Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
gast

Niederschmetternde Diagnose, 8 Wochen nach der OP

Empfohlene Beiträge

Hallo Ihr,

ich bin total verzweifelt im Moment. Ich war gestern mit Sammy in der Klinik....weil er seit Tagen wieder sehr stark gehumpelt hat...

Heute humpelt er so extrem....wie noch nie.....der kann kaum laufen :(

Zur Info:

Sammy hatte eine Absplitterung im Ellebogen...

wir waren danach , bis heute 13x auf dem Unterwasserlaufband

"Schonzeit" haben wir eingehalten.

Er hatte ja diesen "Knick" unten am Fussgelenk....der hat sich aber verbessert, und der Fuss steht, wenn der Hund steht, fast wieder gerade.... wenn er läuft, knickt es noch.... und ich dachte das humpeln kommt davon.

Auf dem Laufband läuft er 1 A....da kann man nicht erkennen, dass dem Hund was feht.

Dann war ich also gestern in der Klinik, und der Tierarzt meinte, das sieht GAR NICHT GUT aus.

Die Sehnen scheinen sehr gelockert zu sein...und das sei nach dem langen Zeitraum sehr ungewöhnlich. Er meinte , die Sehnen könnten JEDERZEIT reissen....

Wenn sich das noch mehr lockern würde, sprach der Tierarzt von einer eventuellen Versteifung...

Die beiden Knochen im Fuß wachsen nicht gleichmäßig, dass konnte man nach dem ein CT gemacht wurde sehen....vor 8 Wochen war das aber "nur" 1 mm ..... der Hund ist in den 8 Wochen 2,5 cm gewachsen.....( neues CT wegen dieser Sache, lohnt aber erst wenn der Hund ausgewachsen ist)

Hoffnung darauf, dass sich das jetzt einfach "so" bessert hat er mir nicht viel gemacht.

Ich habe Caniviton als Futterzusatz bekommen

Cimalgex Entzündungstabletten

und uns wurde geraten weiterhin 3x die Woche aufs Unterwasserlaufband zu gehen...

(dafür habe ich einen einfachen Anfahrtsweg von 60 km)

Seit Wochen hoffe ich auf eine Besserung, und jetzt sowas...

Bis der Hund gesund ist / wenn er das überhaupt noch wird.....ist die Junghundzeit vorbei...

Der tut mir so leid.... und für uns ist es auch sehr schwer....

Kann ich noch irgendwas tun für ihn?

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

Danke fürs Lesen und zuhören

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Leider kann ich fachlich so gar nichts zu dem Thema beitragen..

Kann dir nur sagen, dass es mir leid tut und dass meine Daumen dauergedrückt sind, dass sich alles wieder gibt :kuss:

Ansonsten kannst du Sammy auch ohne großartiges Toben groß bekommen und an der Bindung arbeiten.

Kopf hoch, ihr schafft das schon! Hier drückt ein ganzes Forum Daumen für euch und denkt an euch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann dir leider keine Tipps geben, aber ich habe deinen Beitrag gelesen und wünsche euch viel Kraft und starke Nerven für die weitere Therapie. Und ein glückliches Ende des Ganzen!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Liebe Sylke,

ich wollte nicht einfach wieder rausklicken. Helfen kann ich dir nicht aber ich wollte dir sagen, dass ich nachvollziehen kann wie es dir jetzt geht.

Ich wünsche dir/euch von Herzen, dass doch das Wunder passiert und eine Besserung eintritt. Oder das sich eine Möglichkeit findet hier zu unterstützen und gut zu behandeln!

Armer Samy, das muß auch für ihn sehr schwer sein...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh man Sylke, das tut mir echt leid. Ich kann dich leider nur mal ganz fest drücken :knuddel :knuddel :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sylke ,das tut mir sehr ,sehr leid für euch .

Lass dich mal unbekannterweise drücken .

Ich hoffe ganz dolle für euch ,dass ihr noch zu guten Ergebnissen kommt.

Weiterhelfen kann ich dir leider gar nicht ,unser " Schwerpunkt " ,sind die Allergien.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sylke, was meint der Doc mit der Versteifung?

Wollen die das versteifen oder passiert das von alleine?

Also, jetzt versteh mich nicht falsch, meinst Du das die Lebensqualität nicht extrem darunter leidet, wenn ein Junghund solange schon an kurzer Leine und gemässigt rausgehen darf?

Vielleicht wäre das versteifen ja gar keine große Einschränkung bis auf das Humpeln (was natürlich für uns Menschen echt immer schlimmer aussieht, wie es für den Hund empfunden wird)?

Ich hab mir in den letzten drei Wochen ja nun extrem Gedanken um so etwas machen müssen und ich bin für mich überzeugt, lieber Gliedmaßen nicht ganz in Ordnung, wie Einschränkung der dauerhaften Lebensqualität!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sylke, das ist übel! Helfen mit Tipps kann ich dir auch nicht, nur hoffen, dass ihr eine Behandlung findet, die Sammy hilft :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tipps habe ich leider nicht für Dich..... :( ....ich kann Dir und Deinem Sennertierchen nur alles alles Gute wünschen.......und das tu´ich von Herzen...... :kuss::kuss::kuss::kuss::kuss:

Lass´Dich mal knuddeln..... :knuddel :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Sylke, was meint der Doc mit der Versteifung?

Wollen die das versteifen oder passiert das von alleine?

Also, jetzt versteh mich nicht falsch, meinst Du das die Lebensqualität nicht extrem darunter leidet, wenn ein Junghund solange schon an kurzer Leine und gemässigt rausgehen darf?

Vielleicht wäre das versteifen ja gar keine große Einschränkung bis auf das Humpeln (was natürlich für uns Menschen echt immer schlimmer aussieht, wie es für den Hund empfunden wird)?

Ich hab mir in den letzten drei Wochen ja nun extrem Gedanken um so etwas machen müssen und ich bin für mich überzeugt, lieber Gliedmaßen nicht ganz in Ordnung, wie Einschränkung der dauerhaften Lebensqualität!

Also die Versteifung, das passiert nicht von alleine, das muss operativ gemacht werden.... wäre dann so, wenn die Sehnen so locker bleiben....weil sich sonst auf Dauer das Gelenk abnutzt ( ich hoffe ich habe das gestern in meiner Aufregung alles richtig verstanden)

Das Thema Junghund an der Leine hatte ich erst lange mit dem TA, dann mit meinem Mann.

Wir sind da der gleichen Meinung wie Du.....

Sammy könnte sich immer und jederzeit schlimm verletzen....ob in absoluter Ruhe oder draussen wenn er frei läuft. Ich will und kann das dem Hund auch nicht mehr länger antun, der arme Kerl weiss überhaupt nicht wohin mit seiner Energie.

Toben mit andern Hunden geht natürlich nicht, aber wir machen es so jetzt, dass wir ihn auf die kleinen Runden an die Leine nehmen, und einmal am Tag 45 Minuten oder so, im Freilauf lassen....

Dann erst mal beobachten wie es ihm geht damit, und dann vielleicht steigern.

Ich bin total ratlos im Moment, und weiss einfach nicht mehr, was richtig und falsch ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.