Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
wauzin

Greyhound

Empfohlene Beiträge

Joss the Dog   

Unglaublich faszinierende Tiere! Und eine so traurige Hintergrundstory dazu - auch mich hat es zu Tränen gerührt, weia, da hättest mal vorwarnen können :(

Harter Tobak - und ich verstehe nicht, warum sich das bis heute noch nicht geändert hat? Gibts doch gar nicht, Mensch *kopfschüttel*

Ich fand Greyhounds schon immer toll, faszinierend - die Bilder in Slow Mo - Hammer!

Besonders diese beweglichen Nasen - da bekomm ich immer ein Grinsen im Gesicht :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wauzin   
(bearbeitet)

Deshalb habe ich schon die ganz heftigen Videos und Bilder nicht gepostet, weil ich das niemandem hier zumuten wollte :( Aber danke fürs lesen.

Mich macht es so wütend weil es sich eben nicht um irgendein Dritte Welt Land handelt und ich verstehe nicht warum da kein Umdenken einsetzt in den Köpfen der Menschen und warum es so GAR keine Möglichkeit gibt etwas im Grund zu verändern. Diese ganze Industrie zu kippen und auf unkommerzielle Füße zu stellen.

Ein paar Hunden ein Leben zu schenken ist toll und wertvoll, aber was ist mit den restlichen 9950 in DIESEM Jahr und in den darauf folgenden, die das Glück nicht haben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
lalaopich   

Hallo, guten Morgen...

Ich habe die Texte noch nicht zu Ende gelesen und ich merke leichte bis mittelschwere Wut aufsteigen.

Wir haben zur Zeit keine eigenen Hunde sondern Pflegehund und seit gestern ist eine fast 5jährige, total ängstliche Greyhoundhündin bei uns...sehr sanft, lieb und als Gebärmaschine mißbraucht..sie konnte nicht an Rennen teilnehmen, weil sie als Welpe wohl einen Unfall hatte. Sie war über 3 Jahre im Zwinger gehalten worden. Ich hatte üüüüberhaupt keine Vorstellung von Windhunden, bin über meine Recherche auf diese Forum, ein Glück, gestoßen und habe schon nette Leute kennengelernt, die mich auch mit Infos versorgt haben.. Im Moment ist unser erstes Bestreben, unserer Creamy zu zeigen, dass es Menschen gibt, die sie achten und ihr nichts Böses wollen.

Wenn wir zum Gassi gehen, dann sträubt sie sich sehr und ich gehe dann, mit Creamy an der Leine, vor mit Schnalzgeräuschen und ein komm Creamy, nach anfänglicher Sträubung kommt sie dann auch, draußen geht es so einigermaßen.. falls noch einer von Euch einen Tipp für mich hat, immer her damit...bin dankbar für jede Möglichkeit es ihr gut gehen zu lassen und bereit umzusetzen was möglich ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wauzin   

Verständlich... Woher kommt die Maus denn? Magst du sie mal zeigen? Ich habe selbst keine Erfahrung mit Angsthunden, aber viele hier im Forum. Mach doch mal ein neues Thema dazu auf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ufi   

Ich mußte jetzt echt ein paar Tränchen wegdrücken...erst ein so tolles Video und dann so eine furchtbare Hintergrundgeschichte.

Und ich habe das echt nicht gewußt, habe mich aber auch noch nie großartig mit Windhunden, deren Zucht und Haltung und erst recht nicht mit Hunderennen beschäftigt.

Ich weiß nur, sie sollen so sanft und anhänglich sein, umso schlimmer für die armen Kreaturen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
lalaopich   
Es gibt hier ja noch gar kein Greyhound Thread

Ich wollte das Video hier eigentlich in einen bestehendes Thema schummeln, passte aber nirgends. Auf jeden Fall sehr sehenswert, Greys in slow motion! zitieren

Das ist ja der WAHNSINN...eigentlich finde ich diese Hunderennen nicht so dolle. doch die Greys in voller Schönheit beim Laufen zu erleben ist schon toll...Wäre mir auf einer tollen Hundewiese allerdings noch lieber..^^

Wenn ich mir meine Angstschnute Queeny dagegen ansehe...ich glaube wenn die nur erahnen würde was in ihr steckt...Mannomann, dann bräuchte ich wahrscheinlich mehrere Halsbänder..

