Jump to content

Klasse! Du hast unser großes Hundeforum gefunden. 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem FacebookGoogle oder Instagram account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Dog

Gute Reise Lukas

Empfohlene Beiträge

Jetzt muss ich diesen Gedanken langsam konkretisieren.. Mein Hund hat heute Mittag aus heiterem Himmel wieder Atemnot bekommen, und wie sich beim Tierarzt herausgestellt hat, hat er auch wieder hohes Fieber.. natürlich ist er jetzt erstmal behandelt worden, aber es sieht nicht mehr ganz so gut aus.

Es ist theoretisch möglich, dass er nach seinem Milztumor im letzten Jahr nun auch etwas ähnliches an der Lunge haben könnte, das wäre dann auch ein möglicher Auslöser für so plötzliche Fieberschübe. Wenn es ihm wieder besser geht muss das auf jeden Fall geröngt werden.

Ich hab mir immer geschworen ihn gehen zu lassen wenn ER nicht mehr will, aber wird er mir das auch sagen? Ich weiß es nicht, er ist ein Kämpfer.. aber für einen großen Hund ein uralter Kämpfer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe an unserem Kater Gismo gemerkt, dass auch ein großer Kämpfer zeigt wenn es garnicht mehr geht. Er hatte in seinen 10 Lebensjahren bestimmt 6-7 OP's und schwere Krankheiten zu überwinden. Man merkte immer er will noch, er schafft das, aber im Februar diesen Jahres wollte und konnte er nicht mehr. Man merkt es wenn es soweit ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich dachte heute schon es wäre soweit.. momentan hoffe ich nur, dass die Medikamente anschlagen, dass das Fieber runter geht und er wieder zu Kräften kommt.. soweit ein 13jähriger Hund mit Vorbelastung das noch kann :(

Bevor ich zum Tierarzt bin, waren seine Augen richtig leer und ausdruckslos, allerdings hat er auch echt hohes Fieber, was vielleicht eine Erklärung ist. Ich musste ihn regelrecht aufheben und getragen hab ich ihn auch, weil er so schwach war. Jetzt pennt und ich lass ihn in Ruhe, aber wenn sich trotz aller medizinischer Versorgung nichts ändert, weiß ich nicht was dann noch für ein Leben sein soll.. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich drück dir auf jeden Fall die Daumen! Erstmal abwarten wie die Medikamente anschlagen...

Unser Kater kam zB 2 Tage nicht unterm Bett hervor, hat man ihn angefasst hat er geknurrt und wollte teilweise auch beißen oder kratzen (was er sonst NIE gemacht hat, er war eine Seele von Katze) und man hat einfach gemerkt er will nicht mehr, er wollte nichts mehr essen nichts trinken garnichts...

Wenn das Fieber runtergeht geht es ihm vielleicht schon ein wenig besser. Gib nicht sofort auf, wenn er so zäh ist, er packt das schon :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gefressen hat er zum Glück, schon zweimal heute.. und die Hoffnung stirbt zuletzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So ist es. Wenn wir Fieber haben schlafen wir ja auch erstmal, vielleicht geht es ihm auch schon viel besser wenn er wach wird oder über die Nacht, ich drücke wie gesagt die Daumen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

.ich möchte vort allem 2 Dinge nicht: 1.)ich möchte nicht das er sich quält und 2.) ich möchte keine Entscheidung gegen seinen Willen treffen.. er soll leben, solange er kann und will.. hoffentlich mach ich nichts falsch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach Mensch Dog, was ist bei euch denn los?

Das hört sich ja gar nicht gut an.

Ich kann dir leider nicht viel helfen, aber denke ganz fest an euch. Du wirst ihn nicht deinetwegen bei dir halten, aber ich hoffe doch, dass seine Zeit noch nicht gekommen ist. :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, er hustet auf einmal wieder ganz viel.. bis jetzt war es bei Krankheiten aber immer so, dass ärztliche Hilfe sehr schnell angeschlagen hat.. die Frage ist auch viel eher: woher kommt das aufeinmal? Das wird man erst genau wissen, wenn er geröngt worden ist, dass wollten wir ihm heute nicht zumuten, er gehört ins Bett.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Der Gute-Hund-Thread

      Erzählt mal von euren Erlebnissen. Was haben eure Hunde heute besonders toll gemacht?        

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Gute Mariendistel (Artischocke ? ) Tabletten gesucht!

