Jump to content
Hundeforum Der Hund
Joss the Dog

Rohes Schweinefleisch

Empfohlene Beiträge

Diese ach so gefeierten Mini-Kot-Mengen sind schön für die Landschaftspflege, aber nicht für den Darm!

Die Ballaststoffe im Darminhalt (die die Nur-Fleisch-Barfer meiden wie der Deibel das Weihwasser!) sorgen für eine vermehrte Kotmenge. Stimmt soweit!

Aber dadurch kann der Darminhalt seinen "Nebenjob" erfüllen: Reinigen der Darmschleimhaut!!!

Also ein bis 2 Haufen /Tag ist schon das Minimum an wünschenswertem, dadrunter geht es wieder mal auf Kosten der Gesundheit der Tiere ;)

Danke dafür, Maike!

Ich hatte mich schon länger gefragt, warum es eigentlich so erstrebenswert sein soll, dass ein Hund möglichst selten Kot absetzt (Bequemlichkeit war meine Vermutung, aber was weiß ich schon).

Meine beiden machen pro Tag zwei bis drei Häufchen. Ich befürchtete schon, dass mein Futter minderwertig sei...aber dann ist ja alles gut. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bevor ich auf meine große Runde gehe:

Um den kleinen Kerl geht es übrigens :)

Ein toller DSH, ein Mix aus Kurz und Langhaar - DSH, wohl noch DDR - Linie, weil aus Thüringen ( kommt nicht von mir, sondern vom Besitzer :)

Wirklich ein super tolles Schäfertier, ausgeglichen, super locker, nur wenig größer als Joss ( 1 cm ;) ), auch total verfellt :)

Stelle nachher noch meinen Bilderfred auf den aktuellen Stand - oder morgen, mal gucken :)

Wollt halt nur mal schnell Yago zeigen, dieses dunkle Gesicht und diese hellen Augen - saugenial!!! :)

12186681zc.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag
Die Ballaststoffe im Darminhalt sorgen für eine vermehrte Kotmenge. Stimmt soweit!

Aber dadurch kann der Darminhalt seinen "Nebenjob" erfüllen: Reinigen der Darmschleimhaut!!!

Also ein bis 2 Haufen /Tag ist schon das Minimum an wünschenswertem, dadrunter geht es wieder mal auf Kosten der Gesundheit der Tiere ;)

Da schau einer gugg :)

Ich habe mich schon immer gewundert, dass die meinigen trotz "Frischfütterung" schon ordentlich "outputten". "Wenig" haben meine nie und der Prinz muss 3x am Tag.

Wieder was dazu gelernt :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meiner hat vor ein paar Wochen mal Probleme beim Output gehabt. Da kam zwischendurch immer wiedet mal einen Tag garnix. Mittlerweile macht der auch 2 mal am Tag in normaler Menge.

Und das sogar fast ohne Getreide. Wenns dann doch mal Reis u.s.w. gibt, kommt da auch entsprechend mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:kaffee:

Um es gleich vorwegzunehmen, auch ich habe und hatte Probleme mit der Fütterung unserer Hunde.

Der Vorgänger von unserem Vacak hatte mit einigen Unverträglichkeiten zu kämpfen.

Dosenfutter - Durchfall

TF - Haarausfall

Da habe ich die Rohfütterung probiert und das hat gut geklappt.

Unser Vacak ist ein ganz schlechter Fresser. Gemüse usw. geht garnicht, auch kein Quark, Käse, Magermilch usw.

Er frist auch keinen Pansen.

Es liegt auch nicht daran, dass er was zwischendurch bekommt. Zum ersten bekommt er nichts und zweitens nimmt er auch nichts :(

Lieber hungert er :wall:

Jetzt bin ich dazu übergegangen, nach einigen Fehlversuchen :D , als Grundfutter ein gutes TF zu geben und zur Ergänzung rohes Fleisch.

Bis jetzt läuft es ganz gut und ich hoffe, das bleibt auch so.

Grundsätzlich denke ich aber, wir machen uns vielleicht zu viele Gedanken oder sind die Hunde heute anders als vor einigen Jahren? :think:

Meine Schiemu hat eigentlich nur Essensreste und auch viel rohes Schweinefleisch (was beim kochen abfiel) gefüttert und ihr Hundi ist ohne Krankheiten fast 18 Jahre alt geworden :)

LG

Charlotte :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lady bekommt null Getreide und hat regelmässig sicher 2x im Tag Output, manchmal sogar 3x. An ihrem fleischlosen Tag erhält sie Kartoffeln und am Tag danach ist ihre Outputmenge massiv erhöht :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist zwar keine Barf-Frage, passt aber trotzdem irgendwie zum Thema, deswegen erlaube ich mir einfach mal, hier reinzugrätschen. (Silvi, so von Belgier-Frauchen zu Belgier-Frauchen darf ich das doch, oder? ;) )

