Jump to content
Hundeforum Der Hund
Dog

Wenn Getreide schädlich ist:

Empfohlene Beiträge

Hi Wölfin!

*Hände über Kopf zusammenschlag*

Ich glaub ich bin gerade etwas überfordert smilie_6.gif

Das Gefühl kenn ich gut! So ging's mir auch, als ich angefangen habe, mich mit Futter zu beschäftigen. :(

Bei mir ist das auch erstmal schlimmer geworden, je mehr ich mich informiert habe. Erst jetzt, nach 2 Monaten intensiver Recherche, habe ich das Gefühl, dass etwas Licht ins Dunkel kommt. Und trotzdem lerne ich jeden Tag noch dazu!

Aber eins kann ich dir als Trost sagen: es lohnt sich! Zwar war ich zunächst total verunsichert, aber jetzt habe ich das gute Gefühl, dass ich wenigstens drüber nachdenke, was ich Fanja da vorsetze!

Viele Grüße, Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei mir ist das auch erstmal schlimmer geworden, je mehr ich mich informiert habe. Erst jetzt, nach 2 Monaten intensiver Recherche, habe ich das Gefühl, dass etwas Licht ins Dunkel kommt. Und trotzdem lerne ich jeden Tag noch dazu!

Geht mir genauso!

Habe ungefähr vor einem Jahr angefangen mich damit zu beschäftigen.

Und das eigentlich nur weil ich auf Grund von Allergien bei der Ernährung ein bißchen aufpassen muß.

Je mehr man dazu lernt, desto kritischer hinterfragt man plötzlich auch ganz andere Dinge.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

meine DIXI wurde 17 Jahre und hat eigentlich nur Trockenfutter mit Getreide bekommen. Damals gab es noch nix anderes. Also, denek mal nicht das dass was schadet.

LG

snake

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Versuche "Getreide" möglichst zu vermeiden, habe deshalb auch mit rohfütterung angefangen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Wölfin!

Da Aysha ja auch Arthrose hat, haben wir auf ein getreidefreies Futter umgestellt!

Sie bekommt das "Corn free" von Nutram. Da kostet der 15kg Sack 42 Euro.

Wir bestellen es allerdings nicht im Internet, sondern bekommen es von einem uns bekannten Musher.

Viele liebe Grüße Muck und Pepples mit Aysha, dem Tochterhund

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo ihr lieben,

das ich nicht die einzige bin die sich gerade etwas überfordert fühlt, ist ein kleiner Trost. Habe mir soviel Hundefutter angesehn, aber immer war etwas drin wo ich dachte hmmm, solltest du das wirklich füttern?

Da ich Trockenfutter ja auch mit Fleisch mische fand ich persönlich es noch schwieriger das richtige zu finden und durch die HD wirds ja nun leider auch nicht leichter. Udn dazu ist Blacky auch noch n kleines Mäckelchen udn hat nen recht empfindlichen Magen. Sind relativ schwere voraussetzungen.

Aber wer sucht der findet :-)

Aber ich danke euch trotzdem für eure tipps und Hilfe.

Liebe grüße Sonja und Blacky

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Muck:

Habe mir gerade mal das Nutram angeshen, ist echt interessant und Bezahlbar. Denke mal das werde ich echt mal ausprobieren, mal schaun ob es davon auch was zum Mischen mit Fleisch gibt.

Danke für den Tip.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
...

Hab was gefunden: 10 Gramm Futter je Kilogramm Hundegewicht bei Fenrier, also wie bei Timberwolf auch.

...

Whoos? So wenig? Dann müsste ich bei 2 mal täglich füttern meinen Hunden pro Mahlzeit jeweils 25g in Napf tun, das ist aber wenig. Das finden die ja gar nicht wieder.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
...

Hab was gefunden: 10 Gramm Futter je Kilogramm Hundegewicht bei Fenrier' also wie bei Timberwolf auch.

...

Whoos? So wenig? Dann müsste ich bei 2 mal täglich füttern meinen Hunden pro Mahlzeit jeweils 25g in Napf tun, das ist aber wenig. Das finden die ja gar nicht wieder.

Das ist die Durchschnittsrichtlinie vom Hersteller.

Aber wieviel ein Hund letztendlich braucht, bzw. haben muss hängt ja auch immer noch mit vom Hund ab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich füttere nur je 100g "Fenrier" und je 100g "Lite bzw. SenoiorSpezial" pro Tag pro Beagle auf zwei Mahlzeiten verteilt, obwohl Jonas 25 kg und Henry 22 kg wiegen; denn sie müssen unbedingt abspecken, vor allem wegen der Arthrose von Jonas. Henry muss auf 18 kg und Jonas auf 20 kg runter. Damit sie etwas mehr im Napf haben, gebe ich ab und an gedünstetes Gemüse dazu.

Als Leckerlis bekommen sie "Lammfleischbröckchen" von vetconcept oder wie ich schon mal geschrieben habe, ein oder zwei Pellets des Trockenfutters "CanisAlpha".

Grüße von Malo mit Henry und Jonas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.