=)=)=)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wauzin   
(bearbeitet)

:D Schon, oder? Ich finde es auch wahnsinnig faszinierend. Man spürt förmlich das Adrenalin in diesem Moment. Finde die Fakten auch interessant, hier ein paar dazu.

- Auf der Spitze der Beschleunigung erreicht ein Greyhound eine Höchstgeschwindigkeit von 70 kmh während der ersten 30 Meter oder den ersten 6 Schrittlängen

Das sind fast 20 Meter pro Sekunde

-Das einzige andere Tier, das schneller über eine kurze Distanz beschleunigen kann ist der Gepard.

- Der Greyhound kann bei einem 500m-Distanz eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 16,45 Meter/Sekunde aufrecht erhalten

- Die Muskeln eines Greyhound erzeugen 75-80% ihre Leistung auf anaeroben Stoffwechselweg während eines 30 Sekunden-Laufs.

- Die Handgelenke und unteren Fußstrukturen halten bis zu 150kg Abwärtsdruck aus während einem Kurvenlauf, welcher durch die Zentrifugalkraft im Verhältnis zur Geschwindigkeit eines Greys und dem Radius der Rennstrecke entsteht.

- Ein Greyhound zieht 60 bis 90 Liter Luft in 50 bis 90 Atemzügen in einem 30-Sekunden-Laufs. Er extrahiert dabei 1500mL Sauerstoff aus der Luft um die Energie in seinen Muskeln zu verstoffwechseln.

-Ein Greyhound produziert etwa 100 Kcal oder 100.000 Watt verbrauchter Energie während einem 30-Sekunden-Laufs. Genügend um 600mL Wasser in 2 Minuten zum Kochen zu bringen.

Nach einem Rennen braucht die Darmfunktion etwa 30 Minuten um wieder Nahrung zu verdauen aber das Immunsystem ist für ca 30 bis 120 Minuten unterdrückt nach einem harten Lauf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
lalaopich   

WOW....einfach nur beeindruckend...

Wenn sich eine Familie für unsere Queeny interessiert, was kann ich denen mit auf den Weg geben? Noch ist sie ja eine extreme Angsthündin, doch die neue Familie wird dies ja noch mehr in Angriff, das weiß ich auf jeden Fall schon nur mit Hundetrainer, nehmen.

Wie kann eine Greyhoundhündin gefordert werden, die keine Rennen läuft.

Bei solchen Angaben schaue ich mir meine Queeny an und denke nur: Mensch Süße was dir entgeht.

Vor allem ist es doch bei anderen Rassen so, dass die irgendwann anfangen Blödsinn zu machen, weil sie unterfordert sind. Den Eindruck habe ich bei ihr jetzt nicht. Ist das nur so, weil sie ein Angsthund ist???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wauzin   

Ist sie denn auch ein Exracer aus dem Ausland?

Meine Hündin lasse ich ja jetzt mit 8 Jahren auch nicht mehr auf eine Rennbahn oder zum Coursing. Obwohl sie topfit ist, das Verletzungsrisiko ist einfach zu hoch.

Das schönste für sie ist es einfach frei mit anderen Windhunden zu rennen. Und sonst ist sie einfach immer mit dabei, ob wir Radfahren, Schwimmen im See, Inline Skaten, Wandern. Wir machen gerne kleine Suchspiele, na und mäuseln ist sowiso das Größte :)

Elly fordert auch nie, aber sie nimmt die Abwechslung gerne an die ihr geboten wird :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

×