Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
stromwechsel

Pflegehund röchelt hin und wieder

Empfohlene Beiträge

Ich passe zur Zeit auf einen Zwergpinscher auf ( 5 Jahre), weil die Besitzerin in Kur gehen musste.

Nun habe ich bemerkt, dass er seit 4 Tagen auf einmal anfing zu röcheln/würgen.

Am ersten Tag war es morgens nach dem aufstehen. Beim zweiten Tag war es beim spazieren gehen mittags und am Abend nach dem Trockenfutter nochmal.

Gestern und heute war es jeweils mittags einmal.

Dieses Röcheln/Würgen geht ca. 3-4 Sekunden lang und dann ist es wieder weg und wie gesagt kam es nur 1-2x am Tag vor.

In den Situationen war weder Aufregung noch sonst etwas.

Fieber hat er keins und sonst ist er auch top fit und rennt mit dem Ball durch den Garten.

Ich hatte zuerst an Rückwärtsniesen gedacht, aber das ist irgendwie anderster, denn er röchelt raus und macht so wie wenn er etwas ausspucken möchte.

Wenn es das Herz wäre, dann müsste es ja bei Aufregung entstehen und nicht in völlig ruhigen Situationen, oder?

Beim Hals abtasten konnte ich auch nichts auslösen oder spüren.

Ich hatte heute Rücksprache mit der Besitzerin gehalten und Sie meinte, dass er das noch nie hatte.

Könnte das eine Vorstufe für einen Husten sein?

Oder ist das unwahrscheinlich, wegen der Seltenheit des Würgens.

Könnte vielleicht etwas im Hals stecken? Oder müsste er dann öfters würgen wie nur 1x am Tag?

Am liebsten würde ich ja zum Tierarzt fahren, aber die Besitzerin möchte, dass ich noch abwarte, da es für sie nicht schlimm klingt.

Er macht ja auch einen sehr gesunden Eindruck und ist ein richtig wilder Kerl.

Aber wenn er diesen Sekunden-Anfall bekommt habe ich doch irgendwie Panik.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Liest sich wie "Rückwärtsniesen"

Halt ihm mal, beim nächsten Mal, die Nase kurz zu. Oder massier den Hals. Dann müsste es weg gehen.

Hat die Besitzerin nicht gesagt, das ihr Hund einen Trachealkollaps hat?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Könnte wohl schon ein anfangender Herzhusten sein. Bei Leila ist das auch nicht zwangsläufig mit Aufregung verbunden und dieses Würgen nach der Husterei erscheint mir irgendwie typisch. Ich würde, wenn es noch nicht passiert ist, sicherheitshalber doch das Herz mal checken lassen. Wenn du diesen Husten nicht auslösen kannst, steckt er ja vermutlich nicht im Hals. (Mandeln, Kehlkopf)

Äh, was muss ich mir unter "Rückwärtsniesen" vorstellen :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hier ein Video dazu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hatte die Besitzerin extra angerufen um nachzufragen ob er das öfters hat, aber sie meinte, dass so etwas noch nie vorkam.

Kann Rückwärtsniesen auf einmal auftreten auch erst nach Jahren?

Da ich nur den Chihuahua meiner Freundin kenne wo dieses Rückwärtsniesen hat und dieser es seit dem Welpenalter hatte, kenne ich mich da nicht so aus.

Ich habe mir bei Youtube mal Videos zu diesem Rückwärtsniesen angeschaut, aber das sieht anderster aus.

Der Pflegi zieht keine Luft nach Innen sondern würgt und macht wie wenn er etwas aus dem Hals rausspucken möchte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann ist das wohl was anderes.

Gerade wenn es sich um einen Hund handelt für den ich kurzfristig die Verantwortung übernommen hab, würde ich mit dem Wurm zum Tierarzt gehen und das so schnell wie möglich abklären lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei uns hat so der Zwingerhusten angefangen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Husten und Magen Darm geht wohl grad überall rum.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dieses "Rückwärtsniesen" (danke!) erinnert mich irgendwie ans Koppen beim Pferd. Nur, dass ein Pferd sowas bewußt macht und nicht davon überkommen wird. :think:

Ich würde wirklich das Herz mal checken lassen. So ein Herzhusten klingt schlimm und das Gewürge am Schluß, bei dem nix kommt, ist (zumindest bei Leila) ganz typisch. Wenn die Anfälle ein- zweimal am Tag auftreten, ist es noch nicht soooo schlimm, prüfen würd' ich's trotzdem.

Oder ja: Zwingerhusten oder Lungenwürmer oder, oder, oder. Wann holt die Besitzerin ihn wieder ab? Geht sie zum TA?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sie kommt erst in 12 Tagen wieder nach Hause.

Ich soll jetzt erstmal abwarten ob es schlimmer wird oder ob es sogar in ein paar Tagen wieder weg ist.

Seltsam ist halt, dass er bei seiner Ankunft absolut nichts hatte.

Daher suche ich die Schuld irgendwie bei mir.

Ich gehe ja sehr viel wandern und vielleicht hat ihm das Wetter nicht so gut getan und er hat sich wirklich erkältet.

Aber dann müsste er doch abgeschlagen sein, oder nicht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.