Jump to content
Hundeforum Der Hund

Empfohlene Beiträge

Hallöchen :)

Ich habe eine kleine Hündin, eine Jack Russel-Dame um genau zu sein, und würde sie gern am kommenden Wochenende mit zu meinem Freund nach Hamburg nehmen. Sonst habe ich sie immer zu meiner Mama gegeben die 2 Tage über, aber die hat nun keine Zeit.

Im internet und diversen Foren habe ich gelesen, dass ich sie kostenlos in einer Transportbox mitnehmen kann. Bei größeren Hunden kostet es was... nun habe ich aber keine Transportbox und mein Hündchen würde sich in eine solche auch nicht einsperren lassen. Sie ist eigentlich ganz umgänglich und aufgrund der späten Reisezeit würde sie eh nur auf meinem Schoß liegen und schlafen. Nun frage ich mich jedoch, wenn ich keine Transportbox habe, muss ich trotzdem für sie etwas bezahlen?! Einen Sitzplatz braucht sie wie beschrieben nicht und einen Maulkorb muss ich eh besorgen, dass weiß ich schon... Aber ist es denn von der Box abhängig, ob der Hund etwas bezahlt oder nicht!?

Ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen bei meiner Frage und das ziemlich schnell, weil es Freitag schon soweit sein sollte :)

Vielen Dank!

Liebe Grüße

Anni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein für einen so kleinen Hund musst du auch nichts ohne Box bezahlen. Den Maulkorb kannst du auch ablassen, aber du musst einen dabei haben und falls sich jemand aufregt ihn halt drum machen. Das sind die Erfahrungen die ich im Laufe der Zeit gemacht habe. Ich bin oft im ICE unterwegs gewesen, clever wäre für dich / euch wenn du dir einen Sitzplatz im Abteil reservierst. Dort ist es ruhiger und wenn der Hund ruhig ist haben die Mitreisenden eigentlich keine Probleme.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ebby fährt immer Zug ohne Box und ohne Maulkorb ;) Ich leg meistens meinen Rucksack oder meine Jacke auf den Sitz neben mir und Ebby legt sich drauf und schläft dann durch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ne, die unentgeltliche Mitnahme gilt nur für Tiere in einer Box, schau mal auf der Seite:

www.bahn.de/p/view/angebot/zusatzticket/hunde.shtml

Dort findest Du die Infos, und einen Maulkorb würde ich auf jeden Fall mitnehmen, es gab schon Leute, die aus der Bahn geworfen wurden, weil sie keinen dabei hatten.

Den Hund ohne Fahrkarte ohne, dass er in einer Box ist mitzunehmen, kann Dir schlimmstenfalls als Schwarzfahren ausgelegt werden.

Auch wenn es ein Chihuahua ist.

Das Risiko würde ich nicht eingehen, ich fahre regelmäßig mit der Bahn und habe schon so einiges erlebt.

Kann gut gehen, aber wenn der Schaffner einen miesen Tag hat....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier oben im Norden (nicht allzuweit weg von HH) habe ich nie schwierigkeiten gehabt. Zur not direkt am Schalter nachfragen die können dir das genau sagen! Von wo aus möchtest du denn fahren? Wichtig ist auch dass der Hund eben nicht ohne Leine ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich kenne es so, dass der Hund wie ein Kind zu bezahlen ist und ein Maulkorb dabei sein muss. Hinmachen würde ich ihn auch erst, wenn es tatsächlich verlangt wird.

von einer Transportbox ist meines Wissens nach nicht zwingend die Rede. Mein Labbi legt sich unter die Bank an meine Füße und pennt da während der Fahrt. aber er hat sein eigenes "Kinderticket" und den Maulkorb habe ich sicherheitshalber dabei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich fahre mit Ivy auch öfter im ICE und IC.

Wenn der Hund in einer Transportbox ist, musst du für ihn nichts zahlen.

Passt er nicht in eine Transportbox oder Du entscheidest Dich ihn so mitzunehmen musst Du für Deinen Vierbeiner den Kinderpreis für diese Strecke zahlen.

Sparangebote und Vergünstigungen gibt es für Hunde soweit ich mich erinnere nicht.

Einen Maulkorb solltest du mitnehmen, griffbereit bzw. vorzeigebereit haben.

Anziehen musste ihn Ivy bisher nicht ;)

:) hoffe ich konnte Dir weiter helfen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich komme aus Hamburg und bin hier auch immer unterwegs.

Und ich kenne hauptsächlich Hundeleute, die schon wirklich Probleme hatten.

Da die meisten denken, dass Jule ein Assistenzhund ist, wird bei ihr nichts gesagt.

Aber vor meinem Unfall wurde ich auch schon mal raus gesetzt, wegen fehlendem MK.

Innerhalb Hamburgs braucht man weder eine Fahrkarte, noch einen MK für den Hund.

In der Bahn ist es immer abhängig vom Schaffner, der eine sagt nichts, der nächste schmeißt Dich raus.

Für eine so lange Fahrt würde ich es nicht riskieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Frage ist ja eigentlich auch nicht, womit hier die meisten durchkommen, sondern wie es Vorschrift ist.

(Denn selbst, wenn hier 1000 Leute damit Glück hatten, kann man immer auf einen treffen, der die Vorschriften genauestens überwacht!)

Und meines Wissens nach ist es so, dass der Hund nur dann unendgeldlich fahren darf, wenn er in einer Box/Tasche ist. Dementsprechend würde ich sowas zumindest dabei haben. Wenn dich ein Schaffner komplett ohne erwischt, dann siehts schlecht aus.

Ansonsten bleibt halt noch bezahlen. Aber das find ich unverschämt teuer (muss ich leider immer, da mein Hund definitiv zu groß für ne Tasche ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

also nach den Vorschriften der DB muss der Hund, um unentgeldlich zu fahren, in einer Box untergebracht sein und darf nicht über 5kg wiegen (allerdings habe ich noch nie eine/n Schaffner/in mit Waage gesehen...;-)). Die Maulkorbregel gilt meines Wissens nur für "große" Hunde, die nicht in einer Box transportiert werden.

Ich fahre mit meinen beiden oft mit dem ICE und habe sie jeweils in einer Tasche. Bis jetzt hatte ich immer nur positive Reaktionen seitens der Mitfahrer und Schaffner.

Liebe Grüße und gute Fahrt! Ina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.