Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
moraxx

Fragen zur Fütterung von rohem Fisch

Empfohlene Beiträge

Hallo Fories!

Da ich begonnen habe mich übers Barfen zu informieren, bin ich irgendwann darauf gestoßen, dass in einigen Fischsorten das Enzym Thiaminase enthalten ist.

Thiaminase ist ein Vit B1 zerstörendes Enzym, welches im Karpfen, Salzhering, Seehering, Kabeljau, Meeräsche, Flunder etc vorkommt.

Durch Kochen wird dieses Enzym denaturiert und verliert somit seine Funktion.

Meine Frage an alle Barfer (oder auch informierte Nichtbarfer ;) ): verfüttert ihr alle Fischsorten oder nur solche bei denen dieses Enzym nicht vorkommt?

LG Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich füttere nur Fisch ohne dieses Enzym... allerdings muss ich Fisch eh dünsten oder kurz anbraten... meine Hunde sind keine Fischfans... leider.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Leider? *g* Ich kann sie nur allzu gut verstehen, hihi!!! d025.gif Also Fisch gibts hier kaum und wenn doch, würd ich auch gucken welchen Fisch.

Grüssli Marie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Leider? *g* Ich kann sie nur allzu gut verstehen, hihi!!!

Ich kann sie auch gut verstehen... aber ich hätte weniger Arbeit, wenn sie ihn einfach roh mampfen täten ;):holy: .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Stümmt. :Oo

Aber kurz mal ein bissi OT: ich hab mal gelesen, wenn Hundsi etwas roh nicht mag, das man das anfangs auch kurz mit heissen Wasser überbrühen kann. Ob das bei Fisch auch hilft? (Da gings um Hühnerhälse.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, das kann funktionieren *g*... bei uns war das bisher nicht vom Erfolg gekrönt.

Ich biete immer wieder mal roh an... oder brate wirklich nur ganz kurz an...

Wenn ich Fisch kurz in die Pfanne haue, fressen sie ihn auch, wenn er drinnen noch bisi roh ist... aber *mögen* ist was anderes ;) .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei uns gibt es einmal die Woche Fisch, der wird zwar erst immer doof angeschaut aber dann doch gefressen. Ich füttere nur Salzwasserfische da in diesen das Enzym nicht vorkommen soll.

D.h. ich gehe in den Discounter XY und nehme aus der Tiefkühltruhe Seelachs oder was sonst gerade da ist. Auftauen fertig.

Lg sabrina und Tango

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich zitiere mal aus: Wienrich, Volker, Dr. med.vet. Der vitale Hund. 2005, S.60

"Fisch darf nur gekocht verfüttert werden, da Bakterien und Parasiten sonst gefährliche Gesundheitsprobleme verursachen können. Auch die das Viatamin B1 zerstörende Thiaminasen werden durch das Kochen inaktiviert."

Grüße von Malo mit Henry und Jonas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Malo, das ist eine sehr typische Sichtweise von BARF-Gegnern, es wird einem ja auch oft gesagt, man sollte Geflügelfleisch abkochen wegen der Salmonellen. Bei Meyer/Zentek steht übrigens sogar, dass man Knochen abkochen soll, aus "hygienischen Gründen". :o

Zu dem Enzym kann ich leider nix sagen, ich hab mir da noch keine tieferen Gedanken dazu gemacht, weil Fanja keinen Fisch mag.

Viele Grüße, Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Susanne Reinerth schreibt in ihrem Buch Natural Dog Food:

Thiaminase baut im Körper das Vitamin B1 ab, was zu Mangelerscheinungen kommen kann.

Vitamin B1 kommt jedoch in fast allen Nahrungsmitteln vor, besonders in Innereienvom Rind.

Der Fisch macht zudem ja nur einen kleinen Anteil des verfütterten "Fleisches" aus.

Wir füttern eigentlich jeden Fisch, den wir selber auch essen würden,

nur das Aila ihn mit großem Genuß roh und im Ganzen frißt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Fütterung & Kot

      Hallihallo zusammen,    ich habe folgendes "Problem" und zwar:  mein Hund ( Schäferhund-Berner Sennen-Mix 7 Monate alt) fing vor ca. 2 Monaten mit Durchfall an, ich zum TA, Kotprobe mitgenommen - Giardien wurden ausgeschlossen, kein Wurmbefall, Probiotika gespritzt, Kautabletten mitbekommen, Royal Canin Intestinal Dosen mitgenommen, 2 Tage war ruhe, Milo hat normalen Kot abgesetzt. Nach den 2 Tagen fing es wieder an, obwohl an der Fütterung nix verändert wurd - immer noch Roy

      in Hundefutter

    • protein qualität bei der fütterung

      liebe forenmitglieder ich habe mich entschlossen meinen hund BESSER zu ernähren und mich ein wenig in die materie hudnefutter eingelesen ich muss sagen die diversen anbieter überschlagen sich förmlich mit ihren auslobungen   mein frage an euch welches protein oder welche proteinquellen gebt ihr euren hunden und damit meine ich ich proteinquellen in bezug auf "biologische" wertigkeit und stickstoffverwertung   vielen dank      

      in Hundefutter

    • Giardien Fütterung

      Hallo  Ich habe einen 5 Monate alten Shiba Inu Welpen, der von Anfang an schon an Giardien leidet. Ich hab ihn mit Panacur behandelt, jedoch ist er immernoch positiv. Was die Fütterung betrifft, bin ich mir jedoch unsicher. Ich füttere ihn getreidefrei. Meine Tierärztin hat aber empfohlen ihm noch matschigen Reis zu geben. Ich frage mich nun ernähren sich die Giardien von dem Getreide oder wirklich nur von den Kohlenhydraten? Es gibt ja auch Low carb Reis, das so gut wie keine Kohlenhyd

      in Gesundheit

    • Alaskan Malamute - Ein kompakter Ratgeber zur sanften Erziehung, Haltung Fütterung und Pflege von Sabrina Kowsky, Weiß jemand eine Bezugsquelle?

      In das im Titel genannte Werk würd ich gern mal reinschauen, leider scheint es derzeit aber - selbst als Ebook - nirgendwo verfügbar zu sein, auch in Buchläden nicht bestellbar. Kennt jemand eine Bezugsquelle oder könnte mir eine PDF-Ausgabe zukommmen lassen? (Keine Ahnung, ob das jetzt unter illegale Aktivitäten fällt bei einem nicht verfügbaren Werk, bei Bedarf den letzten Teilsatz bitte einfach löschen)   Tschüß Zurimor

      in Hundefilme / Reportagen & Hundebücher

    • Hund stinkt nach Fisch

      Hallo zusammen   Ich habe einen 8 Jahre alten Mischling und seit einiger Zeit müffelt er ziemlich doll aus dem Maul nach Fisch. Ich habe online mal geschaut was es sein könnte und habe gelesen, dass er eine Niereninsuffizienz haben könnte. Er frisst oft Gras ist sonst aber normal. Er leckt sich nicht NICHT an der Analdrüse und schubbert auch nicht über den Rasen mit seinem Po. Er ist aufmerksam und lebendig draußen. Pinkelt normal für einen Rüden (markiert halt viel) und macht 1-2 Hauf

      in Hundekrankheiten


×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.