Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
MietzeMarie

Kann mir einer das Verhalten erklären?

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben,

eine kleine Frage, die mich brennend interessiert. Auf dem folgenden Video ist meine schwarze Hündin Pepper zusammen mit ihrer Bekannten Mopsfreundin Karla (die Helle). Karla ist das erste Mal zu Besuch bei uns zu Hause und es vergeht keine Sekunde ohne dass die zwei aneinander hängen und bis zur Erschöpfung...ja...was eigentlich...das frage ich euch, was machen die da? Ich weiß nicht wie ich das Verhalten deuten soll. Das ist auch das erste Mal, dass ein "fremder" Hund hier bei uns ist. Wir mussten die zwei immer trennen, weil es immer wilder wurde und die Verletzungsgefahr zu groß wurde..ich hätte gern mal gesehen ob sie mal aufhören und einschlafen, aber nix da. Ich habe dann beide an verschiedenen Stellen im Raum angebunden, doch vor allem meine Pepper kam nicht zur Ruhe und hat Karla die ganze Zeit frontal fixiert (schwanzwedelnd), als wäre sie in einem Wahn. Das Verhalten kannte ich nicht von ihr.

Was soll das...was meint ihr?

Vielen Dank schonmal...hier das Video :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Originalbeitrag

Hallo ihr Lieben,

eine kleine Frage, die mich brennend interessiert. Auf dem folgenden Video ist meine schwarze Hündin Pepper zusammen mit ihrer Bekannten Mopsfreundin Karla (die Helle). Karla ist das erste Mal zu Besuch bei uns zu Hause und es vergeht keine Sekunde ohne dass die zwei aneinander hängen und bis zur Erschöpfung...ja...was eigentlich...das frage ich euch, was machen die da?

Was soll das...was meint ihr?

Vielen Dank schonmal...hier das Video :D

.. die spielen, rangeln, raufen, was glückliche Hunde, die sich gut verstehen halt so machen...

LG Karla ;-) - kein Mops!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

.. die spielen, rangeln, raufen, was glückliche Hunde, die sich gut verstehen halt so machen...

LG Karla ;-) - kein Mops!!

Ja das habe ich mir eigentlich auch gedacht, aber warum nur wo...zwanghaft...und warum werden die immer lauter dabei und steigern sich hoch? Ob da noch etwas anderes eine Rolle spielt??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hatten die 2 vorher Gelegenheit draußen zu toben? Sicher ist immer auch ein bisschen "gucken, wie stark ist eigentlich die andere" dabei. Aber richtige Aggression seh ich (noch) nicht. Klar kann so eine Rangelei auch mal heftiger und "ernst" werden. Lasst die 2 das nächste Mal erst draußen spielen und unterbindet Gerangel in der Wohnung. - So würde ich´s zumindest machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich würd sagen, die zwei spielen ordentlich, Maulringen, soweit das als Mops möglich ist, Raufen und alles was dazu gehört...:-)

Lass die zwei doch machen, sieht nicht so aus als könnten die sich verletzen.

Weiß nicht ob Möpse da konditionsmäßig gefährdet sind, aber normale Hunde würd ich so lange spielen lassen bis sie von selbst aufhören bzw. wenn man merkt das einer von beiden keinen Bock mehr hat, auch wenns erst nach ner Stunde ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich weiss ja nicht, ob Möpse anders spielen aber für mich sieht das nicht nach Spiel aus. Jetzt nichts ernsthaftes aber eben auch kein fröhliches Spiel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab da eigentlich nichts Unnormales dran gefunden, und ich denke schon, dass das einfach ein fröhliches Rangeln ist, + halt der MOps-typischen Schnarcherei. Bei anderen Hunden gehts noch lauter her, da wird Spiel-geknurrt, gebrummt, gequietscht, .... Die beiden rangeln auch noch recht "Standort-treu" im Korb, andere flitzen durch die wohnung, DA gehts dann wirklich rund. Beim Mops hätt ich einzig irgendwann Angst, dass einer von denen ein Kreislauf-oder Herzproblem bekommen könnte.

Liebe Grüße

Gini, Rodin & Primo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also wenn ich richtig liege ist Karla die ältere. Zunächst dachte ich auch nur die Spielen und messen ihre Kräfte. Dies ist jedoch unter Hündinnen weit seltener als bei Rüden. Bei genauen Hinsehen habe ich eher den Eindruck gewonnen zwei sich sehr vertraute Hunde die arbeiten. Ja die sind fleißig! Die kleine wird in Kampfkunst unterrichtet und ist absolut begeistert von diesem Sportunterricht. Sicher auch da es die gleiche Gewichtsklasse ist. Karla spielt sozusagen Mama oder besser Tante Karla sie hat deine Hündin sozusagen adoptiert gibt ihr nun tips wie sie sich behaupten kann wo man im Notfall wirkungsvoll eine Gegenwehr startet und in einem Kampf besser weg kommt.

