Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Loonee

Kleiner Hund im großen Hungerstreik

Empfohlene Beiträge

Guten Morgen,

Balou, zumindest vom Alter her wohl Junghund aber im Kopf noch ganz das kleine Baby, ist in den Hungerstreik getreten.

Hintergrund: Ich hab ihm sein Futter, bei IHM wohl ein Fehler, immer stehen gelassen und nicht nach einer bestimmten Zeit wieder weggestellt. Das Ergebnis war, dass er über den Tag immer mal wieder hier und da knabberte.

Das möchte ich jetzt nicht mehr. Schon alleine weil er dann zu den Übungszeiten nicht richtig mitmacht weil er satt ist und ihn das feinste Leckerchen nicht juckt.

Also bin ich dazu übergegangen Balou das Futter nach 15 Minuten wieder hochzustellen. Seit gestern in der Früh.

Und er findet das totaaaal doof. ;)

Gestern in der Früh wollte er nix. Gegen Mittag hat er ein wenig geknabbert. Gegen Nachmittag hat er ein wenig geknabbert. Sein Rohfleisch abends hat er wie üblich inhaliert.

Und heute früh wollte er wieder nix.

Ists normal, das manche Hunde kein Frühstück mögen? Oder tritt der mir jetzt trotzig in den Hungerstreik? *gg*

Ich denk mal, verhungert ist noch kein normaler, gesunder Hund. Und ich werd den Teufel tun und ihm das Futter dann anpreisen wie sauer Bier. Er wird gerufen, bekommt sein Futter (Platinum) und hat 15 Minuten.

Da er noch relativ klein ist, bekommt er noch vier Mahlzeiten angeboten. Ist das so ok oder habt ihr da eine bessere Idee?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Du bietest Futter an und er will es nicht, dann mag er es nicht oder hat kein Hunger.

Ich bin persöhlich der Meinung das Futter auch schmecken sollte und nicht nur satt machen muss.

Was fütterst du und kannst du ihm nicht was anderes anbieten.

Probleme mit der Gesundheit hat er sicher nicht da er ja sein Fleisch frisst.

Also entweder kein Hunger, dann hat er pech und muss bis zur nächsten fütterung warten oder das Futter schmeckt einfach scheuslig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke dir. Das ist so mein Bauchgefühl, aber ich wollte sicherheitshalber Feedback.

Er hat nach einigem Hin und Her Platinum Chicken. Das mag er gerne, insofern ist da kein Problem mit dem Futter an sich. Von Platinum die click bits sind auch die einzigen Leckerchen, die er so gerne mag das er sie schnell frisst. Aber halt auch nicht mehr wenn er satt ist, da werden die dann nicht inhaliert sondern gemächlich gekaut.

Mal sehen, was er gegen Mittag sagt. Wenn er sein Bündel schnürt oder mit Streikschildern auf und ab marschiert, dann merk ichs. *gg*

Was ich überlege:

Sind vier Mahlzeiten ok oder kann/sollte ich da jetzt auch langsam mal auf drei gehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

4 Mahlzeiten sind dann wahrscheinlich zuviel und du kannst eine weglassen.

Hat er das Futter immer gerne gefressen?

Wenn er in "Hungerstreik " ist und du bleibst konsequent, dann wird er wieder fressen, wenn er wirklich Hunger hat!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Keine Ahnung, meine Ebby hat den ganzen Tag das Futter über stehen, geht hin nimmt sich ein Stück, schleppt es in ein andere Zimmer, kaut es genüßlich und das wars dann wieder. Das geht mehrmals am Tag so und nach 2-3 Tagen ist der Napf dann fast leer.

Mit Leckerchen belohnen habe ich schon lange aufgegeben , die geb ich ihr nurnoch mir zu liebe weil ich mir denke was ist denn das für nen armer Hund der nichtmal Leckerlis kriegt :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bis jetzt ist Platinum das einzige Futter, das er gerne gefressen hat. Wir haben einiges durch weil das ursprüngliche Futter für mich suboptimal war und er DAS auch nicht gerne mochte.

Sind dann auf Platinum für Welpen gekommen, was er sofort sehr gut angenommen hat, und haben vor einem Monat aber auf adult umgestellt und er mag es bis jetzt recht gerne.

Gut, ich spiel dann mal weiter stur, geb ihm die nächste Mahlzeit nicht um Mittag sondern so gegen zwei und danach gibts erst wieder heut abend die Fleischmahlzeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

ich würde noch bei 4 Mahlzeiten bleiben.

Auch das Futter nach etwa 15 Minuten wieder wegstellen würde ich auch weiterhin machen. Er wird sich schnell dran gewöhnen.

Vielleicht ist es Sinnvoll die Portionen etwas kleiner zu halten, vielleicht fördert das den Appetit ;)

Wenns zum Training geht würde ich allerdings die Mahlzeit davor weglassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ihr verwirrt mich. :D

Vor dem Training füttern hab ich mir nach dem Desaster letzten Samstag sofort abgewöhnt. Und gestern früh hat es ja geklappt, da haben wir das Heranführen aus dem Hundeschule-Grundkurs dann mit zwei drei Leckerli und danach mit Hundfutterstückchen vor dem Frühstück gemacht (ca. ein viertel der Mahlzeit hat er sich so erarbeitet) und es ging richtig gut.

