Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Lupinchen

Allein daheim

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Was machen die Mädis eigentlich wenn sie allein zuhause sind?

Mich hat es immer interessiert (auch wenn ich keine Probleme damit hatte) und jetzt konnte ich es endlich mal realisieren.

Über einen Zeitraum von 20 Minuten (im Zeitraffer auf 6 Minuten reduziert) konnte ich feststellen das meine Hunde...eigentlich nix machen.

Maus fungiert größtenteils als Türstopper, Maggie ist auf ewiger Futtersuche - im Grunde liegen

sie aber nur rum.

Eigentlich unspektakulär, aber nett zu wissen das keiner erstmal irgendwelche Angsttode stirbt sobald ich zur Tür raus bin.

Bitte nicht an den Hintergrundgeräuschen stören - das ist entweder meine laufende Playlist oder die Wellensittiche - das Lappi-Mikro ist nicht so knülle.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann das Video leider nicht sehen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

habs mal "gerettet" :)

Edit....ein paar sek. zu spät - deshalb wieder *gelöscht*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jetzt gehts...ich und Technik.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist das ein friedliches Miteinander von Hunden und Katze.... Klasse :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber nicht immer ;) - die waren da nur grade brav.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nicht immer?

Kann man kaum glauben, das sieht alles so harmonisch aus :)

Wer ärgert denn wen, wenn es nicht so friedlich ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die ärgern sich gegenseitig und jagen sich auch schon mal durch die Wohnung.

Meist sind es Maus und die dunkle Katze, die zu sehn ist.

Maggie und mein Kater sind da eher die Ruhepole.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach da waren 2 Katzen? Hups, das habe ich gar nich so wahrgenommen....

Trotzdem finde ich es toll, dass sie so gut miteinander können :)

Und alleine sind sie ja nie wirklich.... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Kater liegt irgendwo rum und schläft *gg* - den interessiert das ja mal garnicht ob gehe oder nicht..hauptsache das Fressen gibts pünktlich.

Aber du hast schon recht - es ist wirklich angenhem das hier so ne Harmonie herrscht (bis auf die Neckerein) - die Katzen sind aber auch mit Hunden groß geworden und eh ziemlich gelassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Wasserwelt daheim

      Hallo,   ich möchte hier mal eines meiner Wasserwelten vorstellen: mein Paludarium. Maße 270x50x50 Besatz: Kardinalfische (Tanichthys albonubes) und marmorierte Panzerwelse (Corydoras paleatus) - vielleicht wird der Besatz noch mal erweitert, aber ersteinmal sollen die Fische die Chance haben, sich zu vermehren. Das dürfen sie gerne... Der "trübe" Wasserteil ist meiner Handykamera geschuldet.  

      in Andere Tiere

    • Der verwandelte Hund - beim Sitter ganz anders als daheim

      Hallo zusammen,   gestern habe ich meine Hündin beim Hundesitter abgeholt und wieder einmal gestaunt. Der hatte gestern 7 Hunde da. Chrystal, einen Dobermann und noch 5 kleine Hunde (also wirklich kleine Hunde, Pinscher abwärts) darunter seine eigene Französische Bulldogge. Darunter mind. 4 Hündinnen.   Er ist mit den Hunden entweder Gassi oder bei sich zu Hause im Haus - alle Hunde zusammen im Wohnzimmer. Auf dem Sofa, darunter, davor - überall verteil.   Meine Frage - warum klappt das so gut? Wie macht der das? Die Chrystal ist sehr darauf bedacht, dass ihre Individualdistanz eingehalten wird - warum passiert da nichts? Keine Beißereien, noch nicht mal Zickereien zwischen den Hündinnen. Den ganzen Tag friedliches beisammensein. Spielen, Toben, miteinander liegen und ausruhen - alles friedlich. Wenn ich da klingel bellt nicht ein Hund. Zu Hause bellt die Chrystal bei Türklingeln IMMER. Warum dort nicht.   Zu Hause wäre es undenkbar, dass auch nur EIN weiterer Hund ins Haus kommt. Geschweigedenn etwas Pinscher-artiges. Dort funktioniert es - sogar mit 6 anderen Hunden. Warum?   Aber nicht nur Hunde - nein, der hat auch noch Katzen.  Chrystal und Katzen.... Undenkbar. Dort läuft die Katze an Chrystal's Liegeplatz vorbei - Chrystal zuckt noch nicht mal mit der Wimper? Daheim im Garten würde die Katze das nie überleben. Warum geht das dort und daheim nicht?   Liegt es wirklich an uns? Machen wir so viel falsch mit der Chrystal und falls ja - was müssten wir anders machen?   Das ist der Wahnsinn wie brav die Maus dort sein muss - warum müssen wir soviel mit ihr schimpfen?   Ist das "normal", dass es beim Hundesitter besser klappt als daheim? Ich habe gerade echt eine Sinnkrise deswegen.   Zu Hause ist die Chrystal dann zwar immer sehr müde und erschöpft - klar, ist sicher anstrengend für sie - aber sie wirkt nicht ängstlich oder eingeschüchtert oder so - also es hat nichts mit Gewalt oder so zu tun. Der ist auch gar nicht der Mensch dafür. Der ist einfach immer ruhig und entspannt, selbst im größten Trubel. Sie geht auch gerne hin, läuft mittlerweile dort freudig ins Haus  - schließe daraus, dass sie sich wohlfühlt. Genau so wirken die anderen Hunde dort. Entspannt, freudig, ausgeglichen. Unglaublich! Was löst das aus? Wir hatten schon die Theorie, dass es mit dieser Rudelthematik zu tun haben muss. Bei 6 anderen Hunden kann man vllt. einfach nicht so auftrumpfen und muss sich in die Gruppe einfügen - aber stimmt das? Ich bin mir nicht sicher... Mich würde eure Meinungen interesssieren.      

