Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Gute Reise Magnus! Komm gut rüber!

Empfohlene Beiträge

Heute um 15:22 ist Magnus, der Kater einer guten Freundin, über die Regenbogenbrücke gegangen...

Machs gut, alter Herr! Ich bin froh dich kennen gelernt zu haben... Ich freue mich für dich das du einfach eingeschlafen bist.

Komm gut drüben an und grüß mir meinen Lucky und Michis Rocky!

12180649is.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was für ein furchtbarer Oktober!

Alles Gute Miezekatze, komm gut rüber!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das tut mir leid für die. die um ihn trauern.

Gute Reise, Du hübsche Samtpfote. Du durftest einschlafen und im

Regenbogenland wieder aufwachen. Hattest sicher einen sanften Weg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

so ein Hübscher!

gute Reise Magnus!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gute Reise Samtpfote......komm gut rüber.... smilie_tra_055.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also der Oktober hat es echt in sich dieses Jahr.

Run free Magnus g045.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

12183793qs.jpg

Bye-bye, Magnus!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Reise"krankheit" beim Hund

      Hallo Ihr Lieben,
      Da wir ja in Bezug auf Patty so viele Tipps bekamen, wollte ich Euch noch mal um Rat fragen.
      Unsere Sissy mag Auto fahren nicht so gerne, manchmal ist es so schlimm das sie dann kotzen muss.
      Wenn alle Hunde dabei sind geht es inzwischen, kann vielleicht auch am Auto liegen !?
      Aber gestern war nur ein Hund dabei und da hat sie auf der Hin-und Rückfahrt gekotzt...
      ...das macht den ganzen Spaß dazwischen natürlich "kaputt".
      Man würde ihr ja auch den Spaß mit anderen Hunden gönnen, aber wenn sie dann erst die Qual der Autofahrt überstehen muss ist das natürlich doof.
      Sie macht heute auch noch einen total fertigen Eindruck.
      Was kann man da machen ? Habt Ihr Tipps Ideen ? Also wegen der Übelkeit beim Autofahren...
      Und da wir ja auch Tierärzte hier haben..
      https://www.netdoktor.de/homoeopathie/cocculus/
      Was haltet Ihr davon ? Wäre das eine Möglichkeit ?
      Oder gibt es sowas wie Tabletten gegen Reisekrankheit für Hunde ?
      Wir möchten ja vielleicht bei Gelegenheit auch mal mit denen in den Urlaub fahren und da wäre das natürlich auch für Sissy eine Qual...
      Kann man da irgendwas machen ?
      Bin gespannt was Euch so einfällt bzw. was Ihr zu dem link sagt...
      Würde mich freuen wenn Ihr ein paar Ideen habt.
      Ich sag schon mal Danke

      in Hundekrankheiten

    • Gute Reise....

      ...mein kleiner Schatz, meine Seele, mein Ich....am Freitag musste ich die schwerste Entscheidung in meinem Leben treffen und Dich von Deinen Leiden erlösen....Du hinterlässt eine Leere in mir und in unserem Haus, die schwer auszuhalten ist. 11 Jahre lang warst Du an meiner Seite, schenktest mir Deine Treue, Dein Vertrauen, Dein Herz, dafür werde ich Dir ewig dankbar sein...ich vermisse Dich so sehr...Du wirst immer einen Platz in meinem Herzen haben....leb wohl...mein Hase...mein kuscheliger Schmusehund.....😭

      in Regenbogenbrücke

    • Tierheim Gießen: MAGNUS, ca. 8 Jahre, Mix - noch recht ängstlich

      Als Magnus an der B49 von der Polizei aufgegriffen und zu uns gebracht wurde, waren wir uns sicher nur einen Ausreißer vor uns zu haben, sprach sein Chip doch für liebendes Zuhause.
      Doch die Suche blieb erfolglos, nur ein ehemaliges Zuhause in Ungarn konnten wir auffinden. Außerdem schien er allen Unterlagen nach dieses Land nicht verlassen zu haben...
      Er zeigt sich hier überwiegend ängstlich und benötigt Zeit um Vertrauen aufzubauen.
      Außerdem hat er bisher nicht gelernt, an der Leine zu laufen und möchte er nicht mitkommen oder gruselt sich, benutzt er nur allzu gerne die vierbeinige Notbremse...
      Anderen Hunden gegenüber ist er jedoch überhaupt kein Angsthase! Nur zu gerne läuft er dann im Imponiergang und vergisst schon einmal, dass er eigentlich Angst hatte. Dennoch ist er sehr sozial und ein netter Zweithund könnte ihm Sicherheit geben, seinen Menschen schneller zu vertrauen.
      Hat er einen Menschen erst einmal in sein Hundeherz gelassen (Fleischwurst oder Leberwurst kann dies beschleunigen), ist er ein sehr anhänglicher, verschmuster und treuer Hund.           Tierheim Gießen
      Vixröder Str. 16
      35396 Gießen
      0641-52251
      info@tsv-giessen.de   www.tierheim-giessen.de