Deshalb kommt das Futter ja auch in Zukunft wieder weg. Grundgehorsam will ich auf jeden Fall sitzen haben, unser Ziel ist irgendwann mal die Begleithundprüfung. :)

Ok... kleinere Portionen und dafür noch vier Mahlzeiten klingt auch gut. Ich lass mir das mal durch den Kopf gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nachtrag: Zumindest wirkt er nicht als wäre er am Verhungern und würde panisch nach Futter verlangen. Oder er ist nach dem fehlenden Frühstück schon viel zu geschwächt... :D

post-23483-1406419904,07_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich weiß ja nicht - warum willst du deinen Hund unbedingt mit Futter belohnen und ihn sogar dafür hungern lassen? Gibt es keine alternativen?Spiel zB?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Tierheim Aixopluc, WISTY, 4 Jahre, West Highland Terrier-Mix - ein lustiger, kleiner Hundemann

      WISTY: West Highland Terrier-Mix, Rüde, geb.: 07.2014, Höhe: 38 cm, Gewicht: 10 kg   WISTY kam als Fundhund zu uns. Leider konnten wir keinen Besitzer ermitteln. WISTY ist ein fröhlicher, freundlicher und terriertypisch etwas nervöser und selbstständiger, kleiner Hundemann, der sich gerne bewegt und spielt. Er ist zu allen Menschen, egal ob groß oder klein, immer freundlich. Hier geht er meist mit Familien und deren Kindern spazieren, was ihm sehr viel Freude macht. Er läuft sehr gut an der Leine. Allerdings fängt er an zu ziehen und zu bellen, wenn er anderen Hunden begegnet. In unseren Freiläufen ist er gut verträglich mit anderen, geselligen Hunden. Wird er allerdings angebellt, so bellt er zurück. Gegen eine souveräne, soziale Hündin, die schon in seiner neuen Familie lebt, hätte WISTY sicher nichts einzuwenden. Katzen sollten allerdings nicht im Haushalt sein! Er ignoriert sie zwar, wenn er im Katzenhaus ist (Katzentest) aber versucht sie zu jagen, sobald die Katzen laufen. Für WISTY suchen wir eine aktive Familie, die WISTY ein sicheres Zuhause und einen Platz in ihren Herzen einräumt.   WISTY ist kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt und neg. auf Mittelmeerkrankheiten getestet.             Kontakt: Ilona Fischer, Tel.: 05633 9937313 , Handy: 0151 22632537 , Mail: iloaixopluc@googlemail.com Astrid Weber, Handy: 0152 33658177 , Mail: astridaixopluc@googlemail.com Eddie Gonzales, Handy: 0151 54881264, Mail: office@natural-dog-training.de   Homepage: www.hunde-aus-manresa.cms4people.de

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Hündin trächtig, keinen großen Bauch