      in Hunderudel

    • Fundhund in Mainz - Er ist wieder daheim!

      Hallo, nem Freund von mir ist grad ein Hund vors Auto gelaufen (er konnte wohl grad noch rechtzeitig reagieren und der Hund blieb unverletzt). Der Hund hat kein Halsband etc. und wir kennen den kleinen auch vom sehen nicht. Ordnungsamt wird verständigt, trotzdem wollte ich es mal überall teilen, evtl. kennt ja jemand jemanden, der in Mainz wohnt und den Hund kennt... Wird auch gleich in Facebook und verschiedenen Whatsapp-gruppen erscheinen, auch gehen schon befreundetet Hundebesitzer durch die Gegend und fragen andere Hundebesitzer.

      in Vermisste Hunde & Fundhunde

    • Allein daheim

      Hallo alle zusammen^^, ich bin neu hier und habe auch gleich mal ne Frage und zwar habe ich mir Sonntag ne Hündin aus dem nahegeliegendem Tierheim geholt, sie ist 4 Jahre alt und ein Spitzmischlingsdame und Kastriert, ihr Name ist Dina. Sie ist Perfekt für mich und meine kleine Familie. Sie passt auch gut rein, nur habe ich ein kleines Problem, wenn sie alleine ist fängt sie an zu jaulen, egal ob es zuhause ist oder gar wenn wir unterwegs sind und ich sie kurz festmachen muss, selbst wenn mein Freund mit unserem Sohn da ist und ich verlasse die Wohnung fängt sie an zu jaulen. was kann ich machen das sie damit aufhört den ich gehe für 2 stunden fast täglich arbeiten und weggeben wollen wir sie nicht da sie jetzt schon ein Familienmitglied ist. Mfg Saya^^ PS: Dina wurde vor dem Tierheim ausgesetzte und ich habe das Gefühl das sie dadurch unter Trennungsangst steht

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund allein daheim

      Hallo, da es wohl bald so Aussieht das ich hier im Ort in meine eigene Wohnung ziehen werde, würde ich gerne eure Einschätzung zu der Situation haben. Ich habe vor ca. 3 Wochen meine Ausbildung begonnen, Mira lebt schon zwei Jahre bei mir und konnte früher ohne Probleme alleine bleiben wenn sie es musste. Das waren dann ab und man mal bis zu 7stunden. Jetzt Arbeite ich von 7.30-12/12.30 und von 14-18/19 Uhr. Seit über einem halben Jahr lebe ich mit Mira bei meinen Großeltern und auch wenn ich es nicht gut heiße muss sie hier nie alleine bleiben. Sie fährt also mit zum einkaufen und auch zum Arzt. Das geht natürlich nicht so weiter nur bringt das mir nicht viel denn mit meinen Großeltern kann man nicht reden. Sie war bis nun 5min alleine und hat dort nichts gemacht. Sie ist ein Gewohnheitstier. Wenn ich mal eine längere Zeit zu hause war und sie dann alleine lassen muss ist das totaler stress für sie. Am nächsten Tag kennt sie es und ist normal hat also keine größeren Probleme mehr. Jetzt ist die frage ob ich sie weiter hin bei meinen Großeltern lassen soll bzw hin bringen soll wenn ich Arbeite oder nicht. Ich finde 4-5std dann gassi gehen und noch mal 4-5std sind kein Problem für einen Erwachsenen Hund. In einigen Jahren soll die zweite Hündin kommen und dann steht fest das ich beide nicht zu meinen Großeltern bringen kann bzw möchte. Was meint ihr wäre die beste Lösung?

      in Hundeerziehung & Probleme


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.