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Luckito auf großer (WoMo-)Reise

      Endlich ist es soweit, nach wochenlanger Warterei sind wir Anfang April endlich aufgebrochen in unsere 3 monatige Reise (davon 6 Wochen im Wohnmobil).   Luckito, Meine Freundin und ich.    In Berlin gestartet ging es bis jetzt durch Tschechien, Österreich, Slowenien (unglaublich tolles Land), Kroatien und nun Italien.    Unser 4-Beinige Macho hat mit Autofahrten nie Probleme gehabt und jetzt erst recht nicht wenn man die Fahrt über viel Platz zum Breit machen hat.  Wir müssen darauf achten, dass wir ihm nicht zuviel zumuten und ich denke das bekommen wir ganz gut hin.  Einzige Problem war vom 2. Tag an die fast komplette Verweigerung seines gewohnten Futters. Jedoch hat sich dies auch schnell wieder erledigt als es eine andere Geschmacksrichtungen gab     Es ist total spannend sich nochmal anders zu "begegnen", kennenzulernen auf einer Reise.   Es ist schön, all unsere Erlebnisse und Abenteuer mit unserem Vierbeiner teilen zu können.        Eis wird natürlich geteilt. Ehrensache.          Erste Bootsfahrt. Easy-peasy.   Wandern in Slowenien.    Lieblingsplatz. Vonwegen Körbchen. Chefsessel muss her!     

      in Hundefotos & Videos

    • Ich komm nicht klar mit unserem Hund

      Ich habe lange überlegt, ob ich mich hier anmelde und um Rat bitte, weil ich es mir dann selber eingestehen muss:
      Ich komme mit unserem Hund nicht zurecht!   Die Eckdaten:
      * Rüde, 24 Monate alt, Cocker-Spaniel * wurde recht früh mit ca. 8 Monaten kastriert (nicht von uns!)
      * wir haben ihn erst seit knapp einem Jahr, wegen einer Scheidung konnte er nicht in seiner alten Familie verbleiben.   Ja, was soll ich sagen, ich hatte bereits vor ihm zwei Spaniel, aber ich habe noch nie einen Hund erlebt, der so erziehungsresistent war wie dieser.
      Wir waren drei Monate in einer Hundeschule, getan hat sich fast nichts. Wir haben an der Beziehung gearbeitet, aber irgendwie merk ich nichts davon.   Sobald wir vor die Tür gehen ist alles andere interessanter als ich, auch wenn ich die Taschen voller Leckerli habe, was ja bei Hunden dieser Rasse normalerweise immer zieht. Er läuft zwar nicht weg, bleibt immer in meiner Nähe, aber wenn ich ihn rufe, juckt es ihn auch nicht. Mit Schleppleine haben wir monatelang erfolglos geübt.
      Er kommt, wenn er Lust dazu hat. Eigentlich kann ich ihn nicht von der Leine lassen.   Dazu kommt seine Beißerei. Sobald er aufgeregt ist oder sich freut, fängt er an zu schnappen und beißt relativ fest in Hände, Füße, Hosenbeine. Das ist insofern gefährlich, weil wir zwei kleine Kinder haben und hier auch oft Besuch ist. Er hat genug Kauspielzeug, dass wir ihm dann anbieten, keine Chance.
      Wir machen auch sonst keine Reiß- und Zerrspiele mit ihm. Er lässt sich dann auch nicht beruhigen, sondern bellt und schnappt wie ein Gestörter und pusht sich immer weiter.   Auch das Kommando AUS klappt immer noch nicht, trotz Leckerli und Klicker. Angenommen, man möchte beim Spielen quasi Ball gegen Leckerli tauschen, lässt er den Ball fallen, nimmt das Leckerli, schnappt aber nach der Hand, die den Ball nehmen will...     Ich bin ganz ehrlich, ich bin berufstätig, wir haben ein großes Haus und eben Kinder, ich kann nicht jeden Tag zwei Stunden mit dem Hund üben. Ich geb echt mein Bestes, aber er ist völlig resistent. Unsere Hundetrainerin sagte damals, er sei ja eigentlich ein ganz Lieber, aber es gäbe auch Hunde, die psychisch bzw. intelektuell nicht so ganz auf der Höhe wären.
      Ich weiß bald nicht mehr weiter...

      in Hundeerziehung & Probleme


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.