Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
MustaMuratti

Unser neues Familienmitglied Joy

Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen,

seit Gestern ist es sicher.

Endlich erfüllt sich unser Wunsch nach einem zweiten Hund und Ivy bekommt Verstärkung.

Wir haben uns entschlossen einem Tierheimhund ein neues Zuhause zu geben.

Eigentlich war es ganz anders geplant und eigentlich noch nicht so schnell,

aber oft kommt einem das Leben dann doch dazwischen ;) egal wie schön man plant.

Vorletzte Woche haben wir durch Zufall auf die Homepage vom Tierheim Esslingen geschaut. Die ersten Hunde in der Vermittlung waren vier Altdeutsche Hütehund (Tiger) Welpen. Zwei Hündinnen und zwei Rüden.

Die Vier sind im Juni geboren und stammen aus einer Merle x Merle Verpaarung :(

Drei der Welpen sind blind, können aber hören. Bei einem von ihnen scheinen die Informationen allerdings nicht richtig im Gehirn anzukommen, der arme kleine Kerl zeigt im Moment auch schon ein paar Auffälligkeiten. Eine Hündin ist taub.

Gleich am nächsten Tag sind wir ins Tierheim gefahren, um uns die Vier einmal anzuschauen und uns zu informieren. Als wir Joy, die taube Hündin gesehen haben war es um uns geschehen.

Tino (mein Freund) und ich haben uns nur angeschaut und ohne auch nur ein Wort zu sagen war uns Beiden klar

SIE wird unser zweiter Hund.

Wir haben uns eine Weile mit dem Tierheimpersonal unterhalten und dann die Selbstauskunft unterschrieben. Die ganze letzte Woche haben wir Informationen gesammelt, uns mit kompetenten Trainern unterhalten und nach Erfahrungen gesucht.

Wir haben uns sehr gut überlegt, ob wir dieser wundervollen Hündin gerecht werden können und der Herausforderung, die sie mit sich bringt, gewachsen sind.

Am Freitag war die Vorkontrolle und am Samstag war die Kleine zur Probe bei uns. Wir wollten sehen, wie Ivy mit ihr zurecht kommt und wie die Beiden sich verstehen.

Es hat einfach super geklappt! Ich war sowas von begeistert von Ivy und einfach total überrascht von Joy. Die Kleine hat sich unglaublich wohl gefühlt und es hat uns das Herz gebrochen sie wieder ins Tierheim zurück zu bringen.

Nächsten Freitag wird Joy dann endgültig zu uns ziehen! =)

Es passt einfach alles und ich kann gar nicht beschreiben wie glücklich mich das macht!

...nun aber genug Gerede... :D jetzt gibts Fotos!

12231766hq.jpg

12231809ew.jpg

12231802xk.jpg

12231796ji.jpg

12231763js.jpg

12231764oc.jpg

12231765ot.jpg

Den Namen Joy hatte sie schon, wir haben entschieden ihn zu behalten.

Er passt einfach zu ihr :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist aber eine Hübsche :)

Viel Spaß mit ihr :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh, Herzlichen Glückwunsch zum neuen Famielenmitglied. Schön das ihr euch entschieden habt einen Hund aus dem Tierheim ein neues zuhause zu geben.Ich wünsche euch ganz viel Spass mit der süssen Maus. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh Miriam ist das eine Schnuggel Maus :)

Du schreibst sie ist Taub, was ist denn mit ihren Augen, die sehen auch nicht

ganz gesund aus, oder täuscht dass? :(

Ich finde es ganz toll, dass ihr euch dieser Aufgabe stellt und der Kleinen ein schönes zu Hause gebt. :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schließe mich Nicoles Frage an :)

Aber das is ja mal ne richtig hübsche Maus. Wieso muss sie denn noch eine Woche im Tierheim bleiben?

Ginds aber ganz toll, dass sie ein liebes Zuhause gefunden hat :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Danke :kuss:

@Nicole und Anne

ihre Augen sind nicht so gut, wie sie eigentlich sein sollten.

D.h. sie sieht zwar, aber eben nicht sooo gut.

Wir hätten sie gestern sofort hier behalten, aber ich habe nächste Woche ganztägig Schulung und Tino muss arbeiten. Das ist nicht optimal für die Eingewöhnungszeit.

Ab Freitag habe ich dann erst einmal Urlaub ;)

Danach darf sie, wie Ivy auch, jeden Tag mit ins Büro.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es ist eine sehr hübsche Hündin und ich finde es super, dass ihr sie nehmt auch mit Behinderung!

Und wenn sie slich schon mit Yvy gut versteht, kann sie sich ja an ihr orientieren.