Die hören auch nicht so schnell damit auf bei dem ganzen geschehen wird sicher auch einiges an Andrenalin ausgeschüttet. Solange die Tiere nicht gesundheitlich aufgrund der Nase/ Herz etc belastet sind würde ich nicht unterbrechen sondern den Althund selber die Grenzen setzen lassen irgendwann sagt er schon es reicht. Und wenn Jungtier es nicht gleich begreift so wird er lernen es zu verstehen.

Sei froh das sie eine so soziale Lehrerin gefunden hat die sie in diese Kunst einweist. Das sie dadurch agressiv wird brauchst du nicht zu befürchten. Sie wird dadurch Hunden Ihrer "Gewichtsklasse" gewachsen sein. Auch Größeren selbstsicher gegenübertreten. Klar dürfte jedoch sein gegen DSH und Co wird sie kaum etwas ausrichten können wenn es mal erst wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Verhalten einer bestimmten Person gegenüber

      Hallo liebe Polargemeinde,    gestern ist uns etwas so merkwürdiges passiert, dass ich gern eure Meinung dazu lesen möchte.  Mein Dani ist jetzt seit zwei Jahren bei uns und schon immer allen Menschen gegenüber absolut freundlich. Er schmust mit jedem und der Postbote bleibt gern auf ne Kuschelrunde bei uns. Alle Handwerker schaffen ihre Arbeit kaum, weil der Hund bekuschelt werden möchte.    Gestern hatten wir Besuch zum Kaffee. Eine Bekannte, die mein Hund auch schon k

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Junghund dreht über - wer kennt dieses Verhalten und hat wie reagiert?

      Guten Abend an alle Hundefreunde,    Direkt kurz ein paar Stichpunkte zum Hund: Halbes Jahr alt, Mischlings-Rüde und seit der 9.Woche bei uns.  Hundes Verhalten ist zu 98% für mich ein Traum von Hund  es klappt wenig perfekt aber vieles sehr gut  (mehr erwarte ich in diesem Alter auch noch nicht). Um ein paar Dinge zu nennen: Sitz, Platz überall sehr zuverlässig, Rückruf ohne starke Außenreize im Gelände perfekt (inklusive aus vollem Galopp bremsen und absitzen jeweils auf Handzeichen

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Wie gehe ich mit dem Verhalten um? Frustration

      huhu ihr lieben  Ich habe seit genau einer Woche einen Hund. Es stellt sich als schwieriger heraus als gedacht... Figo ist ca 7 Monate alt und kommt aus Portugal. Über seine Vergangenheit weiß man nichts.  Sein Schwanz ist kupiert und er kam aus einem schlimmen Tierheim.  Er hat sehr mit Frustration zu kämpfen, ist sehr auf Futter fixiert. Ohne Futter funktioniert so gut wie garnichts... Ich kenne ihn schon etwas länger. Ich habe ihn nachgeholt, als ich ihn bei meiner Ar

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Ungewöhnliches verhalten

      Hallo zusammen,  Hab folgendes Problem welches mich beunruhigt. Mein Hund ist ca 12 Jahre alt. Er ist ein spanischer Wasser Hund Mix. Seit ca drei Monaten verhält er sich zunehmend ungewöhnlich. Morgens bis zum ersten größeren Spaziergang ist alles wie immer. Ab dann wird es komisch. Er möchte nicht mehr bei uns bleiben. Geht von a nach b. Als ob er was hören würde. Treppe hoch Treppe runter. Will nicht sitzen und nicht liegen. Manchmal fängt er an zu zittern wie am Silvester. Was soll ich

      in Hunde im Alter

    • Wie würdet Ihr Euch verhalten?

      Eigentlich ist es mehr ein Problem mit Menschen. Wenn man einen hübschen, potenten, hier seltenen Hund hat, dann hat man nicht nur Freunde - besonders bei anderen HH.   Über das Stachelhalsband, kreischende Kinder, "geschenkten Müll" in der Gegend usw. habe ich ja schon geschrieben. Unser Hund trägt nun fast immer einen Maulkorb. Heute mittags lagen direkt an der Ecke vom Vorgartenzaun Sachen aus Glas, eine Dose und Teller. Der Hund sah das Zeug natürlich zuerst. Ich konnte ihn gerade

      in Hundeerziehung & Probleme


×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.