      Hallo Ihr Lieben,    vorab erstmal mal die Vorgeschichte,    wir haben vor genau 41 Tagen eine Hündin aufgenommen. Wir wohnen in Mombasa und ein Securtiy Guard, der sie gefunden hat,  wollte sie im Dorf verkaufen. Sie hatte 1000 Zecken, Flöhe, war völlig dehydriert, hungrig, ist bei Hand ausstrecken zusammen gezuckt und hatte eine riesige Metall Kette um den Hals. Sie ist ein weißer Spitz Mix. Solche Welpen werden ständig an der Straße günstig verkauft. Ich gehe stark davon aus, dass sie zum illegalen Züchten benutzt werden sollte. Die „Besitzer“ haben wir nicht gefunden.  Ich habe meine Schwiegereltern überredet Sie aufzunehmen, da wir schon 2 große Hunde und 2 Katzen haben.   Ich bin am nächsten Tag mit ihr zum Tierarzt, der meinte das sie gerade läufig war. Die Haare waren voller getrocknetem Blut und es war noch angeschwollen. Sie soll ungefähr 2 Jahre alt sein.  Sie hat beim Tierarzt nochmal alle Impfungen bekommen und wurde entwurmt. Die Impfungen waren ein Muss, da wir neulich erst eine Katze mit Tollwut hatten und wir kein Risiko eingehen möchten. Außerdem hat sie vorsorglich Anitbiotikum bekommen (eine Woche), da es hier sehr oft Zeckenfieber (tickfever) gibt.   Ich musste am nächsten Tag für eine Woche nach Deutschland und als ich wiederkam sind meine Schwiegereltern in den Urlaub und wir haben Sie (Luna) und den älteren Hund zu uns genommen. Wir hatten die vermeintliche Schwangerschaft total vergessen im Stress. Mir ist eine minimale Wölbung aufgefallen. Sie ist ruhiger geworden und sie isst nicht alles wie am Anfang. Bin dann am Tag 38 (seit dem wir Luna haben) zum Tierarzt. Er fühlte die vergrößerte Gebärmutter und die „Fruchtampullen“ und ist sich sicher das sie schwanger ist.  Im Internet lese ich überall das man die von ca. Tag 28-35 fühlt. Und wir zählen ja von dem Tag wo wir sie gefunden haben, nicht wo die Schwangerschaft eigentlich begonnen hat. Kann das trotzdem sein??  Ihr Bauch ist nicht wirklich am wachsen. Zumindest sehe ich keine großartige Veränderung. Verglichen zu meiner Hündin, die zwar viel größer ist, ist alles sehr hart und etwas ründlicher. Aber man kann es nicht vergleichen mit Bildern von anderen Trächtigen Hunden. Im Liegen fühlt man eine kleine Wölbung, im Stehen ganz leicht an den Flanken. Sie hat Milch und hat seit dem wir sie haben 2kg zugenommen. Sie war nicht super dünn davor und ist nun auch nicht dick. Alle Hunde reagieren ganz verrückt auf sie. Selbst meine Katze. Alle wollen Sie besteigen und jeder liebt sie!    Wir haben schon alles vorbereitet, von Wurfkiste bis bestellte Welpenmilch. Da der Bauch nicht wächst, sind wir uns nicht mehr so sicher. Habe nach anderen Tests bei unserem Tierarzt angefragt (er ist der Beste), und er meinte die Schnelltests sind nicht zuverlässig und einen Ultraschall bietet niemand hier an. Ich soll in 10 Tagen nochmal zur Kontrolle kommen.  Hatte jemand schonmal die Erfahrung das der Bauch erst ziemlich spät wächst? Und kann man auch noch nach Tag 35 die „Welpen“ an der Gebärmutter fühlen?    Ich habe die letzten 2 Tage ständig Bilder von trächtigen Hündinnen angeschaut, werde ganz verrückt!! Ich habe ein Bild von ihrem Bauch angehangen, Normalerweise sind die Brustwarzen etwas mehr rosa.    Tut mir Leid für mein schlechtes Deutsch, vielen Dank im Vorraus und Grüße aus Mombasa,    laura 

      in Hundezucht - Prägung - Sozialisierung

    • Ein kleiner Dank

      Ohne Einleitung 😃   Das Hundeforum gibt es nun seit dreizehn Jahren. Etliche user sind gekommen und auch wieder gegangen; viele sind geblieben, einige sogar fast seit Anbeginn. Ca. 20.000 - 30.000 Gäste besuchen uns jeden einzelnen Tag.   Mittlerweile haben wir Millionen Hundehaltern auf die eine oder andere Weise geholfen. Unsere Themen sind präsent, wenn jemand nach Krankheiten, Hundeerziehung oder tausend anderen Dinge rund um Hunde sucht. Wir wurden über Google & Co millionenfach gefunden, über spannende, kontroverse und hilfreiche Themen und Beiträge.   polar-chat.de ... der ungewöhnliche Name für einen Ort im Netz, der sich kaum verändert hat, aber stets technisch up to date ist. polar-chat.de ist ein Stück Heimat im Netz der unendlichen Möglichkeiten.   😀

      in Aktuelles zum Hundeforum

    • Tony kleiner Russell große Ausdauer

      Hallo ihr Lieben  Ich dachte ich mache jetzt auch mal einen Thread auf    Das ist Tony geboren am 15.01.2018 und seit Sonntag mein kleiner Terrorzwerg    Er ist ein ganz schlauer aber auch frecher Kerl der durchaus schon stur sein kann  Ich habe gezielt eine Aufgabe und was sehr aktives gesucht und bin gespannt wie ich diese Herausforderung meistern werde   

      in Hundefotos & Videos

    • Tierheim Gießen: Halika, 8 Monate, Malteser - ein kleiner Wirbelwind

      Malteser-Mädchen Halika kam mit gerade einmal 8 Monaten zu uns ins Tierheim. Dies lag aber keinesfalls an ihr, ihr altes Frauchen hatte den Verlust ihres alten Hundes nicht überwunden und konnte dessen Eigenschaften nicht in ihr wiederfinden.
      Dabei ist sie ein ganz wundervoller Hund ihrer Rasse: allem gegenüber aufgeschloßen, freundlich und stets fröhlich. Auch ihren jugendlichen Leichtsinn hat sie noch nicht ganz verloren und kann darum auch hin und wieder etwas überdrehen.
      Katzen, Kinder und andere Hunde sind kein Problem, gerade andere Hunde sollten von ihrem Temperament aber nicht zu schnell genervt sein...
      Sie kennt bisher nur Sitz, freut sich aber über Kopfarbeit und möchte mitarbeiten und gefallen.
      Kurz gesagt, Halika ist ein echter Rohling welcher gerne bald zum Traumhund geschliffen werden möchte.
      Er ist Halikas Begleiter fürs Leben?               Tierheim Gießen
      Vixröder Str. 16
      35396 Gießen
      0641-52251
      info@tsv-giessen.de
      www.tsv-giessen.de

      in Erfolgreiche Vermittlungen


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.