      Hallo, ich bin auf der Suche nach guten Tabletten mit Mariendistel und evtl. noch Artischocke. Der Hund meiner Tante hatte vor kurzem akut hohe Leberwerte mit Fieber etc. Durch die Therapie der TÄ sind die Werte wieder im Rahmen, aber da er auch mit der Baucspeicheldrüse schwächelt, möchte meine Tante ihm unterstützend noch etwas für die Leber geben. Er bekommt von einer THP etwas für die Bauchspeicheldrüse, für die Leber sind aber erst einmal Kapseln gesucht, da er nichts frißt wo irgend etwas rein gemischt ist. Eine Selbstherrstellung kommt nicht in Frage. Die TÄ hatte ihr als letztes die PlantaHepar von PlantaVet verschrieben, die sind jetzt alle und irgendwie scheinen die nicht so doll zu sein, oder wären die okay? PlantaVet GmbH PlantaHepar - mit Kräutern (u.a. Mariendistel, Artischocke, Enzian) und Hefen für Hunde, Katzen, Kaninchen und Meerschweinchen zur Unterstützung des Leberstoffwechsels. Pflanzliche und mineralische Bio-Stimulatoren regen die Verdauung und die Stoffwechselfunktion der Leber und damit ihre Regeneration an. Sie können so ergänzend zu therapeutischen Maßnahmen bei gestörter Funktion der Leber und der Rekonvaleszenz eingesetzt werden - PlantaHepar . Fütterung Hunde, Katzen 1x täglich 1 Tablette/5kg KGW Kaninchen, Meerschweinchen 0,5-1 Tablette pro Tag Fütterungsdauer von PlantaHepar bis zur Rekonvaleszenz Zusammensetzung Molkepulver teilentzuckert, Kartoffelstärke, Rindergelatine, Traubenzucker, Schafgarbenblüten, Dicalciumphosphat, Hefe, Magnesiumstearat Inhaltsstoffe Rohprotein 18,1%, Rohasche 13,6%, salzsäureunlösliche Asche 4%, Rohfaser 11,3%, Rohfett 1,1% Zusatzstoffe je kg Artischockenextrakt 20.000mg, Enzianextrakt 20.000mg, Mariendistelextrakt 2.000mg Meine Hündin hat damals irgendwelche Einzelkapseln nur mit Mariendistel/Slimarin bekommen, aber ich weiß den Namen leider nicht mehr. Kann mich nur noch erinnern, daß unsere THP mal meinte, PlantaVet tauge nicht so sehr.. Vielen Dank für eine Info!! Liebe Grüße Nicky

      in Hundekrankheiten

    • Gase im Magen, Helicobacter? Bakterien? Gute Tierheilprakterin, Tierarzt... PLZ 27...?

      Hallo,   ich war schon bei so vielen Tierärzten, -kliniken etc. und niemand konnte helfen.    Auch Metrobactin gegen Clostridien half nichts.....    Bei meinen Hunden bilden sich immer Gase im Magen. Sie können weder Rülpsen noch Pupsen, so daß sich die Gase im Körper stauen. Dies ist auch der Fall, wenn sie nichts essen.    Sie erbrechen nicht und haben auch keinen Durchfall oder Verstopfung. Der Kot riecht nicht. Anämie wurde noch festgestellt, ansonsten war beim Blutbild alles in Ordnung.    Wie ich jetzt festgestellt habe, schwillt bei meiner 10-jährigen Hündin auch die Milz an und die Atmung ist schlecht.    Ein einziges Mal hat ein Hund erbrochen und da stellte ich fest, daß keine Magensäure im Erbrochenen ist.    Wie ich im Internet las, sind diese Zusammenhänge meist der Fall?   Was kann dies ausgelöst haben? Bakterien? Kennt das jemand?   Könnten diese Symptome auch auf einen Helicobacter zutreffen? Wie kann man diesen wenn testen?   Was kann ich tun, damit sie pupsen können? Was kann ich tun, damit die Gasbildung aufhört? Wie führe ich eine Darmsanierung durch?   Bitte helft mir.  2 meiner Hunde sind schon verstorben, ich verzweifele hier.    An zu viel Knochen kann es nicht liegen....   Ich danke im Voraus   Danny  

      in Hundekrankheiten

    • Reise"krankheit" beim Hund

      Hallo Ihr Lieben,
      Da wir ja in Bezug auf Patty so viele Tipps bekamen, wollte ich Euch noch mal um Rat fragen.
      Unsere Sissy mag Auto fahren nicht so gerne, manchmal ist es so schlimm das sie dann kotzen muss.
      Wenn alle Hunde dabei sind geht es inzwischen, kann vielleicht auch am Auto liegen !?
      Aber gestern war nur ein Hund dabei und da hat sie auf der Hin-und Rückfahrt gekotzt...
      ...das macht den ganzen Spaß dazwischen natürlich "kaputt".
      Man würde ihr ja auch den Spaß mit anderen Hunden gönnen, aber wenn sie dann erst die Qual der Autofahrt überstehen muss ist das natürlich doof.
      Sie macht heute auch noch einen total fertigen Eindruck.
      Was kann man da machen ? Habt Ihr Tipps Ideen ? Also wegen der Übelkeit beim Autofahren...
      Und da wir ja auch Tierärzte hier haben..
      https://www.netdoktor.de/homoeopathie/cocculus/
      Was haltet Ihr davon ? Wäre das eine Möglichkeit ?
      Oder gibt es sowas wie Tabletten gegen Reisekrankheit für Hunde ?
      Wir möchten ja vielleicht bei Gelegenheit auch mal mit denen in den Urlaub fahren und da wäre das natürlich auch für Sissy eine Qual...
      Kann man da irgendwas machen ?
      Bin gespannt was Euch so einfällt bzw. was Ihr zu dem link sagt...
      Würde mich freuen wenn Ihr ein paar Ideen habt.
      Ich sag schon mal Danke

      in Hundekrankheiten

    • Gute Reise....

      ...mein kleiner Schatz, meine Seele, mein Ich....am Freitag musste ich die schwerste Entscheidung in meinem Leben treffen und Dich von Deinen Leiden erlösen....Du hinterlässt eine Leere in mir und in unserem Haus, die schwer auszuhalten ist. 11 Jahre lang warst Du an meiner Seite, schenktest mir Deine Treue, Dein Vertrauen, Dein Herz, dafür werde ich Dir ewig dankbar sein...ich vermisse Dich so sehr...Du wirst immer einen Platz in meinem Herzen haben....leb wohl...mein Hase...mein kuscheliger Schmusehund.....😭

      in Regenbogenbrücke


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.