Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Tina+Sammy

Angst vor 9 Wochen alten Welpen ...

Empfohlene Beiträge

Hallo Forie´s,

bei uns im Nachbarhaus ist am Samstag eine 9 Wochen alte Mix-Hündin aus Griechenland eingezogen.

Am Sonntag trafen wir dann Frauchen und Nelly vor dem Haus.

Sammy schien ganz begeistert, legte sich hin, schnüffelte und liess sich beschnüffeln.

Nelly wurde losgemacht, um der Leinenverknoterei zu entgehen.

Sammy musste an der Leine bleiben- hier rennen zu viele Katzen rum.

Da mein Dicker staatlich geprüfter Katzenbeschleuniger ist, wollte ich das Risiko nicht eingehen :D

Wir haben uns dann entschieden, in meine Wohnung zu gehen, weil meine Nachbarin selber auch 2 Katzen hat und ihre Inneneinrichtung sicherlich gelitten hätte ;)

In meiner Wohnung dann folgendes:

Nelly rennt erstmal schnüffelnd in alle Ecken und baut sich dann vor Sammy´s Wassernapf auf.

Als Sammy auf sie- nicht den Napf- zugeht, bellt sie ihn an und knurrt.

Ich hab im ersten Moment noch gegrinst, war dieses kläffende Wollknäuel doch zu niedlich ;) ,

aber dann hab ich Sammy´s Reaktion gesehen:

Er hat sich abgewendet, den Blick ebenso, hat eine Pfote gehoben und ist dann langsam weggeschlichen, um bei mir Schutz zu suchen :o

Das hat mich schon sehr überrascht.

Als Nelly dann den Wassernapf uninteressant fand, ist sie auf Sammy zu und hat zum Spielen aufgefordert.

Sammy geht- vorsichtig wedelnd- langsam auf sie zu, geht aber nicht auf ihre Aufforderung ein, sondern beschwichtigt weiter.

Als sie ihn dann angebellt hat, sollte auch eine Spielaufforderung sein- hatte ich meinen Schosshund da, wo er sich sicher fühlt : Auf meinem Schoss.

Es ist doch nicht normal, dass er Angst vor einem Welpen hat, oder?!

Gestern abend haben wir die beiden auf der Strasse getroffen, erst wurde geschnuppert, als Nelly wieder spielerisch bellte, kam Sammy zu mir...

Habt ihr so ein Verhalten schonmal gesehen?

Ich hätte eigentlich gedacht, dass Sammy bei einem solchen Würmchen über das Bellen hinwegsieht.

Denn dass er beschwichtigt, wenn er - auch im Spiel- angebellt oder -geknurrt wird bin ich mittlerweile gewohnt.

Da fehlt mit grosser Sicherheit die Sozialisierung in den ersten Lebensmonaten, die von der Vorbesitzerin einfach nicht gemacht wurde... :[

Freu mich auf Antworten. :)

Liebe Grüsse,

Tina mit Sammy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Habt ihr so ein Verhalten schonmal gesehen?

Das kann ich glatt mit Ja beantworten :) . Sicher ist es für uns Menschen ein sonderbarer Anblick, aber aus Sicht des Hundes ist es völlig normal und logisch. Er will nicht streiten, also beschwichtigt er eben.

Das Dein Sammy die Spielauforderung so missverstanden hat, würde ich auch auf die fehlende Sozialisierung in den ersten Lebensmonaten von der Du schreibst, zurückführen.

Da gibt es aber Hunde, die in so einer für sie misslichen Lage ganz anders reagieren.

Klar ist es bestimmt ein komischer Anblick wenn Du Deinen großen Hund dann auf dem Schoß hast, aber immer noch besser als wenn er schnappen würde, finde ich :) .

Dann hast Du ja auch an anderer Stelle im Forum von diversen Beissattacken gegen Sammy geschrieben, das dürfte vielleicht auch noch einen Teil dazu beitragen das er jetzt erstmal vorsichtig ist und lieber beschwichtigt anstatt sich zu verteidigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also das würde ich auch mit den Beißattacken in Verbindung bringen...alsooo ich glaub`net`dass so ein Verhalten gegenüber einem 9Wochen!!! alten Hundebaby normal ist... Auweia...wo sind hier die Profis?

Liebe Grüßlies L.A.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sammy hat dieses Verhalten auch schon vor einigen Wochen- vor den beiden Beissvorfällen- bei einer 4 Monate alten Husky-Hündin gezeigt...

Deswegen denke ich nicht, dass es damit zusammenhängt.

Vielleicht ist er einfach nur ein " Ich will nicht streiten"- Hund?! ;)

Liebe Grüsse,

Tina mit Sammy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Joah, Deiner hatte keine Bock auf Stress denke ich. Ist normal.

LG MEike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Vielleicht ist er einfach nur ein " Ich will nicht streiten"- Hund?! ;)

Denke ich auch, und vielleicht war ihm ganz einfach das *Gewusel* von dem Kleinen zu viel!

Boomer macht das auch bei Welpen, er kommt zu mir, mit einem Blick *Biiitttteeee, nimm das quirlige Ding da weg!* ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hab schon öfter gelesen,

daß sogar Draufgängerhunde vor kleinen Fegern die Kurve machen.

(In einem Fall eine DD vor `nem Jorgi - lustig)

O.k., in dem Fall handelte es sich nicht um einen Welpi.

Scheinen in dem Fall einfach verblüfft &

etwas ratlos/überfordert zu sein.

Glaube nicht, daß Du Dir um das Selbstbewußtsein

Deines Hundes Sorgen machen mußt ;)

Kann mich der Meihnung nur anschließen,

besser Schoß- als Beißhund... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also, Beverly hat auch ein ähnliches Verhalten bei Welpen gezeigt, sie tat ihren Kopf beiseite und hat sich abgewendet. Sie liebte Welpen absolut, aber war übervorsichtig mit ihnen. :Oo

Und wenn sie dann `ne Weile mit ihnen zusammen war hat sie die Zwerge *durchgeknabbert* als wenn sie deren Mama wäre. :)

Bin mal mit `ner Kollegin und ihren 5 Monate altem Welpen spazieren gegangen, dieser Welpe war total gestört in dem Verhalten zu anderen Hunden, vor Unsicherheit sogar recht aggressiv.

Er hat Beverly immer wieder zwischendurch angesprungen wenn sie sich ihm vorsichtig näherte und nach ihr geschnappt, dann reagierte sie auch mit Abdrehen und Beschwichtigen.

Als ich dann zu Hause war traute ich meinen Augen kaum, sie hatte 4 oder 5 richtig tiefe Löcher im Gesicht, die Kleine hatte so richtig zugelangt! Sie hat sich das alles gefallen gelassen! :o

Denke auch daß Sammy einfach dem Welpen zu verstehen geben will daß er in Ruhe gelassen werden möchte. Wenn die Kleine dann mal erwachsener ist kann er sicher mehr mit ihr anfangen. Habe schon öfter Hunde erlebt die mit Welpen nicht so wirklich was anfangen können. :)

LG Elke ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich glaub, bei DIESEM Welpen hat sich die Angst gelegt:

Gestern abend hat Sammy die Kleine aus Versehen umgerannt und hat wohl gemerkt, dass Nelly nicht in der Lage ist, ihn aufzufressen :D

Danach haben sie schön gespielt, und Sammy hat nicht einmal mehr beschwichtigt ;)

Liebe Grüsse,

Tina mir Sammy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:klatsch: Klasse!

Der Beginn einer wunderbaren Freundschaft? :P

Hört sich ganz so an! :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.