jetzt tun soll man wird nur weiter geschickt und man schsut Honey nicht mal mehr an. Die geschwollene Scheide / Mumu ist immer noch da. Sie sitzt auf ihrer Seite ich glsub das tut ihr weh .Ausfluss auch noch da. Nun ist guter Rat teuer, auf der einer Seite sind Hormone da aber auf der anderen Seite sind da keine. Ich bin soo verzweifel hat vielleicht jemand sowas erlebt mit ihrer Hündin? Oder vielleicht kennt ihr jemanden das wäre so so hilfreich Danke

      in Gesundheit

    • Dreht komplett durch

      Hallo ich bin neu hier.  Ich habe ein Problem mit meinem Rüden. Er ist im März 2 geworden und ist eigentlich ein lieber ruhiger Kerl. Das kann sich aber schlagartig ändern wenn andere Hunde ihn - anmachen -. Sie kläffen oder ihn anders provozieren.  Bin mir unsicher wie ich richtig reagiere. Dazu kommt noch, dass er auf Geräusche manchmal ängstlich manchmal aggressiv reagiert. 

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Füttert jemand VeggieDog grainfree?

      Da in meinem Umfeld verschiedene Hundehalter total begeistert von dem Futter sind, habe ich es heute auch mal bestellt und probiere aus, was meine Hunde dazu sagen und wie es ihnen bekommt.  Laut Berichten wird es sehr gerne gegessen, gut vertragen und der Output ist optimal. Man kann Fleisch dazu mischen oder es lassen.  http://www.zooplus.de/shop/hunde/hundefutter_trockenfutter/green_petfood/534930   Ich denke ja, dass es eigentlich Schnuppe ist, ob Trockenfutter vegan oder mit Fleisch ist und könnte mir gut vorstellen, dass die Hunde da nicht mal nen Unterschied bemerken, aus was die Kroketten geformt wurden.    Füttert es hier jemand?     

      in Hundefutter


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.