Jump to content

Schön, dass Du hier bist! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
bbina

Alternative zu "Buch geht auf Reise"

Empfohlene Beiträge

Hallo,

in einem anderen Forum war das "Wanderbuch-Paket" eine sehr willkommene Aktion.

Einer fing an, packte gut erhaltene Bücher, die er nicht mehr braucht, in eine Kiste und schickte sie zu jemandem aus dem Forum. Der Empfänger nahm sich die Bücher, die er behalten wollte raus und legte stattdessen gleiche Anzahl eigene Bücher rein und schickte an den nächsten usw.

Es gab eine Liste, die so "abgearbeitet" wurde (der Erste stand dann an letzter Stelle) und jeder konnte Themen angeben, die er besonders (oder aber gar nicht) mag, also zB. Krimis, Historienschmonzetten, Fachbücher, Bildbände, Liebesromane etc., so dass der Inhalt des Päckchens in etwa darauf ausgerichtet werden konnte.

Was haltet ihr davon?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

"Unser" Buch ist schon auf die Reise.........

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Überschrift ist etwas irreführend. Ich dachte auch nicht an einen Ersatz für das reisende Buch, sondern eher additiv als neue Variante.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ok....dann habe ich das falsch gelesen ;)

Vielleicht eine Idee fürs neue Jahr (2013) ??

Jetzt ist wie schon gesagt "unser" Buch auf reisen....da soll noch ein Gästebuch verschickt werden, und wichteln steht auch noch an....

Ich glaube, langsam wird es für alle verwirrend... ( weisst wie ich meine? , also nix gegen Deine Idee) aber vielleicht eins nach dem Anderen????

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, klar :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Ja, klar :)

:):):)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich find die Idee mit den Büchern super! Bin selber eine absolute Leseratte. Also schön wäre es, wenn man die Aktion wirklich für 2013 ins Auge fassen könnte!

L.G.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Buch: (Keine) Menschlichkeit in der Tiermedizin

      Hat das jemand schon gelesen? Damit habe ich heute angefangen und finde es schon sehr erschreckend, was dort beschrieben wird. Es ist vom Tierarzt Schrader, der u.a. berichtet, wie das so zugeht, in der Tiermedizin. Er sagt, die meisten TÄ lassen sich von der Pharmaindustrie leiten, ein Business, mehr nicht. Oder es werden teure z.B. Körper-Ersatzteile eingebaut, obwohl es mit anderen Methoden wesentlich günstiger wäre (für den Tierhalter) und dasselbe Ergebnis erzielt wird. TÄ verdienen wohl teilweise mit an Körper-Ersatzteilen. 

      Er hat sich wohl auch gegen die Kampfhund-Listen engagiert. 

      Das Buch macht aber mit mir noch etwas: Noch mehr Zweifel und Unsicherheit darüber, welchem TA man nun glauben soll. Ich finde das eh schon schwierig und allgemein stehe ich Ärzten gegenüber sehr skeptisch. Letztlich, im Fall der notwendigen Fälle, muss man sich aber auf einen Arzt/ Tierarzt verlassen können. 

      Bin gespannt, was noch im Buch steht und werde auch mal ausgiebig nach Schrader googlen.

      in Plauderecke

    • Wer kennt dieses Buch: "Wer erzieht hier eigentlich wen?"

      Dieses erst im Oktober 2018 erschienene Buch ist unterhaltsam, lustig und bietet eine Besonderheit. Es ist aus der Sicht einer Ridgeback-Hündin geschrieben. Der Untertitel heißt: Die Welt vom anderen Ende der Hundeleine. So manch einer wird ähnliche Erlebnisse oder kleine Abenteuer, die im Buch beschrieben sind, selbst erlebt haben. Gibt es jemand, der dieses Buch schon gelesen hat?

      in Hundefilme / Reportagen & Hundebücher

    • Wie ist Eure Meinung zum Buch "Das andere Ende der Leine"?

      http://www.amazon.de/Das-andere-Ende-Leine-bestimmt/dp/3492253253/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1263373933&sr=1-1

      in Hundefilme / Reportagen & Hundebücher

    • Reise"krankheit" beim Hund

      Hallo Ihr Lieben,
      Da wir ja in Bezug auf Patty so viele Tipps bekamen, wollte ich Euch noch mal um Rat fragen.
      Unsere Sissy mag Auto fahren nicht so gerne, manchmal ist es so schlimm das sie dann kotzen muss.
      Wenn alle Hunde dabei sind geht es inzwischen, kann vielleicht auch am Auto liegen !?
      Aber gestern war nur ein Hund dabei und da hat sie auf der Hin-und Rückfahrt gekotzt...
      ...das macht den ganzen Spaß dazwischen natürlich "kaputt".
      Man würde ihr ja auch den Spaß mit anderen Hunden gönnen, aber wenn sie dann erst die Qual der Autofahrt überstehen muss ist das natürlich doof.
      Sie macht heute auch noch einen total fertigen Eindruck.
      Was kann man da machen ? Habt Ihr Tipps Ideen ? Also wegen der Übelkeit beim Autofahren...
      Und da wir ja auch Tierärzte hier haben..
      https://www.netdoktor.de/homoeopathie/cocculus/
      Was haltet Ihr davon ? Wäre das eine Möglichkeit ?
      Oder gibt es sowas wie Tabletten gegen Reisekrankheit für Hunde ?
      Wir möchten ja vielleicht bei Gelegenheit auch mal mit denen in den Urlaub fahren und da wäre das natürlich auch für Sissy eine Qual...
      Kann man da irgendwas machen ?
      Bin gespannt was Euch so einfällt bzw. was Ihr zu dem link sagt...
      Würde mich freuen wenn Ihr ein paar Ideen habt.
      Ich sag schon mal Danke

      in Hundekrankheiten

    • Buch gesucht: Care of the Racing and Retired Greyhound

      Suche das Buch "Care of the Racing and Retired Greyhound"; ISBN-13: 978-0964145634; ob neu oder gebraucht spielt keine Rolle.   Das Buch gibts (gebraucht) bei Amazon ab 200 Euro, günstigere Angebote wären aber sehr willkommen! 😉   http://www.jagdwindhund.com/greyTs/index.php?topic=110.0

      in Suche / Biete


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.