Ich wünsch euch eine schöne gemeinsame Zeit!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Herzlichen Glückwunsch und Viel Spaß mit deiner süßen Fellnase :sun :sun

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke Euch! :kuss:

Originalbeitrag

Und wenn sie slich schon mit Yvy gut versteht, kann sie sich ja an ihr orientieren.

Das macht die Kleine auch. Hat man gestern auch schon sehr schön erkennen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Herzlichen Glückwunsch!

Sie ist eine richtige Zuckerschnute =D

Schade das es immer noch so dumme Menschen gibt die keine Ahnung haben was sie da eigentlich machen.

Hoffentlich finden ihre Geschwister auch schnell ein so schönes Zuhause.

Wenn sie kommt und du mit ihr Trainierst berichte doch bitte darüber, finde das super interessant.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Neues Familienmitglied - ein kleines Boxermädel - Sie ist da!

      Endlich Sie ist daaaaaa, heute konnte ich die kleine Vicky abholen. Ein aufregender Tag für alle, besonders für Vicky geht zu ende. Nun liegt die Kleine neben mir auf dem Sofa und schläft. Träumt von dem erlebten, der Autofahrt, dem ersten Rundgang im neuen Heim, dem ersten toben im Garten, dem ersten pieseln im Garten und dem eigenen Bett Und Morgen wirds bestimmt auch wieder aufregend...

      in Hundewelpen

    • Neues Familienmitglied - ein kleines Boxermädel

      Nach langen Jahren des Wartens, ist es nun soweit, ich habe jetzt die Zeit und kann mir einen langjährigen Wunsch erfüllen. Meine Wahl fiel auf dieses süße Boxermädel. Nur mit dem Namen tue ich mich schwer, vom Züchter aus heißt sie Victoria, ich selbst würde gene einen kurzen 2silbigen Namen haben wollen. Habt ihr Ideen? Wäre Euch über Vorschläge sehr dankbar LG Totti

