Jump to content
Hundeforum Der Hund
Anne_HST

Depressionen?

Empfohlene Beiträge

Also Probleme hatte ich noch nie damit, über meine Probleme zu schreiben/reden....

Für mich ist es halt alles gerade sehr verwirrend und belastend und das mit der Schule ist wohl wahr!

Ich habe keinen Platz in meinem Kopf eine Hausarbeit zu schreiben oder für 4 Arbeiten zu lernen _:( und bevor ich lauter 6en schreiben, würde ich mich lieber krank schreiben lassen und ich würde sehr gerne irgendwo mit hundchen hinfahren und einfach die ruhe genießen und neue Leute kennen lernen.....

Aber ist auch alles eine finanzielle Sache und auch da läuft nicht alles rund....

Also im Großen und Ganzen kann man sagen, habe ich momentan alle Probleme die man nur haben kann :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hand reich ich zurück^^

achja, jetzt haltet mich nIcht für total Banane, aber ich hab für mich selbst herausgefunden, dass selbstgespräche bei Problemen hilfreich sein können. Quasi, wie 2 Personen. Man spricht die Gedanken, Fragen laut aus, und redet über Lösungen.

Boah hört sich das behämmert an, aber manchmal hilft es einem aus dieser depressiven, einsamen Versunkenheit heraus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

NEE NEE nicht falsch verstehen! ;)

Mein freund ist der Stubenhocker und der der keine Freunde braucht ;)

ICh brauche die Nähe anderer Menschen, Leute mit denen man viel unternehmen kann die für einen da sind und GENAU das fehlt mir hier ja so :(

Ohne Freunde geht bei mir gar nichts, mal zusammen kochen abends oder Spiele abend oder einfach mal so spazieren gehen und quatschen usw usw das habe ich seit über einem Jahr nicht mehr

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Anne

Du bist einfach komplett überfordert im Moment, was in deiner Situation auch verständlich ist.

Depression ist ein dehnbarer Begriff, vorallem was die Stärke Grade angeht.

Bei einer schweren Depri, könntest du nicht mehr mal Weinen, heisst du hast gar keine

Emotionen mehr, weder pos noch neg.

Schau mal nach einer Selbsthilfegruppe zur Ueberbrückung in deiner Gegend.

Mit Betroffenen zu reden, ist manchmal besser als jede Thera.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Achsoooooo, na dann :) Raus mit dir ^^ Ja ich weiß, das klingt so einfach, bedarf aber einer Menge Mut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

>Ich rede immer mit mir selbst! Auch wenn ich mit Max draußen bin, plane ich den weiteren Tagesablauf in lauten Gedanken, das mache ich schon seitdem ich klein bin, ich rede immer mit mir selbst, wirklich immer

und ja mit der Schilddrüse ist schon in Arbeit, ich muss morgen früh zum Blut abnehmen

das Problem ist ja auch noch, das mein Freund/Exfreund mich nicht versteht und ich will einfach nur das er weg geht von hier und mich in Ruhe lässt, weil ich echt keine Kraft habe ihm noch zu verklickern wie es mir geht, so dass er mich versteht, wisst ihr was ich meine??

Leute die selbst sowas noch nicht hatten, können nur selten sowas nach vollziehen bin ich der meinung und habe ich auch die erfahrung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wohnt er noch bei dir?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich kann Auch nicht mehr weinen, ich sitze hier komplett Mimiklos, kein lächeln kein heulen nichts mehr.... es muss ja keine schwere Depri sein ich glaube denn würde es mir noch schlechter gehen als sowieso schon-.....

achja hatte ich schon erwähnt das meine ganze Familie Depressionen hat und Alkoholkrank ist??

Vllt ist das auch ein GEN defekt??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja er wohnt hier noch, kann ich ja schlecht auf die Straße schmeißen.,.....

und es war schon öfter Schluss und ich denke mal, das er stark davon ausgeht das ich eh wieder weich werde und ihn zurück nehme, deswegen zögert er bestimmt auch mit dem Auszug

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Über Helikopter-Herrchen, Tipps, Depressionen und Hunde mit Terminkalender: Gespräch mit einem Hundepsychologe

      Fragen an den Vorsitzenden des Berufsverbandes der Hundepsychologen, Thomas Riepe Wir wollen Agility machen, nicht der Hund *seufz* ich glaub der Mann hat uns durchschaut... manche von uns..... natürlich niemand hier im Forum.....

      in Plauderecke

    • Depressionen beim Hund, Dr. Ganslosser, 12.11.2011

      [lh] Veranstalter: Animal Info Düsseldorf Anschrift: Düsseldorf Kontaktinfo: mail@animal-info.de Datum: 12.11.2011 Beginn: 10 - 16.30 Uhr Preis: 80 Anmeldeschluss: - Website: www.animal-info.de [/lh]Weitere Informationen: Tagesseminar mit Dr. Udo  Ganslosser Depressionen beim Hund Samstag, 12. November  2011   Seminarinhalte: - Wie äussert sich die Depression beim Hund? - Wie  erkenne ich depressive Zustände? - Welche Ursachen hat die  Depression?     Auslösefaktoren:       

      in Seminare & Termine

    • Gibt es Stimmungsschwankungen/Depressionen bei Hunden?

      Hallo zusammen, mich würde einfach mal interessieren ob es Stimmungsschwankungen/Depressionen bei Hunden gibt. Ich frage aus diesem Grund, da mir meine Hündin seit Ende Dezember immer wieder Kopfzerbrechen bereitet. Ende Dezember ist meine große Hündin plötzlich verstorben, seitdem ist Lucy "komisch". Es ist aber nur immer wieder tageweise so. Sie ist dann sehr jammerig mit winseln, anhänglich wenn es besonders schlimm ist verkriecht sie sich bei mir. An manchen Tagen verweigert sie ihr Futter

      in Gesundheit

    • Ich glaube mein Hund hatte Depressionen wegen seines Futters!! :-O))

      Seit Wochen rätsle ich herum, was mit dem Mr.T. los ist und mache mir schon Sorgen. Er isst nicht auf, er schleicht bedrückt in der Küche herum, schleicht dann halbverrichteter Dinge wieder raus, hängt fad herum. Dennnormalerweise leert er seinen Napf sehr flott und feinsäuberlich (bis auf ganze Erbsen *gg*) , kommt dann nachsehen, ob es bei uns einen Nachschlag gibt und wenn nicht holt er ein Spielzeug und tritt dann wie auf einer Bühne mit seinem was-immer im Fang und sprühendem Blick auf. "S

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Depressionen im Alter?!

      Hallo, ich mache mir große Sorgen um meinen 13 Jahre alten Rüden Wuschel. Er wirkt lustlos und schlapp, zum spazieren gehen hat er auch kaum noch Lust. Wuschel hat sich noch nie gerne anfassen lassen, in letzter zeit habe ich verstärkt den Eindruck, er versucht jeden körperlichen Kontakt zu meiden. Wenn ich ihn streicheln will schaut er mich nur unsicher an. Gibt es sowas wie Depressionen bei Hunden und könnte sein Verhalten damit zusammen hängen? Vielleicht kann mir ja jemand etw. dazu sagen!

      in Hunde im Alter

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.