Jump to content
Hundeforum Der Hund
LabbyDame

Revierprobleme

Empfohlene Beiträge

Hallo...

Mein Labrador Rüde ist jetzt genau 1 Jahr und 2 monate Jung... Er ist lieb, sehr verträglich, will sogar mit Hunden spielen die ihn auch schon mal gebissen haben... aber letztens ist was passiert was mich sehr verwundert hat.. Mein Bruder war mit seinem Hund (Schäferhündin) bei uns zuhause und sie hat unseren weg geknurrt... er hat sich das absolut gefallen lassen, obwohl es doch sein revier ist.. haben wir da was falsch gemacht?? und wie kann ich das ändern?? weil ich sag mal... ich bin ja nicht böse drum das er lieb ist... aber gegen andere Hunde sollte er sich schon beweisen können....

Lieben Gruß

LabbyDame :holy:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
aber gegen andere Hunde sollte er sich schon beweisen können....

Wieso beweisen?

Ich finde daran überhaupt nix schlimmes! Im Gegenteil...

Stell dir mal vor, es wär andersrum... und dein Hund würde weiternerven. Dann gibts nen "Knall". Wäre das besser?

Was willst du ändern? Willst du, dass sie sich fetzen und beißen?

Ich denke mal, der andere Hund hat ihm einfach nur gesagt, er solle ihn nicht weiter nerven, auf die Pelle rücken oder sonstwas. Und das ist doch vollkommen okay, vor allem, wenn deiner darauf auch noch reagiert.

Finde, dass hat überhaupt nix mit dem Revier zutun. Außerdem ist das euer "Revier" und nicht das des Hundes. ;)

Shelly "sagt" anderen Hunden auch wenn sie sie nerven. Und da ist es doch völlig wurscht, wo das passiert.

Finde das eine ganz normale Kommunikation unter Hunden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

er ist noch sehr jung und hat vermutlich gut daran getan , sich dem Schäfer unter zu ordnen. Eigenes Revier hin oder her, Rangordnung hat auch etwas mit alter zu tun. Ich gehe davon aus, das der Schäfer älter ist als deiner und wenn die sich vorher schon kannten, dann dürften sich die 2 einig sein, wer das sagen hat.

Aber selbst wenn nicht, ein im Kopf klarer Hund wird sich nur im Notfall mit einem älterem anlegen .

Gruß Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich schließe mich Ricky an. Was ist schon daran nichts schlimmes. Also meine Joys bekommt von der Hündin meiner freundin wenn sie zu nervig ist auch die Meinug gesagt und gut ist.

Femke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann mich auch Ricky anschließen.

Bei unseren ist es so, wenn z.B. die Border-Hündin von Bekannt zu Besuch ist,

da steht Tessa im Rang über ihr und sie über unserem Balou.

Balou - unser junger Rüde - hat bei den beiden Mädels nix zu melden und das ist ok so.

Auch wenn es das Zuhause von uns und Tessa und Balou ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dein Hund benimmt sich nach Hundemanier gut.

Der Status deines Hundes hängt erst mal nicht von Geschlecht und Ort ab.

Sei froh, das er ein lieber ist, wenn die Hunde sich mal kräftig lochen würden hättest du mehr Grund zu klagen.

Das könnte dann nämlich auch schnell "ins Auge" gehen, wenn du so eine Haltung unterstützt oder erwartest.

Wer möchte schon einen Hund, der unangemessen aggressiv reagiert???

Gruß Tina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde es auch völlig normal das er sich so verhält.

Stell dir vor er würde wie du es nennst sein Revier verteidigen und es gebe eine Keilerei in der Wohnung :(

Mir ist es schon oft aufgefallen das Leute von Hunden die sich lieber Unterordnen sagen "Mensch der soll sich mal wehren" , dabei ist es doch viel besser der Besitzer sorgt dann dafür das der eigene Hund nicht bedrängt wird damit er erst gar nicht dazu kommt das die Hunde sich beissen.

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

also ich finde das Verhalten auch absolut korrekt und kann

mich den anderen nur anschließen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein... er soll nicht agressiv werden, nicht beissen und nichts-.. nur sich von jeden hund ansuagen zu lassen find ich schon komisch... und er hat nicht die schäferhündin genervt sondern sie ist ohne grund auf ihn los gegangen... und in dem fall fänd ich es besser wenn er auch mal sagt... hey.. ich wohn ich mit herrchen und frauchen..

Nur ich dachte.... ich hab ihm von anfang an gezeigt... alles was er hat ist meins... versteht ihr?? ich hatte angst das er z.B. mal nach meinem Partenkind (1 1/2 Jahre alt) schnappen könnte, wenn es ans Futter gehen würde...deswegen war ich von anfang an drauf verdacht ihm auch mal das futter weg zu nehmen und und und... und das war auch super... Mein Labby ist n super Hund.. nur ich dachte das ich ihm mit meinem verhalten gezeigt hätte das er sich Alles gefallen lassen müsste...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nee,nee, er ist doch nicht Euer Rudelführer!!!

Wenn er das wäre, oder Du das Beschriebene von Ihm verlangst, wäre er der Chef und würde auch bestimmen (und nicht nur in dieser Situation).

Also: Sei froh dass Du so einen Klasse-Hund hast.

Es scheint dass Du in der Erziehung alles richtig gemacht hast :respekt:

Grüßlies L.A.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.