      in Hundewelpen

    • Überlegungen zum Familienmitglied

      Hallöle ihr Alle, und wieder ein Thema mit den typischen Fragen, aber ich möchte euch trotzdem gerne mit meinen Überlegungen "belästigen", um zu sehen wo noch Lücken sind bzw. was ich nochmal überdenken soll. Vornweg: In unserer Familie hatten wir immer Hunde, ich selbst hatte bereits einen eigenen Hund (d.h. volle finanzielle und allg. Verantwortung für Versorgung, Ausbildung etc.). Ich weiß also in etwa was auf mich zukommt, wenn ich nun nach 5 Jahren wieder ein Hund zu uns kommt Ich wohne zusammen mit meinem Mann, er wünscht sich ebenfalls einen Hund. Ich habe ihn in den letzten zwei Jahren immer wieder mit einbezogen bei meinen Betreuungshunden (stundenweise Betreuung auf ehrenamtlicher Basis), sodass er Kontakt zu viele verschiedenen Hunden hatte. Ihm ist in etwa klar, welche Verantwortung da auf uns zu kommt und wir beide wollen einen Hund als neues Familienmitglied, das Aufmerksamkeit, Zeit und Beschäftigung erfordert, die wir auch gerne geben wollen. Wir wollen wenn dann einen erwachsenen Hund oder einen Senior aus dem Tierschutz. Charakter ist wichtig, Aussehen egal, wir sollten zum Hund passen. Hierfür suchen wir erst einen seriösen Verein, der uns zur Seite steht und schaut, zu welchem Hund wir und unsere Rahmenbedingungen passen. Die Rahmenbedingungen: Ich habe mein Studium beendet und fange im Juni an zu arbeiten. Die Stelle ist meine Traumstelle und unbefristet. Die finanzielle Seite passt und ich habe soviel Luft um nun erst mal etwas auf die Seite zu legen und für einen Hund und die Erstaustattung anzusparen. Wir werden etwa August in den Ort ziehen indem ich arbeite, sodass ich zwischen 10-15 Minuten Laufweg zur Arbeit habe (es ist ein kleiner Ort, aber mit vielen Wohnangeboten). Die Wohnung wird auch auf einen Hund ausgelegt sein (EG, Garten oder Terrasse, Tiere erlaubt, Randlage usw.). Da wir zeitversetzt arbeiten gehen wäre der Hunde-Alltag etwa so: Ich stehe um 5 auf, gehe mit dem Hund raus, verlasse viertel vor 7 das Haus. Mein Mann geht mit dem Hund nochmal zwischen 8 - halb 9 raus, er geht etwa viertel vor 9. Der Hund wäre bis 11 oder 12 Uhr alleine, dann komme ich in meiner Mittagspause oder ein Hundesitter für etwa 2h vorbei. Hund wäre danach von etwa 13 Uhr bis 16 Uhr alleine, kurz nach 16 Uhr bin ich wieder daheim. Abends wäre dann je nach Veranlagung des Hundes Training in der Hundeschule (vor Ort), Hundesport oder was er zur Beschäftigung braucht. Hierfür habe ich 2-3h + dazu noch die Zeit daheim für die Kopfarbeit. Gegen 22 Uhr wäre Schlafenszeit und davor dann nochmal eine kurze Runde. Das wäre der Alltag von meiner Seite aus. Da mein Mann einen Job hat der zeitlich sehr verschieden ist, ist er tagsüber auch mal daheim und nachts unterwegs. D.h. das wäre an sich das äußerste ( 2 mal 3h allein) was der Hund ertragen müsste (außer wir finden einen Sitter zudem er tagsüber darf, dann wäre er von 9-16 Uhr bei dem Sitter, bis ich ihn abhole und somit gar nicht alleine). Meine Familie freut sich total, dass wir überlegen uns einen Hund zu holen und sie bestehen darauf, dass der Hund immer wieder bei ihnen ist. Sprich Urlaubs- und Krankheitsversorgung wäre damit auch geklärt Daneben haben wir noch sehr enge Freunde, die selbst einen Hund haben. Sie stehen ebenfalls gerne bereit den Hund aufzunehmen bei Bedarf. Mein Mann und ich sind keine Partygänger, wir gehen gerne raus, Joggen, Radfahren, Spazierengehen, Schwimmen etc. Der Hund wäre bei uns bei Allem mit eingebunden, sprich er wird von uns so erzogen und trainiert, dass er über all hin mit kann wo er mit darf. In unserem Freundes und Bekanntenkreis gibt es einige Hunde, d.h. Er darf fast überall hin mit wen wir doch mal außer Haus sind. Für mich wäre selbstverständlich, dass ich meine Freizeit mit Hund verbringe, ich will gerne Hundesport betreiben wenn dies etwas für den Hund wäre. Also nur etwas das dem Hund Spaß macht und seinen Möglichkeiten entspricht. Ebenso mein Mann er würde z.B, gerne mit dem Hund Joggen oder Radfahren oder gemeinsam Sachen trainieren (Kopfarbeit, Tricks, Clickertraining etc.). Kostenfaktor: Ich habe eine allgemeine Aufstellung von meinem letzten Hund (Hovawartweibchen) was ich pro Monat/ Jahr gezahlt habe und die für die jetzige Situation angepasst, z.B. Op-Versicherung und Betreuungsgeld mit berücksichtigt, ebenso die Hundesteuer angepasst. Daher kann ich es ganz gut überschlagen wie es finanziell aussehen würde. An sich habe ich im Monat 300€ zur Verfügung für den Hund, rechne aber eher mit 100-200€ und das was ich davon nicht brauche kommt auf ein TA-Konto. Der perfekte Einzugstermin wäre Mitte Dezember 2013, da mein Mann betriebesbedingt 4 Wochen Urlaub hat und ich mir dazu auch zwischen 4-5 Wochen Urlaub nehmen kann. D.h. wir hätten zwischen 5 Wochen oder wenn wir nacheinander Urlaub nehmen 9 Wochen Zeit für die Eingewöhnung. Ok, schon mal vielen Dank an alle die sich bisher durchgekämpft haben. Falls ihr Lücken in meinen Überlegungen seht, fehlende Kalkulationen u.ä. Fände ich es sehr nett, wenn ihr etwas dazu schreiben könntet. Falls ich vergessen habe etwas zu schreiben, einfach Nachfragen, ich beschäftige mich nun seit über einem Jahr wieder mit dem Thema und erkläre dann vielleicht etwas nicht, das für mich vollkommen klar ist. Ich bin natürlich auch für jeden Tipp für eine Hundeorga dankbar, die auch Vollzeitbeschäftigten Hunde vermitteln (unsere Tierheime machen das leider nicht). Grüßle, Keksi PS: Ich hoffe ich habe alle Tippfehler entfernt, meine Rechtschreibprüfung streikt gerade *hmpf*

      in Der erste Hund

    • Emma unser neues Familienmitglied

      Ich habe es ja schon im Vorstellungsthread geschrieben, dass das Glück wieder bei uns eingezogen ist. Unser kleines Goldstück Emma. Hier mal erste Fotos - ich hoffe es klappt. Ich bin noch kein Profi im Bilder-upload und Hundefotos sind auch neue Fotomotive für mich. lg Cornelia ach das Leben ist so schön was ist denn hier los bin ich nicht süß

      in Hundefotos & Videos

    • Ab Samstag neues Familienmitglied, meine Jenna!

      Am Samstag isses soweit, Jenna wird bei mir einziehen und ich wollte euch gerne ein paar Bilder von ihr zeigen, am Samstag dann natürlich mehr! Sie ist ein Labrador,

      in Hundefotos & Videos


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.