Kann es denn für Leber und Niere auch belastend sein, wenn der Hund mit getreidefreiem Trockenfutter ernährt wird und dann als "Schmankerl" gekochtes Fleisch ohne Gemüse bekommt, natürlich in getrennten Mahlzeiten? Oder wird die Energiezufuhr schon durch das Trockenfutter so abgedeckt, dass das Mehr an Proteinen nicht ins Gewicht fällt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das würde ich generell mal denken, Iris, Getreidefreies TF enthält ja in der Regel andere pflanzliche Komponenten, die den Energiehaushalt zum größten Teil abdecken sollten :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Protein kann auf zweierlei Art genutzt werden: zur Energiegewinnung oder für den Körperaufbau/-umbau.

Wenn in der "normalen Ration" für den Körperumbau genügend Protein und Energie ist, gibt es keine andere Möglichkeit, als den Überschuß aus zusätzlichem Futter als Energiequelle zu nutzen.

Das ist umso belastender für die Leber, je minderwertiger bzw. schwerverdaulicher das gesamte Protein ist. Muskelfleisch und Milchprodukte schneiden dabei am besten ab, stellen aber immer noch die Ursache für einen Überschuß dar. Diese Belastung ist also einfach unnötig, und kann umgangen werden, indem das hochwertige Protein (Fleisch) mit einer Energiequelle (Kohlenhydrate oder Fett) kombiniert und anteilig das Trockenfutter reduziert wird.

Das gilt sinngemäß auch für die Niere.

Damit wäre man dann blitzschnell bei Teil-Barf. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
-(Silvi, so von Belgier-Frauchen zu Belgier-Frauchen darf ich das doch, oder? )

Natürlich, gerne doch :)

Belgier - Frauchen kann ich nüscht abschlagen !!! =)

Außerdem interessante Frage, aber was soll ich als Belgier - Frauchen anderes sagen :D:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hund verweigert plötzlich rohes Fleisch

      Hallo Zusammen,    ich hab zwei Tage übergangsweise Trofu (Wolfsblut Pferd) gefüttert, heute Abend gab es dann wieder rohes Kaninchen. Futtert Hund normal fröhlich rein aber nicht diesmal. Hunger hat er aber definitiv. Was kann da los sein? Das Fleisch riecht auch nicht schlecht.klar, Hunde riechen besser aber hab einmal vergammeltes Fleisch erwischt - igitt, hab mich fast übergeben bei dem Gestank - und selbst das hätte er am liebsten gefressen wenn ich ihn gelassen hätte.   

      in Hundefutter

    • Frage zu rohem Schweinefleisch

      Rohes Schweinefleisch soll man ja nicht füttern, aber wie schaut es mit Wurst aus? Schinkenwurst, Mortadella, Bierwurst, etc. ist ja Brühwurst und sollte kein Problem sein. Schinken ist roh und damit potentiell gefährlich wenn's kein gekochter Schinken ist. Was ist mit Leberwurst, ist die immer gekocht? Und Salami ist meistens roh, nicht?

      in Hundefutter

    • Rohes Fleisch vom Schlachter im "Menschen-Kühlschrank"?

      Halo, heute habe ich mal eine BARF-Frage. Da ich Urlaub habe kam ich dazu im Münchner Schlachthof rohes Fleisch einzukaufen bei Lehner. Laut Homepage stammt das Fleisch "ausschließlich aus amtstierärztlich untersuchten Schlachtungen." Leider habe ich keinen zweiten Kühlschrank und habe Pansen und Co nun im Gemüsefach eingelagert. Ich frage mich nun ob es da Probleme geben könnte, da es sich ja sicher nicht um Fleisch handelt, das für den menschlichen Verzehr freigegeben wurde. Insbesondere

      in BARF - Rohfütterung

    • Schweinefleisch?

      Hallo, Tackenberg bietet ja nu auch Schweinefleisch an. Schlund, Leber und Herz. Gerade gesehen. Füttert ihr euren Hunden rohes Schweinefleisch? Wir haben bei Tackenberg bisher 2-3x bestellt, Qualität war in Ordnung aber der Preis dann doch etwas übertrieben... warum es dort jetzt Schweinefleisch gibt? Habe ich bisher in keinem anderen Barf-Shop gesehen. Grüße!

      in BARF - Rohfütterung

    • Schweinefleisch dörren?

      Ich habe nun einen Dörrautomaten und trockne also Fleisch für die Hunde. Meine Frage: Wenn man Schweinefleisch trocknet, besteht dann keine Gefahr mehr wegen dem Aujeszky-Virus? Es gibt ja auch diese getrockneten Schweineohren. Vielleicht weiß das ja hier jemand.

      in Hundefutter

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.