Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Renate

Shelly geht in den Kindergarten

Empfohlene Beiträge

Gestern morgen hatten wir, Shelly und ich, unseren 1. Termin als geprüftes Therapiehundeteam, so ganz ohne Rückendeckung der Staffel, in einem Kindergarten, und ........................................... es war toll !!!! :klatsch:

Shelly hat ihre Sache prima gemacht, ist ohne Scheu auf die Kinder und Betreuer zugegangen, die Kiddies haben toll mitgemacht und die Therorie gleich in die Tat umgesetzt! :)

Ich hab Einiges erzählt und erklärt, die Knirpse haben mit Shelly Ball gespielt und Hütchenspiele veranstaltet, ihr ganz vorsichtig Leckerlies gegeben und ein zu Anfang überaus ängstlicher türkischer Bub hat Shelly nach Anweisung *abgetrocknet* und gebürstet. :D

Der Morgen hat mir mal wieder gezeigt: Kinder werden unser *Zielgruppe* sein! :yes:

Nächsten Dienstag geht es dann in eine Grundschule! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wow, das hört sich super toll an :respekt: !!!

Wo habt ihr denn die Ausbildung zum Therapieteam gemacht? Ich finde sowas nämlich super spannend ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Wo habt ihr denn die Ausbildung zum Therapieteam gemacht? Ich finde sowas nämlich super spannend ;)

Bei MIR war es, durch die Zugehörigkeit der Rettungshundestaffel, das DRK. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klasse. :klatsch: Gänsehaut pur.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Super!

Freut mich das es so gut für euch gepasst hat :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klasse :klatsch: das freut mich sehr für euch :klatsch: bitte weiter berichten .... und Fotos ?? :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ihr macht beide eine wirklich wichtige Arbeit, ich finde es auch toll, daß es so gut

angenommen wird. Hätte gar nicht gedacht, das doch so viele Anfragen kommen.

Klasse, das müsste es öfters geben. Dann wären viele Kinder viel aufgeschlossener

dem Thema Hund gegenüber :respekt:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Renate das klingt toll :) Bitte berichte weiter :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine prima Sache! Wenn ich manchmal erlebe, wie die Eltern den Kindern schon die Angst einimpfen, so nach dem Motto - der Hund beißt, bleib nur weg - finde ich, dass es eine gute Sache ist, den Kindern zu zeigen, dass nicht alle Hunde böse sind und wie man richtig damit umgeht. Klar - Vorsicht ist immer geboten, das ist auch gut so, aber Angst schüren ist kein guter Weg.

Übrigens gab es bei meiner Mutter im Altenpflegeheim jede Woche Besuch von Hunden. Die Menschen haben den Tag richtig herbeigesehnt. Der Kontakt mit einem Tier zaubert sogar Demenzkranken ein Lächeln auf´s Gesicht.

Klasse, dass Du Dir die Zeit nimmst und das Verständnis Tier-Mensch förderst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
Nächsten Dienstag geht es dann in eine Grundschule! :)

Shelly ist *aufgestiegen* und geht nun in die Grundschule! :klatsch:

Letzten Dienstag waren wir bei einer 4. Klasse und es war wieder prima! :D

In dem Alter sind die Kiddies schon etwas anspruchsvoller, stellen gezieltere Fragen, verstehen allerdings auch Einiges besser und können es umsetzen.

Das Mädel, weshalb die ganze Aktion an der Schule läuft, (heftiger Beissvorfall mit Bissen in Gesicht , Brust und Oberarm vom Hund ihrer Freundin!! :( ) hatte dann doch sooooo eine Angst, dass sie zwischendurch von einer Mutter hinausbegleitet werden musste!

Sie wollte auch nicht über den Vorfall sprechen, was wir dann natürlich auch sein gelassen haben!

Ansonsten war es ein superschöner, interessanter Besuch.

Ich habe live demonstriert, wie man NICHT mit einem Hund umgeht und Shelly hat *mitgespielt* und deutlich gezeigt, dass sie eine solche Behandlung völlig daneben findet!

Unser Hütchenspiel kam gut an und hat für einige Lacher gesorgt! :D

Ein Junge, (wohl der Klassenclown schlechthin! :clown ) hat zwar viel über Hunde gewusst, aber auch gemeint, er sei der *King*!

Beim Hütchenspiel lasse ich die Kinder die Leckerchen immer selbst unter den Bechern verstecken, gucke auch weg und weiss nicht, unter welchem was versteckt ist.

*Clownie* wollte Shelly dann wohl reinlegen und hat anstatt nur unter EINEM Becher gleich unter drei Bechern was versteckt.

Aber NICHT mit Shelly! :kaffee:

Zielstrebig hat sie alle drei Hütchen umgeworfen und sich ihre Belohnung ergattert! :)

Bei der Streichel- und Kraulrunde mussten wir die Kiddies dann allerdings zurückpfeifen, weil sich gleich ALLE auf Shelly stürzen wollten.

Der Schuldirektor kam anschliessend zu mir und meinte, dass man mit Shelly ja wohl so ziemlich alles machen kann! :)

O.K., ich hab ihm NICHT gesagt, dass sie beim Anblick von Wild und noch mehr bei Katzen ihre ganze *Kinderstube* vergisst! :whistle

Lehrer müssen nicht alles wissen! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.