Jump to content
Hundeforum Der Hund
Frauchen*Amaro

Welpe hat vom Boden gefressen und gekotzt

Empfohlene Beiträge

Hey erstmal, ich bin neu hier und hoffe, dass das so richtig ist,

egal,

als ich mit meinem Welpen/Junghund (4 1/2 Monate) gerade spazieren war, is etwas fürchterliches passiert;

Ich war an einem Zaun, an dem ich eig. täglich vorbeikomme. Mein Amaro ist freigeloffen, da er immer kommt, wenn ich rufe und nirgens eine Straße in der Nähe war. Plötzlich hab ich bemerkt, wie er durch ein Loch auf die andere Seite des Zaunes gekrochen ist. Ich hab ihn gerufen aber er ist nicht gekommen, da er etwas fressbares, anscheinend leckeres auf der anderen Seite gefunden hat. Das Loch war zu klein für mich hindurch zu kriechen und der Zaun zu hoch um drüber zu klettern.

Als er dann einfach nicht kommen wollte bin ich weg gegangen, er ist mir dann gefolgt, da er nicht allein zurückbleiben wollte.

Später (ca 5min später), hat er dann gekotzt, einen ganz schön großen Brocken. Es hat ausgesehen wie Fleisch oder ähnliches.

Zu Hause hab ich ihm gleich den Mund ausgespühlt. Jetzt gehts im eig. wieder gut und er schläft wie immer um diese Zeit, aber ich hab angst, das es was giftiges gewesen sein könnte, wobei ich mir nicht denken kann wer so was auslegen sollte, schon gar nicht in einem eingezeuntem gelände.

Was könnte das gewesen sein?

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Herzlich willkommen!

Hier wird dir darüber wohl keiner Auskunft geben können, was das gewesen sein könnte

wenn du so beunruhigt bist, würde ich dir zu einem Tierarztbesuch raten.

Ich hätte das Erbrochene mitgenommen!

Spinner gibt es leider überall, die irgendwelche Sachen auslegen oder auch über den Zaun werfen!

Alles Gute deinem Kleinen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich warte noch ein bisschen ab da es ihm eig. ja gut geht. Aber meine freundin redet die ganze Zeit von Kötern ich weiß auch nicht genau wie man das schreibt aber sie sagt das das normales fleisch ist mit gift, damit es die Hunde auch fressen.

Wie würde ich denn am verhalten des Hundes erkennen ob es wirklich gift war? Hat von euch schon jemand erfahrungen mit Kötern gemacht?? (ich hoffe natürlich nicht!)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Wenn du dir Sorgen machst, ab zum TA.

War das ein Grundstück auf dem der Hund war?

Wenn ja vielleicht einfach mal klingeln Sachlage schildern und nachfragen.

Edit: Du meinst bestimmt Köder.

Diese werden tatsächlich so ausgelegt das ein Hund sie frisst und daraufhin eventuell Schaden davon trägt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt auch Gift in ausgelegten Ködern, das erst einige/etliche Sunden später wirkt, wie z. B. Rattengift/Cumarin. Wenns dann aber sichtbar zu Vergiftungs-ERscheinungen kommt, ist es meistens schon fast zu spät. Also Bammel haben, und dann doch einige Stunden warten, ist wohl nicht sooo sinnvoll. Grundsätzlich mache/machte ich es so, dass ich zumindest die Reste des Erbrochenen eintütete und damit + mit dem betroffenen HUnd sofort zum Tierarzt fahre.

Liebe Grüße

Gini, Rodin & Primo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.